Kochanfänger: Wie macht man eine dunkle Soße für gebratenes Schweinefleisch?

7 Antworten

scharf anbraten,zwiebel etwas dunkel werden lassen den bratensatz mit dunklem bier aufgießen mit den zwiebeln und köcheln lassen.die braunen zwiebelschalen in der soße mitziehen lassen und vor dem servieren entfernen.würzen kannst nach belieben,etwas tomatenmark macht auch dunkler,aber vorsicht soll nicht rausschmecken

Scharf anbraten ist schon mal super.....klein geschnittene Zwiebel zum Schluss mitbräunen, einen Esslöffel Tomaten dazu, kurz anrösten und mit Brühe oder / und etwas Rotwein ablöschen....so dürfte Dir eine schöne braune Sosse gut gelingen.....Gewürze nach Geschmack..

Sorry....Tomatenmark...

Suppengemüse kann...muss aber nicht..


0

Meine wird von allein dunkel.
Tomaten, Tomatenmark, Zwiebeln, Sellerie, Petersilie, Möhren, Gewürze
Nach dem Anbraten gebe ich die Zwiebeln hinzu, brate sie an, dann fülle ich mit Wasser auf, gebe die anderen Zutaten hinzu und lass es kochen.

naja Tomatenmark  oder Tomaten müssen nicht unbedingt sein, wer es nicht mag oder oder auch Paprika und ähnliches  nicht unbedingt mag, mag es ruhig   weglassen.  Der Effekt ist der Gleiche.

Wichtig ist nur nur, anfangs mit der  Zugabe  von weiteren Zutaten vorsichtig umgehen  und nur  sparsam  mit oftmaligen  Kostproben verwenden. Eine Schweinebratensoße  sollte ja am Ende  nicht nach Paprika oder etwas anderem schmeckern. Deshalb mit mit diesen zutaten sehr sparsam umgehen,   Ziebel, Majoran  Salz und Pfeffer  sind ja Grundgewürze
 und sollten deshalb  auch reichlich zugegeben werden.  Späteres Aufgiessen   beim Fertigköcheln  vermindert den eigentlichen Geschmack deshalb sehr stark.  Und unbedingt beachten,  nach dem scharfen Anbraten unbedingt  ca 2 Stunden  mit geringer Temperatur eher köcheln lassen und eventuell Wasser nachgiessen.  Deshalb auch anfangs eine scharfe Würzung, die zieht dann ins Fleisch hinein  und bedarf dann auch keine Nachwürzung.   Die Soße wird automatisch lecker dabei.

Knochen, Fleisch zwiebel und eurzelgemüse scharf anbraten, Tomatenmark dazu, kurz mitrösten,mit einem kräftiger Schuss Rotwein ablöschen und mit Wasser aufgießen (dass das Fleisch bedeckt ist. Etwas Wacholderbeeren, Lorbeerblatt und weise Pfeffer Körner dazu und 2-7 Stunden auf Mittler flamme köcheln lassen. Anschließend durch ein Tuch sieben (fertig)

Genau so. Das Wurzelgemüse und das Tomatenmark dürfen nicht fehlen.

1

Was möchtest Du wissen?