Ist es okay, wenn ich einen Igel mit Katzenfutter füttere?

13 Antworten

Wenn abends Katzenfutter überbleibt kann der Igel das problemlos fressen. Es gibt keinen Grund, Igel nicht zu füttern. Falls es ein Weibchen sein sollte, ist es mit Sicherheit sogar sinnvoll, weil sie dann auf Grund der besseren Futterlage mehr Milch für die Kleinen hat und sie früher und besser groß werden.

Mir ist außerdem unbegreiflich, warum Vögel z.B. ganzjährig gefüttert werden sollen und können, und wenn das Gleiche bei Igeln und anderen Wildtieren, die ja nicht in der Wildnis, sondern in der Stadt und den meist klinisch sauberen Gärten wohnen, gemacht vwird, mosern viele dagegen. Da passt was nicht im Verständnis und im Kopf.

Bitte immer für frisches Wasser sorgen, niemals Milch hinstellen (dieser alte Volksaberglaube stirbt genauso wenig aus, wie die Angst vorm Wolf - Dank der Gebr.Grimm) und ansonsten sind Igel Fleisch- und Insektenfresser, also ist Katzenfutter fast ideal.

ja der igel ist ein fleischfresser also ich schätze das es ok ist aber du solltes in nicht mehr füttern weil er sonst nur auf dich angewiesen ist und sich nicht die mühe macht selbst nach essen zu suchen

Generell ist Katzennassfutter schon okay für Igel. Eine Bekannte von mir nimmt im Herbst manchmal kleine Igel aus dem Tierheim auf und peppelt sie auf, lässt sie bei sich Winterschlaf machen und so. Die bekommen auch oft Katzenfutter.

Allerdings solltest Du den Igel vielleicht nicht unbedingt noch zusätzlich anfüttern. Wenn er die Schale deiner Katze leer futtert ist das so noch okay aber im Sommer gibt's genug Futter für die Igel (sie fressen Schnecken, Insekten, Würmer, Käfer etc, auch mal heruntergefallenes Obst). Wenn ein Igel ganz normal und nicht krank ist sollte man da besser nicht in die Natur eingreifen, nicht dass er durch das zufüttern dann Probleme bekommt, zu Dick wird, zu faul wird sich selbst sein Futter zu besorgen etc. Also ich würde es eher lassen.

Wenn Du im Herbst einzelne, kleine Igel findest die noch sehr leicht sind kannst Du mit dem Tierheim sprechen und das Tier dort abgeben oder es ggf. auch bei Dir aufpeppeln, aber das solltest Du nur tun wenn Du dich damit wirklich auskennst. Meine Bekannte arbeitet da eng mit dem Tierheim zusammen und macht das seit Jahren!

Ich würde also an deiner Stelle den Igel die Reste aus der Schale fressen lassen und mich in der Zeit an seinem Anblick erfreuen, ihn aber nicht zusätzlich noch richtig füttern....

Hoffe ich konnte dir helfen!

Viele Grüße!

Gut gemeint aber um diese Jahreszeit sollte jeder gesunde Igel selbst instande sein, sich seine Nahrung in Form von Würmern und Maden und Schnecken selbst zu suchen. Im Herbst dann ist es okay, aber jetzt im Sommer würde ich keinen Igel füttern.

Ein gesunder Igel muss auch im Herbst nicht gefüttert werden.

0

Wenn er im November oder Ende Oktober immer noch da ist und zu dünn ist, dann kannst du ihn anfangen zu füttern, damit er sein Fettpolster für den Winterschlaf kriegt. Vorher nicht.

zu duenn heißt unter 500g... wenn er mehr wiegt, in ruhe lassen!

0

Was möchtest Du wissen?