Hier haste eine Kakaomaschine. Die braucht aber in Wirklichkeit kein Mensch.

https://www.systermann.de/gastronomiegeraete/bravilor-bonamat/instantgeraete/bonamat-solo?gclid=EAIaIQobChMIktSZtIz86wIVwtmyCh1leQXMEAQYASABEgKdqvD_BwE

Wie gut der Kakao ist, liegt immer an der Qualität des Kakaos. Versuch es doch mal mit einer mindestens 50%-igen Zartbitterschokolade.

...zur Antwort
...zur Antwort

Wenn Du auch noch etwas Ei übrig hast, dann verrühre alles, gib Salz und Pfeffer, evtl. etwas Petersilie dazu, forme flache Frikadellen davon und brate sie in etwas Butter. Meine Oma machte das immer für mich als Kind und ich war da ganz wild drauf. Auch heute mache ich das noch manchmal.

...zur Antwort

Gehe zum Zahnarzt und lasse Deine Zähne kontrollieren. Möglich wäre, dass zumindest 1 Zahn eine Karies hat.

Nur weil Deine Zähne auf Lücke stehen oder nicht grade in der Reihe stehen, können sie nicht auf äußere Reize reagieren..

...zur Antwort
Ja

aber nicht jeden Thunfisch aus der Dose. Da gibts schon gewaltige Unterschiede, leider auch im Preis. Auch sollte man nur Thunfisch in einem sehr guten Olivenöl und aus nachhaltiger Fischerei kaufen.

Ich mag den z.B. sehr gerne:

https://www.dinsesculinarium.de/olasagasti/bonito-del-norte-thunfisch.html?gclid=EAIaIQobChMIu6uQlr7y6wIVjbd3Ch0YnQKAEAQYBCABEgL5BvD_BwE

Für eine Pizza oder eine Thunfischsoße oder Dipp, nehme ich selbstverständlich preiswerteren Thunfisch.

...zur Antwort

Ich denke, Du sprichst von einem professionellen Bleaching beim Zahnarzt. Von Bleachingpräparaten aus dem Internet oder Drogeriemarkt sowie sogenannte Hausmittel kann man nur abraten, da sie den Erfolg den die Werbung verspricht nicht bringen und u.U. irreversible Schäden am Zahnschmelz anrichten.

  1. 18 -aus dem Grund, weil der Zahnschmelz noch nicht völlig ausgebildet ist und die Schmerzkanälchen dadurch empfindlich reagieren. Da hilft auch keine Einverständniserklärung der Eltern
  2. Es gibt mehrere Bleachingverfahren, die unterschiedlich Teuer sind. Welches Verfahren für Dich infrage kommt, kann Dir nur Dein Zahnarzt sagen. Du kannst pro Zahn mit ca. 25 - 80 Euro rechnen.
  3. Kommt auf das Bleachingverfahren an
  4. siehe 1
  5. --
  6. Könnte ein Problem sein, kann Dir aber auch Dein Zahnarzt genau sagen.
...zur Antwort

Erst einmal solltest Du zum Zahnarzt gehen, nicht nur Deine Zähne kontrollieren lassen, sondern auch eine Zahnsteinentfernung und eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Wenn Du danach - so wie in dem Video, welches ich einstelle - die Zähne pflegst, hast Du auch keine Probleme mit dem Zahnfleisch mehr. Das heilt dann sehr schnell.

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

...zur Antwort

Salbei- oder Kamillentee kann zwar beim Abheilen von Entzündungen im Mund unterstützend sein, beseitigen aber nicht die Ursache für die Entzündung.

Die Ursache ist so gut wie immer eine nicht ausreichende oder falsche Mundhygiene.

Gehe zum Zahnarzt, lasse Deine Zähne und Zahnfleisch kontrollieren, den Zahnstein entfernen und eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Weiterhin lasse Dir erklären, wie Du Deine Zahnpflege optimieren kannst. Dann hast Du auch keine Probleme mehr mit dem Zahnfleisch.

...zur Antwort

Muss ja. Denn eine selbstgemachte Pizza - vom Teig, über die Pizzaiola hinaus die frischen Zutaten und einen guten Käse (kein Analogkäse) - braucht keine Konservierungsstoffe und Zucker schon mal gar nicht. Im selbstgemachten Hefeteig ist so wenig Zucker, dass man den vernachlässigen kann. Und die "Edelsalami" ist meist nichts anderes als eine fette "Plockwurst" und die ist alles andere als Edel.

...zur Antwort
Italien

Wenn ich Tequila (original) trinken will, muss ich nach Mexico, nicht nach Spanien reisen.

Aber auch nach Spanien würde ich nicht reisen - außer nach Barcelona, diese Stadt ist immer einen Kurztrip wert - da ich Spanien bereits ausgiebig bereist habe.

Aber nach Italien - da hab ich noch lange nicht alles gesehen und muss das noch unbedingt nachholen.

...zur Antwort

Dein KFO hat Recht. Die weißen Flecken verschwinden nicht einfach so.

Gehe zu Deinem Hauszahnarzt, vielleicht bietet er die Icon-Behandlung ja an. Nur für die Kosten musst Du selbst aufkommen.

...zur Antwort
Ich bin sowieso sehr kariesanfällig und das sind auch schwierige Ecken zum Putzen, weshalb mir dort wahrscheinlich bald Zähne gezogen werden

Dann ist es allerhöchste Zeit, dass Du Deine Mundhygiene optimierst. Ich hänge Dir abschließen dazu ein Video an.

 aber bei mir wirken die von morgens bis abends

Ja, im Unterkiefer ist das möglich, aber nicht im Oberkiefer.

da ja der ganze Oberkiefer betäubt werden muss,

Nein, muss er nicht. Im Oberkiefer wird jeder Zahn einzeln betäubt. Das ist lange nicht so unangenehm wie im Unterkiefer und die Betäubung hält auch nicht so lange vor. In der Regel ist das nach 2 Std. vorbei.

Hält man das Bohren tiefer Löcher aus?

Ja, nein, vielleicht. Kommt ganz darauf an, wie schmerzempfindlich Du bist. Ich würde allerdings nicht dazu raten. Nicht nur, dass es für Dich angenehmer ist, sondern der Zahnarzt kann entspannter arbeiten

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

...zur Antwort
 Ist das normal (vom Knirschen)

So ist es. Wenn Du stark knirschst, dann werden zwar die Zähne geschont, aber die Schiene wird in Mitleidenschaft gezogen. Über kurz oder lang wird die Schiene wieder erneuert werden müssen.

