Gewürze für's Brotbacken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ciao :-)

Ich mache mein Brot schon seit Jahren selbst. Vom Weissbrot über Vollkornbrot bis hin zum Roggenbrot.

Mein Weissbrot ist mit

*Weizenmehl, Salz, Hefe, Weissmehlmalz

*Roggenmischbrot (80% Roggen/ 20% Weizen), selbstgezogenen Natursauerteig, Roggenmalz, Hefe, Salz (manchmal mit Nüssen oder Sonnenblumenkernen)

*Vollkornbrot (60% grob geschrotetes Vollkorn, 40% gemahlenes Vollkorn), Natursauerteig, Salz, Zuckerrübensirup, ganze Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam und Leinsamen.

Du kannst ihn dein Brot Brotgewürze geben, aber im Weissmehlbrot schmeckt es vermutlich sehr intensiv.

Ach ja! Das Brot bzw. den Teig mehrmals aufgehen lassen.

1mal nach den Mischen

2mal nach den Kneten

3mal nach den Formen (vllt. im Gärkörbchen).

LG

ich mach mir gerne eine Mischung aus Kümmel, Koriandersamen, Kardamon und Anissamen male sie in der Kaffeemühle und gebe dem Brot dann eine Messerspitze bis zu einem halben Teelöffel hinzu (auf ein Kilo Mehl je gröber das Mehl je mehr Brotgewürz) Salz braucht das Brot aber trotzdem noch.

Probier doch einfach rum. Rosmarin, Paprika, Zwiebel, Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Brotklee, Parmesan... geben alle einen individuellen Geschmack und das sind nur die Geschmacksrichtungen, die ich ausprobiert habe

Ich gebe in mein Brot immer Kümmel, Fenchel, Koriander (in ganzen Körnern) und je nach Gusto Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskernöl... schmeckt superlecker.

Klassisch ist bei Brot immer das Salz. Wenn du ein Gewürz- oder Schrankbrot haben möchtest, kannst du natürlich auch andere Gewürze und Kräuter, wie Kümmel, Nelken, Anis oder Fenchel dazu geben. Das Schrankbrot ist dafür bekannt, dass man alle Gewürze verarbeiten kann, die man im Haus hat. Allerdings schmeckt es dann auch recht eigentümlich. Meine Oma hat so ein Brot des Öfteren gebacken. Sie war total begeistert davon, hat aber wenig Abnehmer gefunden. Daher bin ich immer froh, wenn nur Salz als Gewürz in minimaler Form vorhanden ist. Als Zusatz backe ich gerne noch Haselnüsse ein, aber die zählen bekanntlich nicht als Gewürze.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?