Wieso lebe ich so ein merkwürdiges Leben. Manchmal denke ich das ist nicht echt. Wie kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hochmut kommt ja bekanntllich vor dem Fall - vielleicht solltest Du Dir darüber mal Gedanken machen, und

fühle Dich nicht gleich angegrffen, sondern sehe diese 'Weisheit' als Hilfsmittel für Deine weitere Bewusstseins-Entwicklung an...

Jetzt liegt eine Lernprüfung vor Dir vor: Liebe und akzeptiere Dich auch in dieser Lebensphase so, wie Du gerade bist....

Wie mir erscheint aus Deiner 'Erzählung', scheinst Du nicht richig zu wissen, was Liebe eigentlich bedeutet und scheinst die Partnerinnen eher als 'Beuteobjekte' betrachtet zu haben, denn als wahrlich zu liebende Menschen...

Deine Selbstachtung rührte aus den Äußerlichkeiten - Narzissmus (Ich bin: Toll, schön, intelligent...) -  weniger aus den inneren Werten heraus...

Lerne, Dich zu lieben mit all den Facetten Deines Selbst, und zwar nicht, indem Du in den Spiegel siehst und Dich nur als Körper (äußerer Mensch) betrachtest, sondern im Spiegel tief in Deine Augen blickst und Dich als Sein, als innerer Mensch wahrnimmst und liebst (Augen sind der Spiegel der Seele)...

Wenn Du dies begriffen und verstanden hast und dies dann auch wahrnimmst und fühlst, wirst Du auch Liebe begegnen, weil Du dann die Menschen mit anderen Augen sehen wirst...

Es scheint mir - natürlich nur aus der Ferne betrachtet - dies Deine Lernaufgabe zu sein...

Es gibt jedoch auch Fälle, in denen Menschen als Schutzmechanismus (zB wegen liebloser Erziehung in seinem Umfeld) die Selbstliebe und den Narzissmus auferlegt haben, um nicht kaputt zu gehen an der Lieblosigkeit der Umwelt...

Jedoch auch dies sollte im fortgeschritteneren Alter erkannt werden, dass nicht alle Menschen lieblose Wesen sind und sie nicht als solche betrachtet werden sollten...

Auch in diesem Fall liegt dann ein Lernprozess vor...

Jeder Mensch hat seine Erfahrungen hinter sich, die man mehr oder weniger verfilmen könnte, um Deinen Einwand in einem anderen Kommentar aufzugreifen. Und jeder fand seinen eigenen Lebensweg als den schrecklichsten bzw. den der anderen als einen harmlosen.

Das liegt daran, dass  genau diese eigenen Erfahrungen für denjenigen die notwendigen waren und deshalb diese sich als schmerzhaft und schmerzvoll anfühlten, während jene Erfahrungen anderer man selbst nicht (mehr) zu durchleben brauchte (weil man diese bereits in irgendeiner Form durchlebt hat) und somit für einen nicht als schmerzhafte Erfahrungen betrachtet werden, wie die eigenen....

Jedoch, wenn man selbst aufgrund eigens gemachter Erfahrungen und Lernprozesse diese schmerzhaften Lernschritte durchlebt hat, wird man die 'Schmerzen' der anderen nachempfinden können...

Und wenn man sich selbst als innerer Mensch mit all seinen Stärken aber auch mit all seinen Schwächen voll annehmen, akzeptieren und lieben kann, wird man auich die Schwächen der anderen Menschen akzeptieren können

und somit diesen dann als 'kompletten' Menschen lieben können...

und nicht nur aufgrund der Schönheit, der Klugheit, des Reichtums, des Humors, der sexuellen Ausstrahlung, der äußeren Stärke etc. pp...

Ein nicht einfacher Lernprozess; auch ich stelle immer wieder fest, dass bestimmte Typen mich immer wieder prüfen und ich mich immer wieder neu ausrichten muss und vor allem auch darf, weil ich mich selbst wieder mal aus meiner Mitte herausgezogen habe...