Normale Aufbißschienen - sogenannte Knirscherschienen - wie Du sie trägst, sind nicht die optimale Lösung, da sie nicht die Ursache für Dein Knirschen beseitigen. Es gibt viele Ursachen von Kieferschmerzen und Kieferbeschwerden: Stressreaktionen, Zahnbehandlungen, Angewohnheiten, Kopf-Fehlhaltung, Körperfehlhaltung sowie ein falscher Biss. 

Suche Dir einen Zahnarzt, der sich auf CMD, Gnathologie, Funktionsanalyse und Funktionstherapie spezialisiert hat. Oder Du gehst, wenn Du in der Nähe einer Universität wohnst, in die Uniklinik und lässt Dich dort behandeln. 

Zahnärzte in Deiner Umgebung, mit dieser Spezialausbildung findest Du im Internet. Ein niedergelassener Zahnarzt ohne diese Zusatzausbildung kann Dir bei einer Dysfunktion meist nicht weiterhelfen.

...zur Antwort
Ja ich habe viele freunde

Ich habe viele Bekannte, aber nur wenige Freunde. Mehr braucht man auch nicht, als eine paar wirklich gute Freunde, auf die man sich verlassen und denen man vertrauen kann. Freunde hat man nicht von heute auf morgen. Freundschaften wachsen. Mein ältester bzw. meinen besten Freund habe ich bereits seit 46 Jahren.

Freunde findet man überall z.B.

  • in der Schule
  • auf Partys
  • bei der Arbeit
  • im Studium
  • beim Sport
  • durch die eigenen Kinder
  • in der Nachbarschaft
...zur Antwort

Wenn der Zahn "total kaputt" ist, ist er wahrscheinlich devital. Und dann könnte es mit dem Wackelzahn nicht funktionieren. Die Wurzeln von devitalen Milchzähnen resorbieren meist nicht. Falls eine Röntgenaufnahme gemacht wurde, ist das deutlich darauf zu sehen.

...zur Antwort

Entzündet kann sich die obere Wunde nicht haben, da Du das Antibiotikum genommen hast. Also kann auch nichts "Pochen".

Möglich ist, dass sich evtl. Speisreste festgesetzt haben. Gehe zum ZA und lasse die Wunde kontrollieren.

...zur Antwort

Ich würze schon immer stärker, als in Kochbüchern angegeben. Da mir die meisten vorgegebenen Rezepte oft "zu langweilig" sind. Ich amüsiere mich immer darüber, wenn z.B. im Rezept steht (auf 1 kg Fleisch): 3 Wacholderbeeren und ein kleines Lorbeerblatt :-))

Ich glaube nicht, dass zu viel Gewürze ungesund sind. Ich habe auf alle Fälle nach vielen, vielen Jahren noch keine Probleme gehabt.

Das einzige, worauf ich achte, dass ich eine gute Qualität an Gewürzen habe. Supermarktware kaufe ich prinzipiell nicht. Und sämtliche Kräuter habe ich aus meinem Garten.

...zur Antwort

Die Bemerkung wegen des Blowjobs hättest Du ruhig vernachlässigen können, das ist Deinen Kiefergelenken nämlich völlig egal. Aber schön, dass wir das jetzt wissen.

Hast Du Deinen Zahnarzt auf Dein Kiefergelenkproblem einmal angesprochen?

Es gibt viele Ursachen von Kieferschmerzen und Kieferbeschwerden,: Stressreaktionen, Zahnbehandlungen, Angewohnheiten, Kopf-Fehlhaltung, Körperfehlhaltung sowie ein falscher Biss. 

Suche Dir einen Zahnarzt, der sich auf CMD, Gnathologie, Funktionsanalyse und Funktionstherapie spezialisiert hat. Oder Du gehst, wenn Du in der Nähe einer Universität wohnst, in die Uniklinik und lässt Dich dort behandeln. 

Zahnärzte in Deiner Umgebung, mit dieser Spezialausbildung findest Du im Internet. Ein niedergelassener Zahnarzt ohne diese Zusatzausbildung kann Dir bei einer Dysfunktion meist nicht weiterhelfen. Auch ein Kieferorthopäde ist hier der falsche Ansprechpartner.

...zur Antwort

selbstgemachtes ganz sicher

https://brotbackliebeundmehr.com/wissenwertes-und-grundlagen-zum-brotbacken/backmalz-selbst-machen/

ansonsten?

https://www.baeckerlatein.de/backmalz/

...zur Antwort
 sie antwortete, dass der Zahn wurzelbehandelt werden muss.

Das ist vollkommen richtig.

Ich möchte aber nicht mit einem toten Zahn herum laufen,

Tust Du doch schon. Der Zahn ist bereits tot.

warum kann sie den nicht einfach zu machen

Weil der Zahn sonst über kurz oder lang massive Probleme machen würde. Ein Abszess, eine dicke Wange, Schmerzen bei denen keine Schmerztablette mehr hilft, bis hin zur Sepsis.

kann es sein, dass sie einfach nur wirtschaftliche Interessen verfolgt.

Nein! Ziemlich unverschämt so etwas anzunehmen.

Ich frage mich nur, wenn Du schon auf dem Behandlungsstuhl gesessen hast, warum Du nicht Deiner Zahnärztin diese Fragen gestellt hast.

...zur Antwort

Akuter Durchfall ist meistens harmlos. Wichtig ist, um den Verlust an Flüssigkeit und Salzen auszugleichen, viel zu trinken. Bevorzugt Kräutertees. Auch eine Wasser-Salz-Zucker-Mischung ist empfehlenswert. In der Apotheke kannst Du Dir Elektrolyte - z.B. Elotrans - besorgen (Apotheken in Einkaufszentren haben noch geöffnet).

  • zerdrückte Bananen und
  • geriebene Äpfel

können ebenfalls helfen. Bitte keine Cola und Salzstangen gegen den Durchfall nehmen. Gute Besserung.

