Ist es peinlich ein altes Auto zu fahren??

29 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ne, ich finde eher das hat Stil. Vor allem wenn dann noch jemand im Anzug am Steuer sitzt.

Man sieht hier einfach das das Auto ein Mittel zum Zweck ist und kein Statussymbol.

Peinlich? Nie und nimmer! Mein BMW wird dieses Jahr 27 Jahre alt. Ich denke an die Werbung für den "Klosterfrau Melissengeist", die viele Jahre unverändert im Radio bzw. Fernsehen lief: "NIE WAR ER SO WERTVOLL WIE HEUTE!". das trifft nicht immer, aber doch sehr häufig zu. Vor einem Jahr traf ich einen Porschefahrer, der eine sehr seltene Version des 911ers aus dem Jahr 1970 oder 1971 besitzt. Es ist ein Porsche 911ST mit 2,3 Litern Hubraum und einem Gewicht von ca. 880 kg (Rennfertig). Damals waren unrestaurierte Exemplare in schlechtem Zustand mit ungefähr 125.000 EURO zu veranschlagen, Nachbauten kosteten damals schon etwa 150.000-160.000 EURO. Bei diesem Auto handelte es sich jedoch um ein sehr gepflegtes und teilrestauriertes Original. Zwar wird der Durchschnitts-Youngtimer wohl nie derart im Wert steigen, aber sein Wert wird mittelfristig auch nicht ins Bodenlose sinken.

Forever young! - (Psychologie, Auto, Auto und Motorrad)  - (Psychologie, Auto, Auto und Motorrad)

NIE WAR ER SO WERTVOLL WIE HEUTE!

Klasse :) Das war mal 1992/93 die Überschrift vom letzten Test des damals sehr ausgereiften Ford-Sierra kurz vor der Ablösung durch den ersten Mondeo^^ den Test aus der Auto-Bild habe ich noch -----> habe sie bis 2004 durchgehend :)

Ich kann dem Spruch zustimmen, auch bezogen auf meien alte C-Klasse.. mir wäre es noch nicht mal peinlich, bspw. einen für 300 Euro irgendwo gekauften Ford-Sierra zu fahren.. weil das nie ein schlechtes Auto gewesen ist und ich mich einfach nicht drüber definiere :) Andere sollen ihre Autos fahren, ich fahre meine bzw. wir fahren unsere!

Weiterhin viel Freude mit dem E30!

3
@rotesand

Danke vielmals! Der Spruch trifft auch zu, wenn man ihn auf den Porsche anwendet: Ein solches Teil hat vor ein paar Monaten bei einer Auktion mit 695.000 EURO gestartet - und ist für weit mehr verkauft worden. Ich denke halt genauso: die Herstellung eines neuen Fahrzeugs belastet die Umwelt stärker, als sich manche "Verteter  der Wegwerfgesellschaft" das vorstellen können. Auch wnn man das Auto als langlebiges Wirtschaftsgut ansieht, kommt man zu dem Schluß, daß es nicht alle 2-3 Jahre ein Neuer sein muss - man beachte den Wertverlust bei jungen Gebrauchten!

3

Ich habe meinen 19 Jahre alten, treuen Polo geliebt (wir hatten nur 2 Jahre Altersunterschied :D) und ich hatte eigentlich damit gerechtnet, dass er Ende des Jahres nochmal durch den TÜV kommt. Leider hat er mich vor 3 Wochen durch einen Getriebe-Totalschaden verlassen :( ich trauere ihm sehr hinterher und fand ihn alles andere als peinlich, meine Freunde sind auch immer gerne in meinem kleinen Silberpfeil mitgefahren.

Nein es ist absolut nicht peinlich ich kenne sehr viele Leute die ein alte auto fahren und wenn die Leute dich nur mögen weil du ein neues hast sind es keine Freunde! Ich finde man sollte sich ein neues Auto kaufen weil man es will und nicht weil andere lachen, steh einfach drüber und wenn dich leute ansprechen sag ihnen einfach das sie sich erstmal um ihren eigenen kram kümmern sollen weil niemand perfekt ist!

Mein VW Bus ist inzwischen 20 Jahre alt, verbeult, verdreckt und total zugeraucht ^^

Und dann kommen meine Freunde mit ihren neuen BMW's die wegen jeder Kleinigkeit heulen, während ich über Stock, Stein und gelegentlich Baumstämme fahre :D

Ergo: es gibt nix besseres als eine alte Mühle :)

Vergessen zu erwähnen:
Er hat jetzt bereits 450.000 km das musst du mit einem Neuwagen erst mal schaffen.

1

Was möchtest Du wissen?