Aber: Das gehört zur Bewusstseinsentwicklung dazu - Zwei Schritte vor, ein Schritt zurück; irgendwann sind es dann drei, dann vier, dann fünf usw. Schritte vorwärts, bevor man wieder einen Schritt zurückfällt, denn

man wird immer wieder unvorgesehens aus heiterem Himmel geprüft, ob man auch tatsächlich gefestigt ist...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal daran gedacht, dass du eine Lektion lernen sollst.

Wahrscheinlich sollst du die wirklich wichtigen Dinge schätzen lernen, leider lernt man es am besten wenn man etwas mal hatte und es dann nicht mehr hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerEinmalige98
21.07.2016, 13:16

Das Problem ist mein Charakter hat sich dadurch eher verschlechtert. Ich will nicht mit unbeliebteren Leuten abhängen, weil ich Angst habe in eine Schublade mit ihnen reingeworfen zu werden. Früher war ich extrem selbstbewusst, da hab ich mit jeden abgehangen. Ich hasse selbst, dass ich so ein ..... Bin. Aber auch das stell ich jetzt ab ich behandele jeden gut.

0

Hallo DerEinmalige98,

kennst du den Ausdruck "Freudsche Fehlleistung"? Das ist dir wohl unterlaufen, als du geschrieben hast, dass du an der Spitze der Nahrungskette stehst. Du hast vermutlich etwas anderes gemeint (z.B. an der Spitze der Hackordnung), aber damit kommt deine eigentliche Einstellung zum Ausdruck: Die anderen sind für dich Objekte, also "Fressen", das dir in die Falle geht, weil du so schön und beliebt bist..

Und das hat eben dann bei dem vierten Mädchen nicht geklappt - und jetzt kommt der große Einbruch. Du wirst damit nicht fertig. Und verantwortlich ist hier nicht Gott, sondern du höchstpersönlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die antwort steckt schon in deiner frage, denn so wie du dich selbst beschreibst, beschreiben sich nur menschen, die sich selbst mehr "lieben" als alles andere (auch dein nick sagt schon alles, einfach nur selbstverliebt) und nun bist du auf dem harten platz der realität des lebens angekommen, die landung war unsanft und nun kommt die andere seite des lebens zum vorschein............:)

tja, JEDER hat solche etappen in seinem leben, es ist nicht immer alles nur sonnenschein, und wie du dann damit umgehst, zeigt dann den wahren charackter................:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerEinmalige98
20.07.2016, 23:13

Naja du weisst nicht was ich durchgemacht habe, diesen Platz heute den muss ich annehmen. Man könnte fast meinen diese Selbstverliebtheit war gerechtfertigt. 

0

Vertraue auf dich. Dein Leben hat einen Sinn, auch wenn du den im Moment nicht erkennen kannst. Manchmal wird erst Jahre später sichtbar, wofür etwas gut gewesen ist, an dem man gezweifelt hat und worüber man verzweifelt war. Wieso dich Gott in Sachen LIebe so segnet? Ganz einfach, weil er dich liebt. Das tut er aber auch, wenn es mit der Liebe nicht so gut läuft. Freu dich doch einfach darüber, dass du in Sachen Liebe so reich gesegnet wirst. Mach dich mit negativen Gedanken nicht verrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt für mich eher wie eine Story.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerEinmalige98
20.07.2016, 20:11

Wie? Mein Leben könnte man locker verfilmen glaub mir.

0

Sorge Dich nicht ..lebe !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt bist du jemand der halt liebe braucht
Ganz klar kann man sowas nicht beantworten
Bin jmd die Kaum sowas bekommt
Aber man kann nix ändern
Jeder mensch lebt andere Sachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerEinmalige98
20.07.2016, 20:09

Weisst du das sind die erfolgreichsten und hübschesten Mädchen die es zu mir zieht.

0

Imam Ali der Cousin und Schwiegersohn des Propheten Muhammad sagte: Manchmal nimmt Allah (fast) alles von einer Person weg, damit dieser (den Weg zu) seinen Herrn (Allah) findet.

Imam Ali sagte: Wenn diese Welt dich in die Knie Zwingt, dann bist du in der besten Position fuer ein Gebet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerEinmalige98
20.07.2016, 23:12

Ich bin tatsächlich wesentlich gläubiger geworden bin aber kein Moslem. :)

0

Was möchtest Du wissen?