...zur Antwort

Dieses

 https://www.youtube.com/watch?v=BNNgDvSX4tk

und dieses

https://www.youtube.com/watch?v=ThuAMYer5vY

...zur Antwort

Überlege doch mal. Ein MRT ist keine Behandlung, sondern ein bildgebendes Verfahren zur medizinischen Diagnostik.

MRT gibts erst seit den 70er Jahren. Selbstverständlich hat man auch schon vorher Gehirntumore behandelt und erfolgreich behandeln können.

Schon vor mehr als 10.000 Jahren haben Völker in Afrika und Südamerika Gehirnoperationen durchgeführt.

...zur Antwort

Ja, unter bestimmten Voraussetzungen ist das tatsächlich möglich.

Ob das bei Dir so ist, kann Dir nur ein Zahnarzt bzw. ein Kieferorthopäde sagen.

...zur Antwort

Bei einer guten professionellen Zahnreinigung werden abschließend immer die Zähne poliert.

Und Deine Zahnärztin hat die Zähne nicht Remineralisiert, sondern einen Fluoridlack gegen Remineralisierungen aufgetragen.

...zur Antwort
Sind das wirklich White Spots?

Kann sein. Ohne die Zähne zu sehen, kann das niemand sagen.

Kann ich die mit meiner Meridol Zahnpasta wegputzen?

Nein. White Spots kann man nicht wegputzen

Ist es überhaupt möglich die vom Zahnarzt entfernen zu lassen, da ich Brackets habe ?

Vollständig entfernen lassen sich die White Spots nicht Aber Deine ZA kann mehr dazu sagen.

Wie lange kann ich die Behandlung aufschieben eh sich Karies entwickelt?

Keine Sorge, so schnell geht das nicht. Gehe nach Deinem Urlaub zu Deinem Hauszahnarzt.

Gibt es andere Hausmittel um das wegzubekommen ?

Nein.

Muss meine Kieferorthopädische Behandlung für die Behandlung der White Spots abgebrochen werden?

Nein.

Hier ein bisschen Lesestoff:

https://www.zm-online.de/news/zahnmedizin/so-werden-white-spots-behandelt/#:~:text=White%20Spots%20bleiben%20h%C3%A4ufig%20nach,der%20mikroinvasiven%20Kariesinfiltration%20behandelt%20werden.&text=Im%20Prophylaxe%20Journal%20weisen%20Dr.

...zur Antwort

Normalerweise kommen die 2. kleinen Backenzähne mit ca. 11 Jahren. Es gibt aber immer wieder Menschen, bei denen die bleibenden Zähne erst später kommen. Das ist nicht ungewöhnlich.

Trotzdem würde ich an Deiner Stelle dies vom Zahnarzt kontrollieren lassen. Evtl. ist dann eine kieferorthopädische Behandlung erforderlich.

...zur Antwort

Nicht nur NIkotin, Kaffee und Tee sowie eine schlechte oder falsche Mundhygiene verfärben die Zähne, sondern auch einige Lebensmittel.

Dazu gehören: 

  • Rotwein
  • Curry
  • Balsamico
  • rote Fruchtsäfte
  • Tomatensaft
  • Heidelbeeren
  • Brombeeren 
  • Cola/Fanta
  • Sojasoße 
  • Safran
  • Kurkuma
  • Sauerkirschen
  • manche Kräutertees, auch Hagebuttentee

weiterhin: 

  • antibakterielle Mundspüllösungen
  • einige Medikamente z.B. Tetracycline 

Du siehst, es lässt sich gar nicht vermeiden, dass sich die Zähne verfärben. 

Von Zahncremes, die weiße Zähne versprechen, solltest Du Abstand nehmen. Auf Dauer schaden sie nur dem Zahnschmelz, da sie hohe Abrasionswerte haben. 

Das beste ist, Du lässt bei Deinem Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Diese bringt Dir den meisten - und vor allen Dingen für Deine Zähne den schonendsten - Erfolg. 

Und was die Kariesprophylaxe angeht:

  • Putze mindestens zweimal täglich je 2 -- 3 Min. die Zähne - nach dem Frühstück und vor dem Zubettgehen.
  • Nimm Dir Zeit dafür und schrubbe nicht achtlos nur wenige Sekunden.
  • Putze mit System und vergiss keine Fläche des Zahnes.
  • Zur Zahnpflege gehört nicht nur die Zahnbürste, sondern auch das Reinigen der Zahnzwischenräume. Dazu kannst Du Zahnseide und/oder Zahnzwischenraumbürsten verwenden.
  • Vergesse auch nicht, Deine Zahnbürste alle zwei Monate zu wechseln.
  • und natürlich sind regelmäßige zahnärztliche Kontrollen wichtig.

Hier eine Anweisung zur richtigen Mundhygiene:

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

...zur Antwort

Diese weißen Beläge sind nichts anderes als ein Fibrinbelag. Völlig normal. Wenn Du keine erneuten Schmerzen hast, sollte alles gut sein. Hier eine Erklärung zu Fibrin

https://mediset.de/fibrinbelag/

...zur Antwort

Vielleicht hast Du einen Speichelstein oder eine Entzündung der Speicheldrüse. Gehe zum Zahnarzt und lasse das kontrollieren.

...zur Antwort

Die Entwicklung und das Wachstum der Haare ist genetisch und hormonell bedingt. Pro Monat wachsen die Haare ca. 1 - 1,3 cm. Bei Frauen können die Haare 70 bis 80 cm lang werden, selten auch länger. Tabletten, Shampoos und Tinkturen, die ein schnelles Wachstum versprechen, sind hinausgeschmissenes Geld. Du brauchst einfach nur Geduld.

...zur Antwort

Gegen die Schmerzen - die völlig normal sind nach solch einem Eingriff - hilft Ibuprofen. Wenn Du diese nicht verträgst, frage in der Apotheke oder rufe Deinen Zahnarzt an und frage, was Du sonst nehmen sollst/kannst.

Eine Schwellung nach einer Weisheitszahn-OP ist eine völlig normale Reaktion. Je nach dem Umfang des operativen Eingriffs kann die Schwellung unterschiedlich stark auftreten. 

Damit die Schwellung erst gar nicht allzu schlimm wird, hilft es gleich die Wange zu kühlen. Es ist sinnvoll, immer kurz zu kühlen ca. 15 Min und 15 Min. Pause usw. Allerdings bringt das Kühlen nur Erfolg in den ersten beiden Tagen. nach der OP. 

