Ist es wirklich so schlimm eine drinnen katze allein zu halten?

17 Antworten

Ja. Besorg dir noch eine Katze. Im Tierheim gibt es so viele Katzen , die nur auf ein schönes Zuhause warten Was deine Katze braucht, kannst du ihr nicht bieten. Sie braucht einen Kumpel, mit dem die spielen, toben und mit ihm kuscheln kann..

Es kommt immer darauf an. Babykatzen z.B. sollten nicht alleine gehalten werden, damit sie nen Kumpel zum Raufen, Spielen und Kuscheln haben. Ein Mensch ist kein vollwertiger Ersatz für nen kätzischen Kumpel. Leider sind noch immer viele der Meinung, Katzen seien Einzelgänger, was aber halt nun mal nicht der Fall ist. Katzen sind soziale Tiere, die durchaus gerne nen Kumpel um sich haben.

Wenn Du ne einzelne Katze draussen siehst, ist sie auf der Jagd, sei es nach Mäusen oder nem Menschen, der sie füttert, denn Katzen sind Einzeljäger Selbst Strassenkatzen schliessen sich zu mehr oder weniger grossen Gruppen oder Verbänden zusammen und leben, spielen, raufen und lernen so voneinander.

Eine ältere Katze, die es nicht anders kennt, ist dagegen weniger ein Problem, allerdings sollte in einem solchen Fall möglichst Freigang gegeben werden, denn dann können solche Katzen ihre sozialen Kontakte im Freigang pflegen..

Ich selber sehe täglich an meinen eigenen 5 Katzen, wie sie sich gegenseitig putzen, eng aneinander geschmiegt schlafen etc. und aus dem Grund bin ich persönlich strikte gegen ne Einzelhaltung von Katzen, nicht mal dann, wenn sie Freigänger sind, so wie auch meine Katzen.

Es kommt darauf an, wenn du eigentlich immer Zuhause bist, und mit deiner Katze viel spielst, wird es nicht allzu schlimm sein. Wen du aber den halben Tag arbeiten bist oder so, würde ich mir an deiner Stelle überlegen eine zweit Katze zu zulegen. Das ist für dich schöner, da du dann nicht das schlechte Gewissen haben brauchst, dass deine Katze sich zu Tode langweilt und sich einsam fühlt und für die Katze, weil sie Gesellschaft hat wenn du nicht da bist.

aber dann musst du auch schon richtig mit ihr spielen

unterm sofa warten bis sie vorbeikommt. im vorbeigehen anspringen, über den boden rollen, im beiden armen umklammern und mit beiden beinen zutreten. dabei zubeißen nicht vergessen. raufen eben

und hinterher gemütlich auf dem kissen kuscheln und gründlich mit der zunge ablecken :)

4

Wenn sie keinen Freigang kennt vermisst sie ihn auch nicht. Ob sie sich wohlfühlt müsstest du doch merken. Es gibt genügend Katzen, die lieber alleine sind. Obwohl das hier immer bestritten wird. Man muss nur mal die Tiervermittlungsfilme im Fernsehen gucken "Tiere suchen ein Zuhause". Da werden genug Einzelgänger angeboten..................

es ist ein unterschied ob die katze sagt "ich will keine andere katze um mich" oder ob der mensch sagt "ich will nur eine katze" und sich ein kitten holt das dann unglücklich wird

wenn miez beschlossen hat dass keine andere katze gewünscht ist soll und muss sie alleinbleiben. alles andere wäre nur stress. aber dann muss man die katze gezielt danach aussuchen.. nicht einfach irgendwo eine besorgen und sie allein einsperren

3
@palusa

Zudem ist die Beurteilung der Tierschutzmitarbeiter oft verzerrt.

Denn, nur weil eine Katze in einem Katzenzimmer voller Katzen, keine Freundschaften schließen mag, oder Stressverhalten an den Tag legt, muss es nicht bedeuten, dass dies in einem "entgültigen" Zuhause nicht anders ist.

Eine Bekannte bekam letztes Jahr eine "unverträgliche" erwachsene Katze vom TS.

Vor 3 Monaten hat sie ein "Notfellchen" aus nicht artgerechter Haltung aus der Nachbarschaft bei sich aufgenommen - hatte natürlich trotzdem auch Sorge, wie die große reagiert.

ABER: Beide Tiger waren nach wenigen TAGEN ein Herz und eine Seele, teilen sich Couch und Bett und PUTZEN sich gegenseitig!!

Es gibt definitiv "unverträgliche" Tiere - das streite ich nicht ab - aber sie zählen zu den Ausnahmen.

2

Also meine Katze ist glücklich. Wenn gerade mal keiner Zeit hat, dann unterhält sie sich selbst mit Bällen und Spielzeugmäusen oder so.

Ich muss allerdings sagen, dass sie ziemlich faul ist und viel schläft. Ich weiss nicht, wie das mit einer aktiveren Katze ist...

naja.. viel rumliegen und fast gar nichts mehr tun ist ein deutliches zeichen für resignation und langeweile.. beides typisch wohnungseinzelkatze und anzeichen dafür dass miz eben doch nicht soo glücklich ist..

2
Ich weiss nicht, wie das mit einer aktiveren Katze ist...

Du ziehst die falschen Schlüsse! Deine Katze ist so ruhig, weil sie alleine ist!

Die ist "faul" und schläft viel, weil das ihre Methode ist, mit der Einsamkeit fertig zu werden. Schön für Euch (andere Katzen werden in einer solchen Situation aggressiv oder unsauber oder Zerstören Möbel), aber traurig für die Katze.

1
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?