Ist es peinlich ein altes Auto zu fahren??

...komplette Frage anzeigen

28 Antworten

Hallo Tobi!

Ich fahre selbst einen 1997er Mercedes C180, für den ich mir seit dem Kauf etliches anhören müsste - die Kommentare gehen vom Verweis auf das "grüne Rentnerauto" bis hin zum "Bonzenauto mit Stern" oder inzwischen auf die Frage, wieso ich trotz meiner finanziellen und beruflichen Lage an diesem alten Auto mit geradezu fanatischer Treue festhalte, inzwischen das zweite Inspektionsheft führe und mir nichts aus neuen Autos mache^^ neulich meinte mal einer, dass er es nicht kapiert, wieso ich mir nix Neueres hole.. wenn er in meiner Lage wäre und es sich leisten könnte, wäre 'nen repräsentatives "cooles" Auto das erste, was er sich holen würde.

Aber ich stehe da absolut total drüber. Ich definiere mich nicht über Autos, stehe absolut über materiellen Dingen & sehe es nicht ein, mir für den erhobenen Daumen von Leuten die mir unwichtig sind ein neues "tolles" Auto zu kaufen,w enn der alte Mercedes doch tadellos läuft, einwandfrei funktioniert und mich immer dahin bringt wo ich will, ja sogar große Reisen ohne Klagen absolviert und immer zuverlässig ist. Wofür sollte ich also...?! Eben :)

Der C180 hat und kann alles, was ich von einem Auto erwünsche (und sogar Sitzheizung sowie Automatikgetriebe mit fünf Gängen plus Tempomat^^) und bleibt daher, solange es halbwegs wirtschaftlich ist ihn zu betreiben. Von mir aus kann ich den in zehn Jahren noch fahren & mir ist es egal, was andere dazu sagen. Lieber fahre ich meinen alten Mercedes mit Kurbelfenstern und Kassettenradio, als dass ich mir ein neueres Modell kaufe, bei dem mich abenteuerliche und schwer zu lokalisierende Elektronikmängel nerven^^ außerdem ist das Ding bei der Abholung bar bezahlt worden während ich davon ausgehe, dass die von Nachbarn so bewunderten neuen Premiumautos nicht ansatzweise bezahlt sind bzw. der Bank gehören :)

Wer auf mein Auto schimpft, der zeigt nur dadurch nur, dass er sonst keine Probleme hat oder aufgrund seiner materialistischen Denkweise im Grunde zu bedauern wäre. Wem es peinlich ist, ein betagtes Auto zu fahren, der hat m.E. ein Problem mit seinem Selbstwertgefühl oder orientiert sich an den "falschen" Leuten^^ so meine Meinung :)

Ach ja, mein nächstes Auto wird definitiv wieder ein W202. Ich brauche nicht mehr & ehrlichgesagt, je mehr Leute auf das Auto schimpfen umso mehr fordert mich das raus, ihn so lang wie möglich zu erhalten um zu zeigen, dass so ein alter massiver Mercedes einfach was draufhat und jedes moderne Pappedeckel-Auto überlebt :)

Dir wünsche ich weiterhin viel Freude mit deinem K11 Micra, einem bei normaler Pflege beinahe unverwüstlichen Kleinwagen :)

webya 02.07.2017, 20:27

Ein Micra mit einem Mercedes zu vergleichen hinkt wohl auch etwas. Ein Micra wird keine Oldtimer werden, der Mercedes schon.

Den Micra bekommst du für unter 1000€ und deinen Mercedes???

1
rotesand 02.07.2017, 20:28
@webya

Über den W202 macht sich in der Mercedes-Szene aktuell fast jeder lustig^^ weil ja angeblich der noch rostempfindlichere W124 der "letzte echte Benz" sei -----> insofern passt es schon, der Micra hat keinen schwereren Stand als ein W202 wie ich ihn fahre.

0

Ich finde eher Leute peinlich die meinen über ältere Autos herumlästern zu müssen.

Mit 16 ist der ja nichtmal als alt zu bezeichnen. Meine Tochter fährt ein Auto das ziemlich gleichalt ist wie sie selbst, Keiner aus ihrem Umfeld kam jemals auf die Idee dass dies peinlich wäre. Nur der Umstand dass es keine Klimaanlage hat wird wohl so langsam dazu führen dass sie ein Anderes nehmen wird (das aber wahrscheinlich auch schon volljährig sein wird).

Peinlich? Nie und nimmer! Mein BMW wird dieses Jahr 27 Jahre alt. Ich denke an die Werbung für den "Klosterfrau Melissengeist", die viele Jahre unverändert im Radio bzw. Fernsehen lief: "NIE WAR ER SO WERTVOLL WIE HEUTE!". das trifft nicht immer, aber doch sehr häufig zu. Vor einem Jahr traf ich einen Porschefahrer, der eine sehr seltene Version des 911ers aus dem Jahr 1970 oder 1971 besitzt. Es ist ein Porsche 911ST mit 2,3 Litern Hubraum und einem Gewicht von ca. 880 kg (Rennfertig). Damals waren unrestaurierte Exemplare in schlechtem Zustand mit ungefähr 125.000 EURO zu veranschlagen, Nachbauten kosteten damals schon etwa 150.000-160.000 EURO. Bei diesem Auto handelte es sich jedoch um ein sehr gepflegtes und teilrestauriertes Original. Zwar wird der Durchschnitts-Youngtimer wohl nie derart im Wert steigen, aber sein Wert wird mittelfristig auch nicht ins Bodenlose sinken.

