Es kommt darauf an, wer es dir berichtet.

Imam Ali der Cousin und Schwiegersohn des Propheten Muhammad erklärte: „Das, was deine Augen sehen, ist die Wahrheit, doch das meiste von dem, was deine Ohren hören, ist falsch.“

Allah sagt im Koran:

Bei den heftig Zerstreuenden (Winden),
dann den eine Last Tragenden (Wolken), dann den leicht Dahinziehenden (Schiffen),dann den Angelegenheiten Regelnden (Engeln), sicherlich, was euch angedroht wird, ist wahr, und das Gericht wird gewiß hereinbrechen. (Koran sure 51 Vers 1-6)


...zur Antwort

Falsch

Eine Muslima soll sich ab dem Alter wo sie die Pubertaet erreicht verschleiern.

Der Prophet Muhammad hat gesagt: „Wenn ein Mädchen die Pubertät erreicht, soll sie ihren Körper verhüllen, bis auf ihre Hände und ihr Gesicht.“

...zur Antwort

Der Gesandte Gottes Muhammad (Sallallahu alayhi wa alihi wa sallam) sprach: Der Geschlechtsverkehr von Frauen unter sich ist Unzucht.

Imam Jafar Sadiq sagte:

Das Verbot des homosexuellen Geschlechtsverkehrs ist größer als das Verbot der Unzucht(zwischen Männern und Frauen). Gott vernichtete Gemeinden (Gesellschaften) wegen des Verbots des homosexuellen Geschlechtsverkehrs, doch er vernichtete niemanden wegen der Unzucht.

...zur Antwort

Ich bin zwar kein Christ (bin Moslem) aber hier die Antwort.

Sex vor der Ehe ist im Christentum verboten.


Ich sage aber den Unverheirateten und den Witwen: es ist gut für sie, wenn sie bleiben wie ich. Wenn sie sich aber nicht enthalten können, so sollen sie heiraten, denn es ist besser, zu heiraten als vor Verlangen zu brennen.“ (1.Korinther 7:8-9)

„Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außerhalb des Leibes; wer aber Unzucht treibt, sündigt gegen den eigenen Leib.“ (1.Korinther 6:18)

...zur Antwort

Das ist kein Grund lieber Bruder. Denke gut darueber nach und beschaeftige dich mit dem Koran und der Ahlul Bayt.

IS ist bereits durch den Hass zur Familie des Propheten (Ahlul Bayt) und ihre Anhaenger aus dem Islam ausgetreten. 

Beweis:

Der Prophet Muhammad (sws) sagte:

Sieh! Der mit Hass über die Ahlul Bayt stirbt, der ist ein Ungläubiger!“

„Und, der mit Hass über die Ahlul Bayt stirbt, der wird niemals den Duft des Paradises riechen.“

Sunnitische Referenzen:

• Tafsir al Kabir, by Fakhr al Din Mohammad Ibn Umar al Razi, Ägypten 1938, Auslegung des Verses 42;23, Kapitel 27, Seite 165-166

• Tafsir al Kashaf, von al Zamakhshari


• Tafsir al Kabir, by al Tha labi

Sprich; Ich verlange von euch keinen Lohn dafür, es sei denn die Liebe zu den Verwandten.“
(Suret 42:23)

Es wurde von den sunnitischen Koraninterpretoren verbreitet, dass

Ibn Abbas berichtete: Als der o.g. Vers herab kam, fragten die Anhänger ihn: „Oh Prophet Allahs, wer sind die Verwandten, dessen Liebe Allah vorschreibt? Der Prophet sagte: „ Ali, Fatima und ihre beiden Söhne.“ Er wiederholten diesen Satz dreimal.

