Ist Rudern am Kabelzug genauso effektiv für den Muskelaufbau wie andere Rücken-Übungen?

3 Antworten

Ich habe Jahrelang gerudert (8er).

Das Trockentraining auf der Rudermaschine mit Windhemmung.

Rudern trainiert recht gleichmäßig verteilt alle Muskelgruppen. Im Gegensatz zu anderen Geräten besteht keine Gefahr einer einseitigen Überbelastung einzelner Muskeln.

Der Muskelaufbau erfolgt dabei sehr Gleichmäßig mit einer Gewichtung auf Ausdauer.

Die Frage des "draufpackens" von mehr Gewicht erübrigt sich bei einer Maschine mit Windhemmung .

Ich weiß nicht welchem falschen Körperkult du da nachläufst, ich persönlich empfehle eher einen gleichmäßigen gut verteilten Muskelaufbau, als dicke Arme und der Rest harmoniert nicht...

Also bei uns ist halt eine Maschine mit einem Kabel und an dem Kabel sind Gewichte dran, also man kann mehr oder weniger Scheiben drauf packen.

0
@Beinenetrasiert

PS: Wir haben natürlich nicht auf möglichst dick aussehende Arme trainiert, sondern um mit bis zu 30 Sachen (Kurzsprint bis knapp 50kmh) übers Wasser zu jagen.

Dabei sind Zeiten von 6 Minuten /2000m für Amateure durchaus beachtlich...

Ein Ruderer entfaltet seine Kraft im geübten Zusammenspiel von Beinen,Rücken,Bauch, Brust und Armen.

1

Naja ist halt ausdauer und trainiert somit nicht auf Breite und Stärke

Aber wenn man so ein Rudergerät hat, wo man ordentlich Gewichte drauf packen kann und damit weniger als 12 Wdh. schafft, ist es doch eigentlich auch im Muskelaufbau-Bereich, oder?

0
@Beinenetrasiert

12 Wdh?

30 Minuten bei einer Schlagzahl von 60 bis 120 steigend, mit Hemmung 8, gibt Tinte auf den Füller...😅

0
@Erzesel

Ich glaube, wir reden von 2 verschiedenen Dingen. Xd Du gehst wohl eher auf Kraftausdauer.

1

Hat auf jeden fall seine Darseinsberechtigung.

Woher ich das weiß:Hobby – Ernährungswissen durch mehr als 10 Jahre Kraftsport.

Was möchtest Du wissen?