Nach ca. 36 Std. hat die Schwellung ihren Höhepunkt erreicht. Danach schwellen die Wangen langsam wieder ab. 

Auch kann passieren, dass sich die Haut ins Bläuliche oder Lila verfärbt, was genauso wenig schlimm ist. 

Bei einem normalen Heilungsverlauf sollte nach ca. 7 - 10 Tagen die Schwellung verschwunden sein. Mehr kannst Du leider nicht - außer mindestens 3 Tage lang auf das Rauchen verzichten und nachts ein 2. Kopfkissen benutzen - dazu beitragen, dass die Schwellungen schneller verschwinden. Weiterhin Gute Besserung. 

...zur Antwort

Wuzelkanalbehandlungen werden gemacht, wenn es keine andere Alternative gibt, als den Zahn zu entfernen.

Eine Wurzelkanalbehandlung ist immer nur ein Versuch, einen tief zerstörten Zahn zu erhalten. Eine Garantie gibt's dafür nicht.

  • der behandelte Zahn kann sich trotz Wurzelbehandlung wieder infizieren
  • das ist von verschiedenen Faktoren abhängig. U.a. die Sorgfältigkeit des Behandlers
  • zurückgebliebene Bakterien in den Wurzelkanälen können zu erneuten Entzündungen führen

Diese Risiken sind erheblich geringer, wenn Du eine Wurzelkanalbehandlung von einem spezialisiertem Zahnarzt, einem Endodontologen - das ist ein ZA, der schwerpunktmäßig nur Wurzelkanalbehandlungen durchführt -- behandeln lässt.

Endodontologen haben ein völlig anderes, sehr hochwertiges Instrumentarium und Erfahrung.

Nachteil: Die Wurzelkanalbehandlung ist je nach Aufwand recht teuer, da die KK die Kosten für solch eine Behandlung nicht übernehmen.

...zur Antwort

Bestehe drauf, dass ein besseres Provisorium angefertigt wird, welches auch hält.

Leider passiert es schon mal, dass eine Krone nicht passt. Ob das ein Fehler des Zahntechnikers war oder des Zahnarztes, ist eigentlich ziemlich wurscht. Die Krone muss eben neu angefertigt werden. Aber warum das Ganze 4 Wochen dauern soll weiß ich auch nicht. Sprichst Du mit Deinem Zahnarzt nicht?

...zur Antwort

In den meisten Fällen handelt es sich bei Mundgeruch um Störungen im Mund-und Rachenraum – und nicht wie oft angenommen wird - durch Magenprobleme. 

Oft führt eine mangelnde bzw. eine falsche Mundhygiene zu Mundgeruch, weil Speisereste nicht sorgfältig entfernt werden und diese sich dann in den Zahnzwischenräumen zu zersetzen beginnen. Deswegen ist es dringend erforderlich, Zahnseide und evtl. Interdentalbürstchen zu verwenden. 

Du kannst selbst die Gründlichkeit Deiner Mundhygiene überprüfen, indem Du Zahnfärbetabletten dazu benutzt. Sie machen vorhandene Zahnbeläge sichtbar. Erhältlich sind diese in der Apotheke oder im Drogeriemarkt. Wenn Du optimal Deine Zähne geputzt hast, sieht Du keine Verfärbungen mehr. 

  • Ebenso können kariöse Zähne zu Mundgeruch führen. 
  • Desweiteren wird Mundgeruch durch zu viel Eiweiß gefördert. Durch eine schlechte Mundhygiene und eiweißreicher Ernährung vermehren sich die Fäulnisbakterien und erzeugen Mundgeruch. Mundspülungen sind da keine Lösung, sie zerstören auf Dauer die Mundflora. 
  • Säubere Deine Zunge von Belägen. Zur Zungenreinigung gibt es spezielle Zungenreiniger, mit denen Du die Beläge von der Zunge abstreichen kannst. 
  • Trinke viel, da auch Flüssigkeitsmangel bzw. Mundtrockenheit schlechten Atem verursachen kann. 
  • Auch ein leerer Magen kann Mundgeruch erzeugen.
  • Vielleicht verträgst Du keine Milchprodukte? Das könnte ebenso ein Grund für schlechtem Atem sein. Helfen kann dagegen Petersilie, Eukalyptus, Fenchel, Kamille, Minze, Myrrhe, Gewürznelken, Rosmarin, Salbei, Thymian und Zimt. Auch die ätherischen Öle dieser Pflanzen helfen gegen Mundgeruch. 
  • Tonsillensteine bzw. Mandelsteine wären auch eine Möglichkeit. Ein HNO- Arzt oder Dein Zahnarzt kann Dir sagen, ob Du Mandelsteine hast. 

Mein Tipp: Gehe als erstes zum ZA, lasse die Zähne reinigen sowie den Zahnstein entfernen und Deine Mundhygiene kontrollieren, wenn da alles OK ist, dann suche Deinen Hausarzt auf. 

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

...zur Antwort

Pauschal kann man nicht sagen, was Füllungen kosten.

die Kosten richten sich

  • nach der Größe der Füllung
  • nach Aufwand der Füllung
  • nach dem Füllungsmaterial
  • und dem Steigerungssatz (muss u.U. begründet werden)

zuzüglich "besondere Maßnahmen" bei Füllungen sowie der Anästhesien und evtl. Röntgenaufnahmen.

Auf eine PauschPreis würde ich mich nicht unbedingt einlassen (das wäre vom ZA eh Steuerhinterziehung, da würde ich den Preis herunterhandeln).

Falls Dein Gast in seinem Heimatland eine Kranken- bzw. Zahnversicherung hat, können die Kosten (offizielle Rechnung) evtl. erstattet werden.

...zur Antwort
andere Ärzte :

Notärzte

die neben ihrem normalen "Job" noch Noteinsätze fahren oder fliegen.

Allerdings habe ich vor allen Menschen Respekt, die ihren Job wirklich gut machen - egal, welcher Job es ist.

...zur Antwort

Ihr könnt zunächst versuchen, den Durchfall selbst zu behandeln. Meist hören die Darmbeschwerden nach wenigen Tagen von alleine auf. Hausmittel können Dir dabei helfen. Wenn nach drei Tagen der Durchfall immer noch anhält, solltet Ihr einen Arzt aufsuchen. 