Sunnitische Referenzen:

1. Tafsir al Kabir, von Fakhr al Din al Razi, Kapitel 27, Seite 165-166
2. Tafsir al Thalabi, Deutung des Verses 42;23
3. Tafsir al Tabari, von Ibn Jarir al Tabari,
4. Tafsir al Qurtubi, Deutung des Verses 42;23
5. Tafsir al Kashshaf, von al Zamakhshari, Deutung des Verses 42;23
6. Tafsir al Baidhawi, Deutung des Verses 42;23
7. Tafsir al Kalbi, Deutung des Verses 42.23
8. al Madarik
9. Dhakha ir al Uqba, von Muhibbuddin al Tabari, Seite 25
10. Musnad Ahmad Ibn Hanbal
11. al Sawaiq al Muhrqah, von Ibn Hajar Haythami, Kapitel 11, Seite 259
12. Shawahid al Tanzeel, Hakim Hasakani , al Hanifi , Volume 2, Seite 132
13. und viele andere wie z.B. Ibn Abi Hatam, Al Tabarani usw.


...zur Antwort

Wenn jemand zum Islam konvertiert, vergibt ihm Gott all seine vorherigen Sünden und schlechten Taten.

 Ein Mann namens Amr kam zum Propheten Muhammad  und sagte: „Gib mir deine rechte Hand, damit ich dir meine Treue verspreche.”  Der Prophet  streckte seine rechte Hand aus. Amr zog seine Hand zurück.  Der Prophet  sagte: {Was geschah mit dir, oh Amr?}  Er antwortete: „Ich möchte eine Bedingung stellen.” Der Prophet  fragte: {Welche Bedingung möchtest du vorschlagen?}  Amr sagte: „Dass Gott meine Sünden vergibt.”  Der Prophet  sagte: {Wusstest du nicht, dass das Konvertieren zum Islam alle vorherigen Sünden tilgt?}

...zur Antwort

Bist du Sunnitin? Wenn ja, dann darfst du nicht mit auf die Beerdigung. Nur die Maenner duerfen. Danach versammeln sich die Angehoerige des Verstorbenen und die Gaeste (Maenner und Frauen) in der Moschee und dort wird Koran gelesen. Da musst du Kopftuch tragen. 

...zur Antwort

Zuerst muss ich sagen, dass das Verhalten von dem Jungen nicht Ok war. 

Der Koran sagt:


Sprich zutreffend 33:70
Sprich gerecht 6:152
Sprich freundlich 2:83
Sprich auf die beste Art 17:53
Sprich milde worte 17:28
Sprich sanft 20:44
Sprich in ehrerbietiger weise 17:23
Sprich nicht unbedacht 23:3

Jetzt zum Hijab:

Eines Tages kam Asma (die Tochter von Abu Bakr) in das Haus des Propheten (Allahs Segen und Friede sei mit ihm und seiner Familie). Sie trug ein durchsichtiges Gewand, sodass man ihren Körper darunter sah. Als der Prophet kam, schaute er sofort weg und sagte zu ihr: „Oh Asma! Wenn eine Frau das Alter der Reife erreicht, ist es für sie nicht angemessen, dass man ihren Körper sieht, mit Ausnahme dieser und dieser Körperstelle (Er zeigte mit seinen Händen auf ihre Hände und ihr Gesicht).“
(Sunan Abu Dawud, vol. 4, p. 62)

Prophet Muhammad (sws) sagte:
Zu den besten Frauen zählen die, die sich ihrem Mann fügen, sich für ihn schmücken und zurechtmachen, ihre Schönheit und Zierde aber vor fremden Blicken verbergen.
Zu den schlechtesten gehören die, die sich für andere als ihren Mann schmücken und zurechtmachen.



...zur Antwort

Eltern akzeptieren Beziehung nicht Türkin und Deutscher?

Hallo liebe Community.

Zu meiner Person erstmal. Ich bin Türkin (17) und mein Freund Deutscher (16). Ich bin Muslimin und bin seit meiner Kindheit religiös aufgewachsen. Seit der Trennung meiner Eltern lebe ich bei meiner Mutter. Meine Mutter trägt keinen Kopftuch und ich auch nicht. Wir verhalten uns nicht der Religion entsprechend. (Beten, Kopftuch tragen usw.)

