Ist es egal um welche Uhrzeit man trainieren geht (Muskelaufbau) oder spielt das auch eine Rolle?

8 Antworten

Nun der Theorie ist die Körpertemperatur am Abend leicht höher und man ist damit leistungsfähiger. Kommt natürlich hauch drauf an, wie stark man sich zuvor schon verausgabt hat.

Das sind aber so kleine Stellrädchen im Gesamtkontext, dass sie vernachlässigbar sind. Trainiere wann es dir zeitlich am besten passt und gut ist. Zuvor im Idealfall nicht zuviel futtern und irgendwann im nicht zu großen Abstand anschließend noch was essen.

Woher ich das weiß:Hobby – Krafttraining seit 1999

Ich würde lieber ausgiebig zu Abend essen und erst nach dem Training Frühstücken.

Du wirst es vielleicht noch selbst merken, aber wenn du kurz vor dem Training isst, dann ist dein Magen während des Trainings stark mit verdauen beschäftigt und verbraucht dabei viel Energie.

Ich trainiere auch morgens, ab und zu habe ich davor gefrühstückt, aber ich hab jedes mal gemerkt, dass ich dann erschöpfter bin als sonst und auch nur weniger Wiederholungen schaffe als sonst.

Deshalb trinke ich vor dem Training nur 300ml Proteinshake mit Milch.
Milch deshalb weil -> Es bringt einen gewissen Nährwert, wenn ich ihn mit Wasser trinke knurrt mir nachher der Magen. Und außerdem würden die Proteine mit Wasser sofort vom Körper verwertet werden können. Mit Milch wird das zumindest ein bisschen hinausgezögert und die Proteine braucht man ja eigentlich erst nach dem Training.

LG
Lukas

Nachmittags oder abends mitunter besser, weil du deinen Körper nicht mehr so länge beanspruchen wirst (die Bettruhe naht) und deswegen deine Muskeln mehr Gelegenheit haben, zu wachsen. Sie wachsen immer in der Ruhephase am besten

Absoluter bullshit. Morgens kann man 100 % auf Muskelmasse zugreifen. Abends hast du diese Gelegenheit nicht mehr. Der Körper ist erschöpft und nicht mehr leistungsfähig.

0
@Guanako92

Link zu wissenschaftlichen (medizinischen, biologischen) Studien wäre ganz nett, um deine Behauptungen zu belegen.

0
@Guanako92

Nachmittags geht es körperlich und geistig wieder aufwärts. Du bist schlecht informiert

0
@Odakota

Die meisten Leute trainieren gerne abends, egal welches Training. Nicht nur, weil sie tagsüber keine Zeit dazu haben. Und abends werden die Faulen fleißig, he he

0
@Odakota

Und wie gesagt, Muskeln wachsen in der Ruhephase (besonders nachts) am besten. Während starker körperlicher Aktivität kann kein beanspruchter Muskel wachsen. Er zehrt in dieser Phase sogar

0

Das kommt auf deinen eigenen Biorhytmus an - ist bei jedem Menschen unterschiedlich.

Wann hast du die meiste "Power" zum trainieren? Morgens nach dem Frühstück, oder abends nach einem (langen?) Arbeitstag? Danach würde ich mich richten. Muskeln werden nur dann vernünftig aufgebaut, wenn du vernünftig trainieren kannst (alle Sätze & Wiederholungen korrekt und komplett ausführen).

Ob morgens oder abends besser ist kann man so generell nicht sagen - teste einfach mal beides aus & schau dann, wann dir das Training besser von der Hand geht.

es macht schon einen unterscheid aber für dich als Anfänger ist das erstmal egal das wir erst entscheidend wenn du in die Profiklasse kommst und zu dem ist da auch jeder Körper unterschiedlich.

achte einfach drauf das du direkt davor nichts isst oder nicht so viel.

und das was wirklich ne rolle spielt ist die korrekte Ausführung deiner Übungen wenn das nicht läuft wird das weder morgends noch abends was.

Was möchtest Du wissen?