  • Trinkt viel - vorzugsweise ungesüßten Tee oder Kräutertee. (2-3 Liter pro Tag) 
  • Esst geriebene Äpfel,
  • Zwieback, Knäckebrot,
  • zerdrückte Bananen, 
  • Kartoffelbrei (ohne Fett) und selbst gemachte Rindfleischbrühe z.B. mit Reis.  

Ganz verzichten müsst Ihr auf : 

  • Vollkornprodukte,
  • Kleie, Nüsse.
  • Scharfe und fettige Speisen,
  • milchhaltige Nahrungsmittel,
  • Rohkost
  • Kaffee sowie Alkohol.
  • Und natürlich Fast-Food und Fertigprodukte. 

- Cola und Salzstangen zur Therapie des Durchfalls sind völlig ungeeignet. 

Wenn der Durchfall sehr stark ist, besorgt Euch in der Apotheke Elektrolyte z.B. "Elotrans". Die bringen den Elektrolythaushalt - nach dem starken Flüssigkeitsverlust - wieder in Ordnung, da durch den Durchfall wichtige Salze und Elektrolyte verloren. Gute Besserung Euch beiden.

...zur Antwort

Die ZFA, die so etwas macht, hat dafür extra eine Ausbildung gemacht und darf das natürlich auch. Auch wenn der ZA nicht daneben steht, er ist aber in der Praxis.

...zur Antwort

Nein, das kann (sollte) alles nicht passieren.

...zur Antwort
Nein Ich hätte garantiert nicht gemacht

Wie sch....... sieht das denn aus. Nee, für kein Geld der Welt......

Da fehlt nur noch die rote Pappnase und Du siehst aus wie ein Clown.

...zur Antwort

Kommt drauf an, wie stark es blutet. Wenn Du nur ein bisschen Blut im Speichel hast, ist das völlig normal und kann 2 - 3 Tage dauern.

Wenn es aber stark blutet, d.h. Du kannst das Blut aus der Wunde herauslaufen sehen, dann musst Du eine sauberes Stofftaschentuch oder eine Mullbinde nehmen, diese fest zusammenrollen und ca. 20 Min. fest darauf beißen. Danach sollte die Blutung gestillt sein.

Heute bitte keinen Kaffee, Tee oder Cola trinken und nicht den Mund ausspülen.

...zur Antwort

Eine normale Mundspülung hilft nicht gegen eine Gingivitis. Wer hat diese festgestellt?

Unterstützend kann dann Chlorhexamed sein. Allerdings beseitigt die Spülung nicht die Ursache der Gingivitis.

Der Grund für eine Gingivitis ist so gut wie immer eine nicht ausreichende Mundhygiene. D.h. auch wenn das Zahnfleisch blutet - putzen, putzen, putzen.

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

...zur Antwort
ja und nein (erste und zweite Frage)

Ich mag meinen Vornamen, sogar sehr. Allerdings wurde ich in der Grundschule selbst von einer Deutschlehrerin "gemobbt". Ich habe einen französischen (auch in Italien ist der Name geläufig) Vornamen und meine (dämliche) Lehrerin war der Meinung: Wir sind Deutsche, also muss der Name Deutsch sein. So wurde sogar in meinem Grundschulzeugnis der Name eingedeutscht geschrieben.

Heute ist das natürlich nicht mehr so, aber falsch geschrieben wird der Name öfters.

Und meinen Familiennamen finde ich lustig.

Nein, ich möchte keinen anderen Namen haben.

...zur Antwort

Nichts farbiges. Nur helle Töne. Die Gardinen sollen ja sicherlich auch noch zur Couch bzw. Sesseln passen.

Weiß- oder Beigetöne. Oder Du lässt Dich in einem Fachgeschäft beraten.

...zur Antwort

Keine.

Es gibt zwar Zahncremes, die hohe Abrasionswerte (RDA) haben und minimal die Zähne aufhellen, dafür ist es aber sicher, dass diese Zahncremes auf Dauer den Zahnschmelz schädigen.

Aufgrund dessen sollte man solche Zahnpasta nicht verwenden.

Gehe zum Zahnarzt und lasse bei Dir regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen. Wenn Du danach optimal Deine Zähne pflegst und auf einige Lebensmittel/Getränke sowie Zigaretten und Rotwein verzichtest, haste Du lange etwas von Deinen schönen und hellen Zähnen.

...zur Antwort

Im Unterkiefer wird eine sogenannte Leitungsanästhesie gemacht. Dabei wird der Nerv betäubt, der den halben Unterkiefer versorgt. Auch die Zunge ist davon meistens betroffen. Wenn jetzt in der Zunge die Betäubung bereits nachgelassen hat, dann verschwindet langsam aber sicher die Betäubung wieder. Das kann sich leider über ein paar Stunden hinziehen.

Wichtig ist, dass Du - solange der halbe UK betäubt ist - Du nichts heißes trinkst (klappt meist auch gar nicht, da das Getränk unbemerkt aus dem Mund wieder herausläuft) und nichts isst. Du würdest nicht merken, wenn Du Dir in die Zunge oder Wange beißt. Gute Besserung.

...zur Antwort

Ja, die Zähne werden auch wieder fest. Sie müssen aber über eine Weile beobachtet werden, ob sie vital bleiben. Wenn auf einer Röntgenaufnahme eine Wurzelfraktur ausgeschlossen wurde, dann kannst Du Glück haben. Wenn die Zähne devital werden sollten, dann müssen leider bei beiden Zähnen je eine Wurzelkanalbehandlung gemacht werden.

...zur Antwort
Mir wurden heute die Weisheitszähne gezogen, und jetzt sind meine Backen geschwollen 

Das ist ein völlig normale Reaktion

 kann meinen Mund aber nicht weit genug öffnen um zu essen, ohne dass es weh tut.

Auch das ist nichts Ungewöhnliches.

Kühlpacks haben auch nicht geholfen

Doch, die helfen. Heute und morgen musst Du auf alle Fälle den ganzen Tag und wenn möglich auch nachts. Du musst Geduld haben. Wunder gibts nicht.

Erst nach 36 Std. fangen langsam an die Wangen wieder abzuschwellen. Bei einem normalen Heilungsverlauf sollte nach ca. 7 - 10 Tagen die Schwellung verschwunden sein.

