Ist das benutzer der Motorbremse bei einem Motorrad schädlicher als bei einem Auto?

6 Antworten

Also ich sehe hier keinen Grund warum das Ausnutzen der Motorbremswirkung für diesen Schädlich sein soll. Die bereits Aufgeführten Punkte mit der mangelhaften Schmierung war nur bei den alten Zweitaktern an zu treffen. Selbst bei den neuern mit der Getrennt-Schmierung war dies nicht mehr der Fall. Hier hat ja eine eigene Ölpumpe das zuführen der richtigen Menge Öl veranlasst. Im Grunde ist es dem Motor egal ob er aus einer Oberen Drehzahlbereich nun in einen unteren Drehzahlbereich geht. Er bekommt solange genügend Öl in der Ölwanne ist und die Ölpumpe funzt immer eine ausreichende Schmierung.

Was den Begriff der Motorbremse angeht. Dieser Begriff kommt aus dem NKW-Bereich. Also aus LKW und Omnibusbereich. Auch viele Arbeitsmaschinen haben diese Option. Jedenfalls meist bei größeren Dieselmotoren. Hierbei handelt es sich um eine Klappe im Auspufftrakt die durch betätigen eines Fußknopfes den Auspufftrakt regelrecht zumacht. Ausserdem wird nun auch die Einsprizung unterbrochen so dass der Motor eigentlich nur noch das Getriebe den Motor antreibt, nicht aber der Motor das Getriebe. Durch den hieraus entstehenden Gegendruck wird die Drehzahl des Motors immer mehr gesenkt. Diese Klappe am Auspuff öffnet aber immer wieder Automatisch sobald der Druck im Innern einen gewissen Bereich übersteigt.

Also es ist immer darauf zu achten was gemeint ist. Mororbremse im Volksmund = mit der Motorbremswirkung arbeiten bei Bergabfahrt. Motorbremse im Normalfall= Durch mecahnisches Bauteil erhöhten Staudruck erzeugen.

Dem Motorrad ( 4-Takter ) macht das garnichts.Aber Fahrtechnisch ist Gaswegnehmen ohne zu Kuppeln schlecht,weil die Kette anfangen kann zu schlagen und daher Unruhe ins Motorrad bringt.Ausgekupplt hinten bremsen stabilisiert dagegen.Beim Trail wird nicht ohne Grund in vielen Situationen die Geschwindigkeit mit der Hinterradbremse reguliert.

Bei einem Zweitaktmotor könnte ich mir Probleme vorstellen, da ja das Schmiermittel mit dem Treibstoff zugeführt wird, so daß beim Schließen des Vergaserschiebers zu wenig geschmiert würde. Das könnte zu einem höheren Verschleiß führen. Bei einem Viertaktmotor, der ja heute auch zumindest bei größeren Motorrädern vorherrschend ist, ist es nicht schädlicher. (Bei einem modernen Zweitaktmotor mit Direktschmierung aber auch nicht.)

RICHTIG, die fehlende Schmierung beim Zweitakter war der Grund. Jetzt weiss ich's wieder.

0
@Franzjaeger39

Sehe, Ihr beide habt das Problem erkannt, was ich als Jungspund natuerlich wusste. Grins

0

Das hängt ganz davon ab wie alt das Modell ist. Heutzutage gibt es Roller die einen 2-Takt Motor mit Getrenntschmierung (separater Öltank) haben. Dort brauchst du kein Benzin-Öl gemisch mehr einfüllen und das wäre in dem sinne nicht schädlich für den Motor. Also nicht schädlicher als beim Auto.

0

Bei schnellem Fahren lieber bremsen oder runterschalten zum verringern der Geschwindigkeit?

Ist es besser für das Auto, wenn man von 80 Km/h auf 60 Km/h mit dem Runterschalten vom 5. in den 4. Gang die Geschwindigkeit verringert, oder die Bremse benutzt? Wie ist dabei Spritverbrauch wenn man runterschaltet bei noch zu hoher Geschwindigkeit für diesen Gang?

...zur Frage

DSG in P - wirkt die Motorbremse als Bremse?

Wenn ein Fahrzeug mit DSG in P gestellt wird, wirkt dann auch noch die Motorbremse als Bremse, so wie bei einem Fahrzeug mit Manuellem Getriebe, welches mit eingelegtem 1. Gang abgestellt wird?

...zur Frage

Anfänger beim Enduro

Gibt es irgendwelche Tipps die ihr einem Enduro (Motorrad) Fahrer (Anfänger) geben würdet? Besonders zum Thema Kupplung beim Enduro, also wo man sie alles einsetzt.

Ich habe bis jetzt nur Downhill (Fahrrad) und Motorrad (Straße) Erfahrung und würde mich deshalb über eure Erfahrungen freuen.

Ein paar Fragen hätte ich aber auch schon im Voraus: 

1. Wenn man einen steilen Hügel oder wie auch immer man das nennen will hochfahren möchte

 -Benutzt man dabei die Kupplung (wenn ja wie) oder gibt man da einfach vollgas ?

-Ist es sinnvoll dabei zu schalten oder ist dann der Schwung weg?

2.Wenn man einen Berg herunter fährt

-Benutzt man dabei die Motorbremse oder zieht man die Kupplung und bremst ganz normal?

...zur Frage

Wie Runterschalten mit Gas wenn das Gaspedal einige Zentimeter Hinter der Bremse ist?

Ich möchte mir beim Autofahren gerne das runterschalten mit Gas angewöhnen. Richtig ausgeführt dürfte das die Kupplung schonen, ich bin einer der gerne die Motorbremse benutzt.

Nur leider ist das Gaspedal einige Zentimeter hinter der Bremse. Gibt es da Möglichkeiten etwas einzustellen?

Fabia 1, BJ 05

...zur Frage

Was ist die Motorbremse und wie benutzt man sie?

Bitte keine Antworten von Google kopieren Danke

...zur Frage

Warum lernen Fahranfänger heute nicht mehr das Fahren mit der Motorbremse?

Die Bremsen verschleißen doch früher!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?