Ich hab meinen Eltern meine Beziehung zu meinem Freund erzählt, was sie ziemlich schockiert hat und sie komplett dagegen waren. Sie haben es nicht akzeptiert. Seitdem sie es wissen gibt es jeden Tag bei uns Zuhause Stress, wir streiten uns nur noch und das Vertrauen zwischen mir und meinen Eltern ist auch zerbrochen. Ich bin komplett mit den Nerven am Ende und weiß nicht mehr weiter. Meine Eltern haben mich so unter Druck gesetzt, wegen meiner Beziehung, dass ich seelisch und physisch am Ende bin. Ich weine tagtäglich. Sie verbieten mir den Kontakt zu ihm und reden auf mich ein das ich diese Beziehung beenden soll. Wenn ich es nicht tue, sagten sie das ich sie verlieren werde. Ich liebe meinen Freund sehr und er mich. Er hat mir gesagt das es ihm egal ist was meine Eltern sagen oder denken und das er mich immer noch lieben wird und nicht gehen lässt. Ich kann ihn nicht verlassen, es würde mir das Herz zerbrechen, denn so eine tolle Beziehung, wo ich glücklich bin hatte ich nicht. Bei seinen Eltern gab es keine Probleme, sie sind ja auch schließlich nicht gläubig. Natürlich liebe ich auch meine Eltern aber ein tolles Verhältnis zu ihnen habe ich nicht mehr. Sie sind der Meinung das ich einen Türken heiraten soll, der Moslem ist und eine Beziehung zwischen deutschen und Türken nicht gibt. Das schlimmste für mich ist das meine Mutter mich unter die Wahl gestellt hat entweder sie oder er. Oder das ich in der Zukunft nur leiden werde und das was ich entschieden habe bereuen werde. Ich habe stundenlang mit ihnen geredet, aber weiter gebracht hat es uns nicht. Gegen die Liebe kann man nichts machen! Man kann nicht entscheiden in wen man sich verliebt, egal ob schwarz, weiß, Türke, deutscher oder russe. Und jetzt sagt mir bitte liebe Community wie sieht ihr das? Ich weiß nicht mehr weiter. Ich brauche dringend Hilfe..

...zur Frage

Imam Ali sagte: Derjenige, der in Sehnsucht zu einer Sache steht, dessen Augen werden erblinden und dessen Herz wird krank, so dass er mit ungesunden Augen sieht und mit tauben Ohren hört. Sein Verlangen verbrannte seinen Verstand und die Liebe zur Welt tötete sein Herz.

(Nahdsch Al-Balāgha)

Deine Mutter hat schon recht. Diese Kindergartenbeziehungen halten eh nicht also mach dir keine Hoffnung. Das ist keine Liebe. Sie will nur das Beste fuer dich. Du bist noch jung und solltest lieber auf den Richtigen warten. Wenn du nicht mehr warten kannst, dann solltest du heiraten und zwar einen glaeubigen Muslim.

...zur Antwort

Der Prophet Muhammad und seine Familie assen wenig Fleisch.

12 Lebensmittel, die Prophet Muhammad empfiehlt:
 Gerste, Datteln, Feigen, Trauben, Melone, Honig, Milch, Pilze, Olivenöl, Granatapfel, Essig, Wasser.

Imam Ali der Cousin und Schwiegersohn des Propheten Muhammad sagte: Macht eure Mägen nicht zu Friedhöfe der Tiere. (Esst wenig Fleisch)

...zur Antwort

Gib den Wahabiten/Neo-Salafisten keine Chance!

Sie sind gegen Muslime, Christen, Juden usw. 

Sie haben ein Problem mit der ganzen Menschheit. 

Diese Leute bekaempfen jeden, der ihnen nicht folgt. 

Ihre Gelehrten haben ihnen beigebracht, dass alle andere Muslime in die Hoelle kommen und nur sie kommen ins Paradies.

Halte dich von ihnen fern.

...zur Antwort

Fatwa

Frage: Ist es zulässig einen Hund zu halten? Wenn nicht, warum?

Antwort: Es ist erlaubt einen Wachhund zu halten, aber er ist najis (unrein).

 Hunde und Schweine sind najis, und auch ihre Haare, Knochen, Klauen und Nägeln, und alle flüssigen Substanz ihres Körpers ist najis. 