Forever young! - (Auto, Psychologie, KFZ)  - (Auto, Psychologie, KFZ)
rotesand 29.06.2017, 18:02

NIE WAR ER SO WERTVOLL WIE HEUTE!

Klasse :) Das war mal 1992/93 die Überschrift vom letzten Test des damals sehr ausgereiften Ford-Sierra kurz vor der Ablösung durch den ersten Mondeo^^ den Test aus der Auto-Bild habe ich noch -----> habe sie bis 2004 durchgehend :)

Ich kann dem Spruch zustimmen, auch bezogen auf meien alte C-Klasse.. mir wäre es noch nicht mal peinlich, bspw. einen für 300 Euro irgendwo gekauften Ford-Sierra zu fahren.. weil das nie ein schlechtes Auto gewesen ist und ich mich einfach nicht drüber definiere :) Andere sollen ihre Autos fahren, ich fahre meine bzw. wir fahren unsere!

Weiterhin viel Freude mit dem E30!

2
Eidolon150 29.06.2017, 18:11
@rotesand

Danke vielmals! Der Spruch trifft auch zu, wenn man ihn auf den Porsche anwendet: Ein solches Teil hat vor ein paar Monaten bei einer Auktion mit 695.000 EURO gestartet - und ist für weit mehr verkauft worden. Ich denke halt genauso: die Herstellung eines neuen Fahrzeugs belastet die Umwelt stärker, als sich manche "Verteter  der Wegwerfgesellschaft" das vorstellen können. Auch wnn man das Auto als langlebiges Wirtschaftsgut ansieht, kommt man zu dem Schluß, daß es nicht alle 2-3 Jahre ein Neuer sein muss - man beachte den Wertverlust bei jungen Gebrauchten!

2

Das ist nicht peinlich. Ich finde das gut. DU folgst nicht dem üblichen Trend, sondern hast dir ein Auto gekauft wo günstig im Unterhalt ist. Ich finde es cool andere Dinge mit dem Geld anfangen zu können als es für sein Auto ausgeben zu müssen. 
Ich fahre auch ein älteres Auto mit 14 Jahren. Grund für den Kauf war die Robustheit. Ich habe ein gescheites Auto gebraucht mit dem man auch mal quer Feldein fahren kann. Im Sommer, so wie für den Winter. Da kam mir der Subaru Impreza Kombi gerade recht. 

Was soll daran peinlich sein?

Ich bekomm zwar öfters mal dumme Blicke zugeworfen wenn ich irgendwo auftauche wo etwas mehr los is, is mir aber vollkommen egal. Würde den Wagen auch nich gegen nen Neuwagen eintauschen, dafür war er mir die letzten 5 Jahre einfach zu gut und er hat sich seine H-Zulassung einfach verdient. Weil ich den Wagen einfach als perfekt ansehe hab ich mir auch kurzerhand noch nen 2. geholt, gleiches Modell mit größter Ausstattung in Gold-Metallic und einer von ersten der Baureihe die überhaupt gebaut wurden.

Um die mit H zulassen zu können hab ich mir nen 26 Jahre alten Wagen zugelegt mit Tüv der etwas spritziger is aber seine Roststellen hat, nochmal geht der auch nich durch den Tüv aber so kann ich wenigstens mitreden wenn der mal zum Gesprächsthema wird irgendwo. Langweilige Autos muss ich noch früh genug fahren, bin gerad erst über die 90er Jahre Grenze gesprungen mit dem Alltagswagen!

Ganz ehrlich. Peinlich ist nur wenn man sich auf die Meinung anderer fixiert. Wie es in einem Lied schon heißt , neues Auto - leider geil. Klar ist es cool. Aber man muss sich ein Auto auch leisten können. Die meisten Autos die du auf der Straße siehst sind finanziert oder geleast , da echt selten noch jemand mal schnell 60-70.000€ für ein neues Auto heutzutage auf der Seite hat. Wenn du nicht zu den Ratensklaven gehören willst dann ist ein altes Auto und der richtige Umgang mit Geld die richtige Wahl um eines Tages dir ein neues Auto Cash aus der Tasche leisten zu können. Mach dir nicht so einen Kopf darüber und genieß die Freiheit Problemlos und günstig von a nach b zu kommen.

