Ist es "haram" in Kuchen Wein reinzutun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du es ganz genau nimmst, dann darfst du keinen Alkohol, verwenden.

Es kommt immer drauf an, wie stark du glaubst und wie du es umsetzt, normalerweise gibt es nicht ein bisschen, sondern nur ganz oder gar nicht.

Im übrigen ist es ein Irrglaube zu denken, der Alkohol im Kuchen wäre komplett weg, desewegen auch bitte den Alkohol weg lassen, wenn kleine Kinder mit essen.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 27.11.2015, 12:49

Wie "überlebt" Alkohol (z.B.) 2 Stunden bei 160 Grad?

0
Pummelweib 28.11.2015, 16:32
@earnest

Restalkohol bleibt immer vorhanden, deswegen sollen kleine Kinder und trockene  Alkoholiker auch keinen Kuchen, u.s.w. mit Alkohol essen...es ist ein Irrglaube zu denken, es wäre komplett verschunden/verdunstet...LG Pummelweib :-)

0

Ich selber konsumiere überhaupt keinen Alkohol mehr, nicht aus religiösen Gründen, sondern weil ich lange Jahre ein starkes Alkoholproblem hatte. 

Es sollte aber darauf hingewiesen werden, dass der menschliche Körper selbst Alkohol produziert. Der Alkoholspiegel liegt bei jedem Menschen ständig bei ungefähr 0,03 Promille, was bei einem 80 kg schweren Menschen circa 1,68 Gramm reiner Alkohol sind, also mehr Alkohol, als in einem Stückchen Kuchen enthalten sind. Welchen Zweck der Alkohol im Körper erfüllt, ist zur Zeit noch nicht genau bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muslime trinken ja auch Raki den Anisschnaps;da ist Wein sicher nicht verboten im Kuchen

Jedoch sollte man darauf achten welche Gäste man hat-Menschen die früher mal Alkoholiker waren dürfen kein Stück Kuchen essen das Alkohol enthält

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zugabe von Alkohol oder von alkoholischem Geschmack in Speisen hat den teuflischen Zweck, das Verlangen nach (mehr) Alkohol zu wecken. Gastronomen werden sagen: "wir brauchen das Geld"; das Geld das damit verdient wird. Es ist offensichtlich, dass damit auch Alkoholismus gefördert wird. Der Hauptgund, warum im Islam das Alkoholverbot gekommen ist, wird zu jener Zeit die Neigung zum Alkoholismus gewesen sein. Die Überlieferungen anderer Propheten nennen kein Alkoholverbot. Hinsichtlich deines Kuchens kannst du selber eine Entscheidung treffen, was schön und gut ist und was nicht, bzw. was das Gegenteil davon ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 27.11.2015, 12:46

Ich weiß ja  nicht, wie es dir geht, aber wenn ich Kuchen esse, habe ich danach kein teufllisches Verlangen nach Alkohol, sondern einen satanischen Heißhunger auf das nächste Stück ...

2

Wein darfst du nicht mal kaufen, allein das wäre Haram.
Und du darfst das auch keinen Kuchen damit machen und ihn essen.

Wenn du aber zb. Kuchen kaufst:
Wenn Alkoholische Getränke/Wein, welches zum trinken produziert wurde, hinzugefügt wird, ist es nach einigen Gelehrten nicht erlaubt, und generell auch nicht empfohlen, da man damit auch den Alkohol/Wein Handel vorantreibt, auch wenn es komplett verfliegt.
Wenn jedoch während der Produktion Alkohol entsteht, oder zb. In Aromen als Lösungsmittel verwendet wird, welches aber anschließend KOMPLETT verfliegt dann darf man es InshaAllah.

Aber: oft bleiben geringe Mengen im Endprodukt enthalten, bei solchen geringen, nicht betäubenden Mengen gibt es verschiedene Meinungen, ich bewusster und gläubiger Muslim sollte sich davon fernhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ruehrstab 27.11.2015, 13:06

Ist dir eigentlich klar (und womöglich egal), dass deine Verbots- und Vorschriftenorgien hier genau den Eindruck eines mittelalterlichen Islam mitprägen? Und wenn dir das egal bist, was für ein verantwortungsloser Typ bist du dann?

1
Agentpony 27.11.2015, 16:24
@Ruehrstab

Du kannst Member Itsjustme nicht verantwortlich dafür machen, wie der Glauben im allgemeinen Konsens praktiziert wird. Das ist zu groß für einen alleine.

Genausowenig ist er/sie schuld daran, daß sich der (sunnitische) Konsensislam in eine unmögliche, im Geiste unbewegliche Situation manövriert hat.

0
ItsJustMe38 27.11.2015, 17:27

Ja @Ruehrstab, das ist sowohl der mittelalterliche Islam, als auch der gegenwärtige, sowie zukünftige, niemand kann den Islam verändern.

0

Also ich habe mal vom gelernten gehört das ein sehr kleiner Teil erlaubt ist ich denke zB in Kaugummis bin mir zu 90% sicher das es klar geht du solltest aber sehr sehr wenig nehmen am besten was anderes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
catweasel66 26.11.2015, 23:49

entweder lebe ich meinen glauben richtig oder gar nicht...ein bischen ist nicht fisch noch fleisch !

0
Agentpony 27.11.2015, 16:30
@catweasel66

Falsch. Denn Alkohol umgibt uns ÜBERALL. EIn Leben völlig ohne Alkoholaufnahme ist nicht möglich! Daher muss entweder ein Kompromiss gefunden, oder das Thema totgeschwiegen werden.

1
Mohammmad 06.12.2015, 18:05

Außerdem werde ich nicht nach einem Tropfen betrunken

0

Der Alkohol verkocht. Es ist dementsprechend kein Alkohol der beim fertigen Gericht verzehrt wird.

Das Alkoholverbot des Islam ist eh zweifelhaft. Alle Produkte unterliegen einem Gärungsprozess. Das ist einfache Nahrungsmittelchemie. Du hast sicherlich schon mal den Tierfilm aus Afrika gesehen, wo Tiere vergorene Früchte gegessen haben, und danach berauscht waren.

Falls Du den Film nicht kennst, ich stell ihn Dir mal mit ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist ohne Zweifel haram. Alkohol darf man auch nicht kaufen und zu Hause aufbewahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?