Es ist erlaubt Katzen zu halten.

...zur Antwort

Fatwa Nr.: 56053e

Fragen: Ist Selbstbefriedigung erlaubt? Was kann man gegen Selbstbefriedigung tun?

Antwort: Masturbation (Selbstbefriedigung) ist verboten (haram) und eine große Sünde. Es wird in einer Überlieferung von Imam Ali (Friede sei mit ihm) gesagt: Einmal wurde eine Person beim Masturbieren erwischt und er wurde zu Imam Ali (a.) gebracht. Der Imam bestrafte ihn durch Schläge auf seine Hände, bis sie rot wurden; danach sorgte er dafür, dass er auf Kosten der Regierung heiratet.

In einer anderen Überlieferung heißt es: "Mit drei Gruppen wird Gott am Auferstehungstag nicht sprechen, sie von Seinem Erbarmen ausschließen, ihnen keine Bereinigung gewähren und sie schwer strafen. Einer von ihnen ist jener, der sich selbstbefriedigt."

Damit dir geholfen wird, eine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen, musst du dich wirklich dazu entschließen, es nicht noch einmal zu tun, nachdem du Allah, den Erhabenen, um Hilfe gebeten hast, und auf Ihn vertraust - ohne hoffnungslos zu sein - anflehst. Außerdem solltest du dich mit jenen Gottesdiensten beschäftigen, welche dich näher zu Allah swt bringen, wie das Gebet, Fasten, Lesen des Qurans, und die Beteiligung an religiösen Treffen. Das Vermeiden von verdorbenen Treffen und Leidenschaften, welche etwas (die Gelüste) entfachen könnte, ist nützlich in dieser Hinsicht.

...zur Antwort

Sehr viele Leute beten nicht. Sehr viele Leute glauben nicht an Gott... 

Sind die Leute, die das tun ueberhaupt Muslime?

„Aber die meisten von ihnen sind Frevler.“  [Sura Ali-‘Imran (3): 110]

„Aber die meisten von ihnen wissen nicht.“  [Sura al-An’am (6): 37]

„Aber die meisten Menschen haben keinen Iman.“  [Sura Hud (11): 17]

Jetzt zu deiner Frage.

Fatwa

Frage: Ist Selbstbefriedigung erlaubt? Was kann man gegen Selbstbefriedigung tun?

Antwort: Masturbation (Selbstbefriedigung) ist verboten (haram) und eine große Sünde. Es wird in einer Überlieferung von Imam Ali (Friede sei mit ihm) gesagt: Einmal wurde eine Person beim Masturbieren erwischt und er wurde zu Imam Ali (a.) gebracht. Der Imam bestrafte ihn durch Schläge auf seine Hände, bis sie rot wurden; danach sorgte er dafür, dass er auf Kosten der Regierung heiratet.

In einer anderen Überlieferung heißt es: "Mit drei Gruppen wird Gott am Auferstehungstag nicht sprechen, sie von Seinem Erbarmen ausschließen, ihnen keine Bereinigung gewähren und sie schwer strafen. Einer von ihnen ist jener, der sich selbstbefriedigt."

Damit dir geholfen wird, eine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen, musst du dich wirklich dazu entschließen, es nicht noch einmal zu tun, nachdem du Allah, den Erhabenen, um Hilfe gebeten hast, und auf Ihn vertraust - ohne hoffnungslos zu sein - anflehst. Außerdem solltest du dich mit jenen Gottesdiensten beschäftigen, welche dich näher zu Allah swt bringen, wie das Gebet, Fasten, Lesen des Qurans, und die Beteiligung an religiösen Treffen. Das Vermeiden von verdorbenen Treffen und Leidenschaften, welche etwas (die Gelüste) entfachen könnte, ist nützlich in dieser Hinsicht.

...zur Antwort

Du wirst ins Paradies kommen, wenn du bezeugst, dass es keinen Gott gibt ausser Allah und Muhammad sein Gesandter ist und Ali und seine Söhne (12 Imame/Nachkommen von Muhammad) die Imame und Führer der Gläubigen nach dem Propheten Muhammad sind. 