Überhaupt nicht! So lange es eine grüne Plakette und nicht allzuviel Rost hat, ist es eben das was es sein soll: ein mittel um von a nach b zu kommen. das noch günstiger als andere, die in ihren modernen kisten viel mehr zeug haben was kaputt gehen kann.

mein treuester begleiter war ein opel corsa A cup. der war bei kauf schon (genau wie ich damals) volljährig und hat mich 5 jahre lang begleitet ohne mucken zu machen. dreimal köln und zurück. dann schlug der böse elektrikteufel zu und zerstörte die motorsteuerung. das wars.

so lang er problemlos und sicher fährt, dabei wenig kostet ist alles gut!

Solange er gepflegt ist absolut nicht! Werde mir selbst bald nen Subaru Impreza WRX STI von 1999 holen. Der zerlegt dank einem Leergewicht von nur 1,2 Tonnen im Verbindung mit 280 PS und Allradantrieb alles was momentan aus dem VW Konzern, von Mercedes sowie BMW im Kompaktsegment auf dem Markt ist und auch wesentlich teurere Wagen!

nein, mein Auto ist auch 16 Jahre alt

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/154506/umfrage/durchschnittliches-alter-von-pkw-in-deutschland/

Das Durchschnittsalter der Autos wird immer höher, jetzt 9,3 Jahre

Das liegt vor allem an hohen Preisen von Neuwagen, dem Wertverlust aber auch nun besseren Autos durch Korrosionsschutz.

Dann schlagen wir der Automobilindustrie ein Schnäppchen. Der Wertverlust ist bei Neuwagen immer am größten.

Reparaturkosten steigen. Der Rußfilter beim VW Bus T 4 mit PM 1 ist eher ein Witz. Nun monierte man leichten Ölverlust sowie auch beginnendes Spiel am Traggelenk an der Vorderachse.

Der Diesel hält aber viel länger

absolut nicht, ein neues Auto kann nicht besser (abgesehen von Mäusekino) und die Anschaffung ist teuer, unnötig

Ich habe meinen 19 Jahre alten, treuen Polo geliebt (wir hatten nur 2 Jahre Altersunterschied :D) und ich hatte eigentlich damit gerechtnet, dass er Ende des Jahres nochmal durch den TÜV kommt. Leider hat er mich vor 3 Wochen durch einen Getriebe-Totalschaden verlassen :( ich trauere ihm sehr hinterher und fand ihn alles andere als peinlich, meine Freunde sind auch immer gerne in meinem kleinen Silberpfeil mitgefahren.

Nö. Absolut nicht. Kenne viele, die alte Autos fahren. Und ich kenne viele, die viele kennen, die alte Autos fahren. Niemand hat ein Problem damit.

Nein, dass muss dir überhaupt nicht peinlich sein. 16 Jahre ist auch noch nicht wirklich alt. Außerdem hast du ja scheinbar keine Probleme mit ihm wenn er für wenig Geld eine neue HU bekommen kann. Da hat ein 10-jähriger Polo sicher höhere Ausgaben. Also freue dich über dein schönes Auto und denke nicht darüber nach was andere denken.

Nein es ist absolut nicht peinlich ich kenne sehr viele Leute die ein alte auto fahren und wenn die Leute dich nur mögen weil du ein neues hast sind es keine Freunde! Ich finde man sollte sich ein neues Auto kaufen weil man es will und nicht weil andere lachen, steh einfach drüber und wenn dich leute ansprechen sag ihnen einfach das sie sich erstmal um ihren eigenen kram kümmern sollen weil niemand perfekt ist!

Was wir finden ist völlig egal. Ist es Dir peinlich? Wenn nicht, was kümmert Dich die Meinung von Porschefahrern?

Mein VW Bus ist inzwischen 20 Jahre alt, verbeult, verdreckt und total zugeraucht ^^

Und dann kommen meine Freunde mit ihren neuen BMW's die wegen jeder Kleinigkeit heulen, während ich über Stock, Stein und gelegentlich Baumstämme fahre :D

Ergo: es gibt nix besseres als eine alte Mühle :)

Cr4ZzYiD1OT3 30.06.2017, 06:43

Vergessen zu erwähnen:
Er hat jetzt bereits 450.000 km das musst du mit einem Neuwagen erst mal schaffen.

0

Ich finde es nicht peinlich und was andere denken wäre mir total egal.

Ich sag´immer: Lieber schlecht gefahren als gut gelaufen.

Hatte auch einen Nissan Micra k11 Bj96. Ich hab ihn gemocht, obwohl er Lila war. Und meine Kumpel fanden den auch cool ;D Leider hat der Tüv mich davon getrennt.

Also mir war das nicht peinlich. Besser als die ganzen Kinder die mit Papas Benz rumfahren.

Mein Toyota Starlet Open Air ist jetzt 23 Jahre alt - warte einfach noch ein paar Jahre dann wird dein Auto wieder cool ;-)

Peinlich ist es eigentlich nur, wenn man sich vor lauter Komplexen nahezu täglich auf gf.net mit derartigen Fragen zum Micra auseinandersetzt.

Hast du dich jetzt nach fast zwei Jahren immer noch nicht mit dem Micra anfreunden können?

Was möchtest Du wissen?