Du musst in den nächsten 3 Tagen vorsichtig sein beim Essen. Du kannst folgendes essen:

  • Apfelmus 
  • Babybrei aus dem Glas
  • Brot ohne Kruste
  • Fisch
  • Gekochtes Gemüse 
  • Karottenpüree
  • Kartoffelpüree
  • Klare Brühe und Suppen
  • Nudeln oder Reis mit Soße
  • pürierte Bananen
  • Frikadellen, vorsichtig gebraten, damit sie nicht zu hart werden
  • (Apfel)Pfannkuchen
  • Rührei
  • Wackelpudding

Wenn Du in ein paar Tagen keine Schmerzen mehr hast, kannst Du wieder auf normales Essen zurückgreifen. Hierbei mußt Du in den ersten Tagen auf extrem heiße oder scharfe Gerichte verzichten.

Was die Kiefersperre angeht: Eine Mundsperre/Kiefersperre ist eine mechanische Mundöffnungsstörung, wobei die Mundsperre nach einer Weisheitszahn OP unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann. Die Ursachen für die Mundsperre nach einer Weisheitszahn OP ist ein Muskelkrampf, der durch die lange Öffnen des Mundes während der OP entstanden ist.

Mit ein wenig Training verbessert sich das Problem sogar etwas schneller. Dazu musst Du den Daumen und den Zeigefinger gegen die unteren und oberen Frontzähne drücken und den Kiefer somit vorsichtig Stückchen für Stückchen öffnen. Diese Übung kannst Du mehrmals am Tag machen, allerdings nicht so stark, dass es schmerzt. Mit den Übungen solltest Du aber morgen erst ganz vorsichtig anfangen.

Wichtig ist, dass die Wangen nicht noch dicker werden, wenn Du nachts ein 2. Kopfkissen (nicht aus Daunen!) verwendest oder anderweitig den Kopf höher lagerst. Gute Besserung.

...zur Antwort

Da hat sich der "Blutpfropf" der in der Wunde sein muss gelöst. Wenn es dann nachgeblutet hat und sich wieder ein "Blutpfropf" gebildet hat, ist alles gut. Sonst solltest Du Deinen Zahnarzt noch einmal nachsehen lasen.

...zur Antwort

Ich würde keinen Kieferorthopäden in Deinem Falle konsultieren.

Es gibt viele Ursachen von Kieferschmerzen und Kieferbeschwerden, u.a. Stressreaktionen, Zahnbehandlungen, Angewohnheiten, Kopf-Fehlhaltung, Körperfehlhaltung sowie ein falscher Biss. 

Suche Dir einen Zahnarzt, der sich auf CMD, Gnathologie, Funktionsanalyse und Funktionstherapie spezialisiert hat. Oder Du gehst, wenn Du in der Nähe einer Universität wohnst, in die Uniklinik und lässt Dich dort behandeln. 

Zahnärzte in Deiner Umgebung, mit dieser Spezialausbildung findest Du im Internet. Ein niedergelassener Zahnarzt ohne diese Zusatzausbildung kann Dir bei einer Dysfunktion meist nicht weiterhelfen.

...zur Antwort

Wenn der Nerv minimal freiliegt - und das scheint bei Dir der Fall gewesen zu sein - reagiert dieser oft auf thermische Reize. Jetzt hast Du wahrscheinlich ein Medikament drauf bekommen. Entweder beruhigt sich der Zahn und kann dann endgültig gefüllt werden oder es muss eine Wurzelkanalbehandlung gemacht werden.

Nein, die 1. Sitzung zur Wurzelkanalbehandlung sollte nicht schmerzen. Die danach folgenden sowieso nicht.

...zur Antwort

Statt Majoran würde ich Oregano verwenden und noch Knobi und etwas Chiliflocken dazugeben. Das dunkle Sesamöl würde ich weglassen und ein neutrales Öl oder Olivenöl nehmen.

...zur Antwort

Du solltest heute und morgen auf alle Fälle noch vorsichtig sein beim essen. Du kannst Folgendes essen :

  • Apfelmus 
  • Babybrei aus dem Glas
  • Brot ohne Kruste
  • Fisch
  • Gekochtes Gemüse 
  • Karottenpüree
  • Kartoffelpüree
  • Klare Brühe und Suppen
  • Nudeln oder Reis mit Soße
  • pürierte Bananen
  • Frikadellen, vorsichtig gebraten, damit sie nicht zu hart werden
  • (Apfel)Pfannkuchen
  • Rührei
  • Wackelpudding
  • Haferbrei

Wenn Du keine Schmerzen mehr hast, kannst Du schon frühzeitig wieder auf normales Essen zurückgreifen. Hierbei musst Du in den ersten Tagen auf extrem heiße oder scharfe Gerichte verzichten. Gute Besserung. 

...zur Antwort
Aber kann das sein, dass ich dann 1 Monat Schmerzfrei war? Ist es nicht wahrscheinlicher, das sich dort wieder Karies befindet?

Ja, das kann durchaus sein. Und nein, eine Karies hat sich ganz sicher nicht wieder gebildet. Falls die Beschwerden stärker werden, dann muss eine Wurzelkanalbehandlung bei dem Zahn gemacht werden.

...zur Antwort

Nein.

  1. Du bist viel zu jung für ein Bleaching. Zahnärzte bleachen Zähne nicht vor dem 18. Lebensjahr. Der Grund: Aufgrund der noch weiten Dentinkanälchen im jugendlichen Alter - das Dentin ist noch relativ dünn - könnten die Zähne sehr empfindlich werden, wenn nicht sogar irreversibele Schäden davontragen.
  2. Schadest Du damit dem Zahnschmelz. Davon abgesehen, dass das Zeug nicht den gewünschten Erfolg bringt, den die Werbung verspricht.

Gehe zum Zahnarzt und lasse regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Meist ist danach gar nicht mehr erforderlich, die Zähne aufzuhellen.

