Ist Göre immer eine Beleidigung?

5 Antworten

Nein, ich finde nicht, dass das eine Beleidigung ist, egal in welchem Kontext.
Vielleicht klingt es ein kleines bisschen abwertend, aber beleidigend auf keinen Fall.

Hast du mal einen Beispielsatz?

1
@Elali74

"Die Göre von Gegenüber kann sich nicht benehmen"
"Was für eine ungezogene Göre"
usw..

0
@TheHunter147

Ich dachte jetzt mehr an ein Beispiel im Sinne deiner Antwort! 😂

0
@Elali74

"Göre" allein klingt nicht beleidigend, allerdings abwertend. In Kombination mit einem beleidigenden Adjektiv würde ich das als Beleidigung anerkennen.

Z.B.
"Diese blöden Gören"

Man kann wahlweise auch "heftigere" Adjektive einsetzen, möchte aber hier keinen Strike wegen beleidigenden Wörtern erhalten :D

0

Laut Duden ist Göre "oft abwertend" gemeint. Das "oft" heißt, dass es nicht immer eine Beleidigung ist. Es kann auch scherzhaft wie Frechdachs gemeint sein. Der Duden gibt auch das Beispiel "eine echte Berliner Göre", also ein wildes, lebhaftes Mädel.

In den meisten Kontexten dürfte es aber beleidigend sein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Engl., Ital., Französ., Arab. und Deutsch studiert

DAS kann man gelten lassen!

0

Wenn eine Jugendliche ein Mimöschen ist, wird es wohl als eine Beleidigung aufgefasst werden. Aber die Pubis sind ja ständig beleidigt

. Meist ist es aber eher eine Beschreibung für eine noch unreife und nervige Jugendliche.

In Norddeutschland ist es keine Beleidigung. Das Wort hat lediglich die Konotation "unangepasst, voll Spieltrieb, übermütig", was aber nicht negativ gemeint sein muss.

Was möchtest Du wissen?