Ist es schlimm, wenn eine Katze zwei Tage kein Futter und Wasser bekommt?

11 Antworten

Fehlendes Wasser ist ganz schlimm. Der kleine Körper ist schnell dehydriert, und das führt dann zu Nierenversagen, was tödlich enden kann.

Unglaublich was Leute hier für einen Müll von sich geben obwohl sie keine Ahnung vom Stoffwechsel der Katze haben und dann werfen hier einige auch noch mit der Krankheit "Hepatische Lipidosis" um sich.

Die Krankheit wird nicht durch Futtermangel ausgelöst, wenn das Tier normales Gewicht hat, wenn Fette, Trächtige oder Jungtiere im Wachstum Hungern dann kann es dazu führen weil diese Tiere höhere Fettreserven haben.

Außerdem können Katzen ihren Stoffwechsel in Notsituationen, ähnlich dem Winterschlaf, reduzieren. Eine Wohnungskatze kommt so 1 Woche ohne feste Nahrung aber mit Wasser aus.

WICHTIG: Falls weitere Benutzer diesen Thread lesen: Es ist ein Ammenmärchen, dass eine Katze lange ohne Nahrung auskommt - vielleicht überlebt sie es erstmal, aber nur mit gesundheitlichen Schaden. Wenn eine Katze länger als 24 Stunden keine Nahrung zu sich nimmt, kann ihre Leber einen irreversiblen Schaden nehmen!

Du erzählst einen Mist, es ist keine Ammenmärchen es ist Realität. 24h, hahaha, wenn mann den Stoffwechsel von Katzen nicht kennt sei still und verbreite kein Unwissen.

Katzen können ihren Stoffwechsel bei Nahrungsmangel runterschrauben, ähnlich dem Winterschlaf, in der Natur können sie so sogar bis zu 3 Wochen ohne Nahrung auskommen.

0

Katzenfutter Schnucki von Aldi

Hallo , ich kaufe immer teueres Katzenfutter von Royal Canin. da meine Katze eine Allergie hat. Jetzt hab e ich Stiftung Warentest gelesen, und das Futter schnucki von Aldi hat mit Note 1,2 abgeschlossen. Royal Canin mit 1,3 . Ich habe heute Schnucki gekauft , meine Katzen essen es gerne. ( heute zumindest ) Ich weiss nur nicht, ob sie allergisch reagiert. Wer weiss Rat wie gut Schnucki ist.

...zur Frage

meine Katze frisst nichts, trinkt aber Wasser, sie war 3 Tage verschwunden und ist total abgemagert. Ich vermute Dass sie etwas vergiftetes gefressen hat??

Kater kastriert 12 Jahre alt, Freigänger, mit zwei Katzen im Haushalt, sehr verschmust und zugänglich, verkriecht sich jetzt und nimmt ständig ab

...zur Frage

Zusammenführung unserer Katzen gescheitert?

Folgende Situation: Wir haben seit einigen Jahren 2 weibliche Katzen - Mimi und Susi - aktuell beide ca. 8 Jahre alt. Beide sind mit uns total lieb und verkuschelt. Beide sind Freigänger, fremde Katzen im Garten werden angefaucht, klopperei fangen sie von selbst nicht an. Untereinander verstehen sie sich ganz gut - sie lieben sich nicht, akzeptieren sich aber, kloppen sich ab und zu, aber nie blutig...Insgesamt ist's ein entspanntes harmonisches Zusammenleben. Da wir ein großes Haus mit großem Grundstück in ländlicher Gegend haben, dachten wir uns "Mensch noch zwei kleine Katzies wären doch super"...Also haben wir uns für Zuwachs entschieden. Eingezogen sind also Bruce und Lilly, Kater und Katze, beide ca. 10 Wochen alt. Nach vielem Belesen hatten wir die Kleinen die ersten 5 Tage in einem eigenen Raum, danach ein paar Tage mit offener Tür nur durch Gitter getrennt. Dann wären die Kleinen im Haus unterwegs solange die Großen draußen unterwegs waren. Mittlerweile bewegen sich die Kleinen frei im Haus, und die Großen können rein und raus wie sie wollen. 6 Wochen sind wir nun zu sechst...Den Kleinen geht's wunderbar, haben sich auch an uns gewöhnt, kuscheln und schnurren viel. Die Susi macht's ganz gut. Ist relativ entspannt, faucht und knurrt nur, wenn eins der Kleinen ihr zu nahe kommt. Aber die Mimi....Von Anfang an ist sie nur am fauchen und knurren, wenn sie drin ist meckert sie fast ununterbrochen, kann sich kaum entspannen, sobald eins der kleinen zu nah kommt dreht sie voll durch, brüllt und haut nach ihnen. Sie ist nur noch draußen, kommt wenn überhaupt, zum essen rein...schläft mit im Schlafzimmer, aber nur wenn die Tür zu ist, macht allerdings ab 3Uhr nachts Terror und will raus. Sie wirkt nur noch angepisst und faucht auch die Susi nur noch an.. Auch uns faucht sie an...lässt sich aber noch streicheln... Für uns ist's wirklich schlimm unsere große so zu sehen. Vor 2 Wochen hatte ich schon aufgegeben - da unser Backup sie eh erst kommendes Wochenende nehmen könnte, sind sie natürlich geblieben. Wir haben die Kleinen wirklich lieb gewonnen und wollen sie eigentlich nicht her geben. Was denkt ihr? Ist die Zusammenführung gescheitert? Oder brauchen wir mehr Geduld? Ich weiß einfach nicht wie lange wir das der Mimi zumuten können, bis sie auch das vertrauen in uns verliert 😕

...zur Frage

Würde eine Katze lieber eine Maus oder Katzenfutter mit 70% Gemüseanteil fressen?

Ich glaube das die meisten Katzen lieber das Katzenfutter fressen würden, aber warum ist das so? Katzen sind ja Fleischfresser, und doch würden, da bin ich mir sicher, viele Katzen das Katzenfutter mit 70% Gemüseanteil bevorzugen.

...zur Frage

Tomaten in Katzenfutter?

Hallo, ich habe vorkurzem Katzenfutter mit Tomatengele gesehen. Welche Katze frisst denn Tomaten? Warum macht man in Katzenfutter Tomaten rein? Bei Hunden versteh ich das ja, aber bei Katzen?? Kann mich jemand aufklären? Danke

...zur Frage

Dürfen Katzen abgekochte Nudeln essen?

Hallo ihr lieben, also ich hab für meine zwei Katzen leider kein Katzenfutter mehr und komme leider erst morgen wieder zum Einkaufen, weil ich da wieder mein Auto habe! Jetzt meine Frage, kann ich meinen zwei Katzen abgekochte Nudeln geben?? Eine von meinen 2 Katzen ist nämlich schwanger und nicht das sie die Katzenbabys verliert oder soo..Deswegen frag ich..oder kann ich ihnen auch reis geben?? Freu mich auf eure Antworten und Beiträge! :-)

LG Hannah93

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?