...zur Antwort

Da es unterschiedliche Vinylboden gibt, sind diese auch unterschiedlich zu reinigen. Das hilft Dir sicherlich vorab schon mal weiter.

https://vinylboden-experte.de/vinylboden-reinigen/

...zur Antwort

Du solltest heute und morgen auf alle Fälle noch vorsichtig sein beim essen. Du kannst Folgendes essen :

  • Apfelmus 
  • Babybrei aus dem Glas
  • Brot ohne Kruste
  • Fisch
  • Gekochtes Gemüse 
  • Karottenpüree
  • Kartoffelpüree
  • Klare Brühe und Suppen
  • Nudeln oder Reis mit Soße
  • pürierte Bananen
  • Frikadellen, vorsichtig gebraten, damit sie nicht zu hart werden
  • (Apfel)Pfannkuchen
  • Rührei
  • Wackelpudding
  • Haferbrei

Wenn Du keine Schmerzen mehr hast, kannst Du schon frühzeitig wieder auf normales Essen zurückgreifen. Hierbei musst Du in den ersten Tagen auf extrem heiße oder scharfe Gerichte verzichten. Gute Besserung. 

...zur Antwort

Da gibts tatsächlich unterschiedliche Meinungen. So viel ich allerdings weiß, gibt es Studien, die belegen, dass Ledermix keine sehr lange Wirkdauer hat - d.h. 2 Monate sind zu lang.

Ledermix ist die Notlösung bei akuten Entzündungen. Es enthält neben einem Tetracyclin auch Kortison . Ein zu langes Belassen der Ledermixeinlage ist nicht sinnvoll . Die bessere Lösung wäre sicherlich ein Medikamentenwechsel gewesen (Calxiumhydroxid) Ein erneuter Wechsel mit Ledermix macht absolut keinen Sinn. 

Eine Revision der vorhandenen Wurzelfüllung sollte schnellstens geschehen. Ich würde an Deiner Stelle zu einem Endodontologen - einen Zahnarzt, der sich auf Wurzelkanalbehandlungen spezialisiert hat - zu gehen. Endodontologen in Deiner Nähe findest Du im Internet.

...zur Antwort

Die besten und haltbarsten Füllungen sind Keramikinlays. Nachteil: Sie sind teuer. Vorteil: sie können jahrzehntelang halten und sind ästhetisch unübertreffbar.

Ansonsten:

Im Seitenzahngebiet (große Backenzähne) ist nach wie vor das allerbeste Füllmaterial Amalgam. Amalgam ist von sehr langer Lebensdauer und lange nicht so schädlich, wie gerne behauptet wird. (keine Zuzahlung für Dich als Patient)

Im Frontzahnbereich und im sichtbaren Bereich sind Kompositfüllungen zu empfehlen. Sie sind ebenfalls ästhetisch einwandfrei, wenn sie gut gemacht sind. Allerdings nicht von so sehr langer Lebensdauer. Und leider werden sie von den KK nicht komplett bezahlt.

Zementfüllungen sind auf keinen Fall zu empfehlen. Da diese nur eine ganz kurze Lebensdauer haben und eigentlich nicht für definitive Füllungen vorgesehen sind.

...zur Antwort

Jugendliche, vor allem in der Pubertät sind häufig von Kreislaufschwäche - meist nach dem Aufstehen aus dem Liegen oder Sitzen - betroffen. Da kann es durchaus passieren, dass nach einer längeren Ruhephase das Blut in den Beinen versackt und das Gehirn vorübergehend nicht genügend mit Sauerstoff versorgt wird. 

Schlimmstenfalls kannst Du dadurch kurz ohnmächtig werden. In den meisten Fällen ist die Ursache zum Glück völlig harmlos und muss nicht ärztlich behandelt werden.  

Du selbst kannst allerdings einiges dazu tun, Deinen Kreislauf "in Schwung" zu bringen. 

http://www.gesunde-hausmittel.de/niedriger-blutdruck

...zur Antwort

Ja, kannst Du machen, auch mit beidem und Gewürze und Kräuter dazugeben.

Ich würde allerdings niemals ein Steak marinieren. Es sei denn (was ich niemals kaufen würde) es ist nicht von erstklassiger Qualität. Ursprünglich wurde Fleisch mariniert, um es zarter, geschmackvoller und würziger, sondern auch um es haltbarer machen. Das ist bei einem guten Steak nicht erforderlich.

...zur Antwort
  • Ratatouille und Baguette
  • Bratkartoffeln/Ofenkartoffeln
  • Salate in allen Variationen, auch Krautsalat
  • Kartoffelgratin
  • Fenchelgratin
  • Blattspinat
  • Speckbohnen
  • Wasabi-Espuma
  • grüne Pfeffersoße
  • Chimichurri
  • Sauce Béarnaise - passt gut zu grünen Bohnen oder Blattspinat

würzen nur mit Salz und Pfeffer. Wenn Du keine Kartoffeln - egal wie zubereitet - Du nehmen willst, dann geht immer ein leckeres Baguette.

...zur Antwort

Liest sich so, als hättest Du eine Zahnhalskaries. Grund hierfür ist so gut wie immer eine schlechte Mundhygiene.

Du bekommst eine Anästhesie, die Karies wird weggebohrt und der Zahn wird mit einem lichthärtenden Füllmaterial wieder verschlossen. Wenn Du noch länger wartest, wird u.U. eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich sein.

...zur Antwort

Da gehen die Meinungen auch der Ärzte auseinander. 

Die einen sagen 2 Tage, die anderen sagen mindestens 1 Woche - egal ob ein Weisheitszahn entfernt wurde oder Du eine normale Extraktionswunde hast. Was wirklich richtig ist, wird Dir wohl niemand genauestens beantworten können. 

Richtig ist, dass man nach der Entfernung eines Zahnes auf das Rauchen verzichtet sollte, da die Wundheilung durch den Tabakrauch gestört werden kann

Letztendlich ist es Deine persönliche Entscheidung, wann Du wieder rauchst. 

...zur Antwort

Zahnkronen sind kein Zahnersatz. Zahnersatz ist ein Ersatz für fehlende Zähne. Dazu gehören Brücken, Prothesen und Implantate.

Kronen werden gemacht,  wenn der Zahn so zerstört ist, dass er alleine nicht mehr durch eine Zahnfüllung zu retten/erhalten ist. Eine Alternative hat man dann nicht und sie kann tatsächlich, wenn sie gut gearbeitet ist, der Patient eine optimale Mundhygiene hat, ein Leben lang halten.

...zur Antwort

Was für ein "Geschnetzeltes"?