Diejenigen, die glauben und die Juden und die Nazarener/Christen und die Sabäer, wer an Gott und den Jüngsten Tag glaubt und gute Werke tut, die haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und weder wird sie Furcht überkommen noch werden sie traurig sein.” [Al-Baqarah 2:62]

Exegese (Tafsir) von diesem Vers im Koran von Imam Hassan al Askari der 11 Imam und Nachfahre von Propheten Muhammad. 

Imam Al-Askari (Friede sei mit ihm) sagte: „Der Erhabene sprach: »Diejenigen, die glauben.« (2:62) An Gott und an das, was ihnen der Glaube von der Führung von Ali Ibn Abi Talib (Imam Ali) und den Tugendhaften aus seiner Familie (Ahlul Bayt) zur Pflicht macht: »Und die Juden.« Womit jene gemeint sind, die dem Judentum angehören: »Und die Nazarener.« (2:62) Die den Anspruch erheben, sich für die Religion Gottes beizustehen: »Und die Sabäer.« Die den Anspruch erheben, sie würden Zuneigung zur Religion Gottes hegen, während sie mit ihrer Aussage lügen: »Wer von diesen Ungläubigen an Gott glaubt und seinen Unglauben verlässt und wer von jenen Gläubigen in seinem zukünftigen Leben gläubig und aufrichtig ist und den Bund und Vertrag erfüllt, der von ihnen für Propheten Muhammad und Imam Ali und seine in vollkommener Weise reinen Nachfolger entgegengenommen wurde: »Und gute Werke tut.« Von jenen Gläubigen: »Die haben ihren Lohn.« (2:62) Ihren Verdienst: »Bei ihrem Herrn.« In der jenseitigen Welt: »Und weder wird sie Furcht überkommen.« Während die Frevler sich fürchten werden: »Noch werden sie traurig sein.« Wenn die Widersacher traurig sein werden, denn sie taten nichts an Auflehnung gegenüber Gott, für dessen Handlung man sich fürchten müsste und sie werden dafür nicht traurig sein.” [Tafsir Al-Askari, Seite 264 – 265]

...zur Antwort

Sie kann es ihren Eltern erzaehlen, denn Ehrenmord ist im Islam verboten. Sie sollte es aber islamrechtlich nicht mehr mit ihm tun und bis zur Ehe warten.

Ein um sein Ehrgefühl Besorgter, begeht niemals Unzucht (Zina)!

-Imam Ali (Friede sei mit ihm)(Nahdsch-ul-Balagha)

Sayyed Fadlallah ein islamischer Großgelehrte sagte in einem Fatwa: "Ich sehe Ehrenmorde als verabscheuungswürdige Handlungen an, die durch die Religion verurteilt und verboten sind…Bei sogenannten Ehrenmorden ermorden einige Männer ihre Töchter, Schwestern, Ehefrauen oder weiblichen Verwandten unter dem Vorwand, sie hätten Handlungen begangen, die Keuschheit und Ehre verletzten. Diese Verbrechen werden ohne jegliches religiöse Zeugnis und meistens auf der Basis von Verdächtigungen begangen."

Fatwa (Rechtsurteil) von Sayyed al Sistani

Frage: Wenn eine muslimische Ehefrau Ehebruch begeht, ist es dann ihrem Ehemann gestattet, sie zu töten? Antwort: Der Regel von ahwat wudjūbanfolgend, ist es ihm nicht erlaubt, sie zu töten, sogar dann nicht, wenn er sie im Akt des Ehebruchs sieht.

...zur Antwort

Wa alaykum salam w.r.

Ma scha Allah. Es ist ein gutes Zeichen, dass der Muslim weint, wenn er an seine Sünden usw. denkt. In einem Hadith heißt es: 
Zwei Augen scheut das Höllenfeuer; das eine, das aus Furcht vor Allah weinte, und das andere, das um Allahs Willen wachte. (Von At-Tirmidhi überliefert)

...zur Antwort