  • Chinesisch - egal welcher Art - mit Reis
  • Züricher - am liebsten mit selbstgemachten Spätzle
  • Wiener Kalbsgulasch - mit Nockerln
  • Rindergeschnetzeltes z.B. Stroganoff - mit Reis
  • Schweinegeschnetzeltes mit selbstgemachten Spätzle
  • Arabisch - mit Bandnudeln, Couscous oder Hirse
...zur Antwort

Trotz Vollnarkose hast Du auch im Unterkiefer eine sogenannte Leitungsanästhesie bekommen. Leider kommt es immer wieder vor, dass dabei der Nerv getroffen wird. Auch ist es möglich, dass der Nerv, der im Unterkiefer nahe des Weisheitszahnes liegt, bei der OP verletzt wurde. Das hast Du sicherlich auch in der Einverständniserklärung zur OP unterschrieben.

Dadurch kann es passieren, dass die Hälfte des Unterkiefers für eine längere Zeit "taub" ist. Manchmal kann das einige Wochen anhalten. Da Du bereits beim Anfassen der Region ein leichtes "Kitzeln" hast, ist das ein Zeichen dafür, dass die Taubheit bald verschwunden sein wird. Weiterhin gute Besserung.

...zur Antwort

Kommt ganz darauf an, ob Du Beschwerden/Schmerzen hast und wie viel von dem Zahn abgebrochen ist. Falls der Zahn eine Wurzelfüllung hat, kannst Du problemlos bis zu Deinem Termin warten.

Rufe beim ZA an, erkläre die Situation und frage nach, ob ein früherer Termin möglich ist.

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass Deine Oma noch ein paar eigene Zähne hat. Wahrscheinlich meint der ZA dann eine (bügellose) Teleskopprothese.

Statt mit eigenen Zähnen, ist das auch mit Implantaten möglich.

Deine Oma hätte Dir eine bessere, ausführliche Info geben müssen.

...zur Antwort

Ich weiß nicht, was Du unter "noble Gerichte" verstehst. Ich Richtung Sterne-Küche? Da solltest Du aber richtig gut kochen können.

Schau mal hier, ob Dir etwas zusagt.

https://www.essen-und-trinken.de/gourmet-rezepte

...zur Antwort

Ja, es ist schwieriger, die Zähne mit einer festsitzenden Zahnspange zu pflegen. Aber nicht unmöglich. Hier eine Anweisung, wie es richtig geht. Eigentlich hätte der Kieferorthopäde so etwas erklären müssen.

https://www.youtube.com/watch?v=W9DmzSy1eI4

...zur Antwort

Natürlich kann die ZÄ den überstehenden Rand der Füllung problemlos - ohne dass die Füllung herausfällt - korrigieren.

...zur Antwort

"Soljanka und abendbrot" ist ein urdeutsches traditionelles Gericht......Ah ja! Und Döner ebenfalls. Wenn die Deutschen ein Nationalgericht haben, dann dürfte es wohl Sauerkraut sein. Und das mit allen möglichen Beilagen, wie Eisbein, Nürnberger etc.

Davon abgesehen, hat jedes Bundesland seine eigenen "Nationalgerichte"

Ich persönlich bin da eher für

  • Rheinischen Sauerbraten
  • Reibekuchen
...zur Antwort

Lies mal hier, welche Möglichkeiten es gibt. Auch Dein ZA kann Dich dahingehend genauestens beraten:

https://www.mooci.org/orale-chirurgie/gummy-smile-zahnfleischlaecheln/#:~:text=Ebenso%20f%C3%BChrt%20eine%20%C3%BCberentwickelte%20Verbindung,beim%20L%C3%A4cheln%20das%20Zahnfleisch%20freilegt.

...zur Antwort
und wie nützlich ist sie?

Sehr nützlich. Aber lies selbst:

https://www.iww.de/ppz/patientenbehandlung/prophylaxe-glattflaechenversiegelung-vorgehensweise-und-nutzen-fuer-die-patienten-f90860

...zur Antwort
Hat die Assistentin recht?

Nö. Meiner Erfahrung nach nicht. Seltsam finde ich, dass man Dir keine vernünftige Anweisung für die Pflege Deiner Zähne gemacht hat. Das ist nämlich da A & O.

Die häufigste Ursache eine Zahnfleischentzündung ist eine Ansammlung von Bakterien auf der Zahnoberfläche. 

Wenn diese nicht durch eine gründliche Zahnpflege regelmäßig entfernt werden, können sich die Bakterien ungehindert vermehren und zu Zahnbelag, auch am Zahnfleischrand führen. Dieser sorgt dafür, dass sich das Zahnfleisch rötet, anfängt zu bluten und sich entzündet. 

Zunächst solltest Du zu Deinem ZA gehen und die vorhandenen Zahnbeläge und den Zahnstein entfernen lassen - falls das bis jetzt noch nicht geschehen ist, dann solltest Du Dir überlegen, den ZA zu wechseln. Und lasse Dir genau erklären wie man die Zähne richtig putzt. 

Die richtige Zahnputztechnik ist genauso wichtig, wie das regelmäßige Putzen. Du kannst selbst die Gründlichkeit Deiner Mundhygiene überprüfen, indem Du Zahnfärbetabletten benutzt. Sie machen Zahnbeläge sichtbar; erhältlich sind sie in der Apotheke oder im Drogeriemarkt. So kannst Du genau die Schwachstellen erkennen, die Du beim Putzen optimieren musst. Wenn Du optimal geputzt hast, sieht Du keine Verfärbungen mehr. 

Wenn Du 2x täglich die Zähne putzt und 1x am Tag die Zahnzwischenräume mit Zahnseide und/oder Zahnzwischenraumbürsten (Interdentalbürsten) reinigst - vorzugsweise abends - reicht dies im Allgemeinen vollkommen aus und Du wirst keine Probleme mehr mit dem Zahnfleisch haben. 

Zum Abschluss noch eine Pflegeanweisung mit einer herkömmlichen Zahnbürste

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

Und hier eine für die elektrische Zahnbürste

https://www.youtube.com/watch?v=SKqIo_16hRc

die Benutzung von Zwischenraumbürsten (Interdentalbürsten)

https://www.youtube.com/watch?v=kCUNnXYzyKM

Und Zahnseide

https://www.youtube.com/watch?v=xeo6VL0AgnE

...zur Antwort