Ist am PC sitzen im Dunkeln wirklich schlecht für die Augen?

9 Antworten

Als wir klein waren, sagten unsere Großeltern uns, lesen bei wenig Licht sei schlecht für die Augen. Wissenschaftler haben dann herausgefunden, dass das Quatsch ist, ein moderner Mythos, und haben über unsere Omas gelacht.

Inzwischen geht man aber davon aus, dass es sowohl stimmt als auch nicht stimmt: Unsere Großeltern hatten recht. Weil wir nämlich klein waren, als sie es uns erzählt haben.

So lange ein Mensch (oder ein Huhn, an denen hat man es nämlich erforscht) noch wächst, ruiniert er sich die Augen, wenn er bei schlechtem Licht liest: Er wird kurzsichtig.
Ist er aber erstmal ausgewachsen, schadet es seinen Augen vermutlich nicht mehr.

Nein, es ist ein völliger Irrtum:

http://de.wikibooks.org/wiki/Enzyklop%C3%A4die_der_popul%C3%A4ren_Irrt%C3%BCmer/_Medizin#Augen:_Das_Lesen_im_Dunkeln_schadet_den_Augen

Was durchaus sein kann ist jedoch, dass viel mehr Vitamin A verbraucht wird um Sehstoff herzustellen. Ein Vitamin A Mangel ist natürlich schlecht für die Augen, mit der richtigen Ernährung wäre das dann jedoch kein Problem mehr. Das Auge wird dann sogar trainiert, man sieht besser im dunkeln als andere und so wollen viele das Licht anmachen. ^^

Anders hingegen ist das ständige Fixieren auf einen nahen Gegenstand (z.B. einem Bildschirm)...

"Schlecht" ist es in dem Sinne nicht, der starke Kontrast ermüdet jedoch deine Augen sehr schnell.

Ein weiteres Problem ist, wenn du vom Bildschirm wegsiehst, vergrößert sich deine Pupille. Wenn du dann wieder hinsiehst, muss sich die Pupille erstmal verkleinern. Bis das passiert ist, wirst du aber geblendet. Das sind zwar meist nur ein paar Zehntelsekunden die auch nichts weiter ausmachen sollten, aber es ist unangenehm und anstrengend für das Auge.

Gratulation! Du hast die 1000ste Antwort auf meine Fragen gegeben^^

0

Nein eher mangelnder Kontrast könnte schlecht für die Augen sein, aber das entsprach jedenfalls, als ich vor 50 Jahren erster medizinischer Assistent im Institut für medizinische Optik gewesen bin nicht der Lehrmeinung.
Es ist zwar zweifellos anstrengender und ermüdender bei mangelndem Kontrast visuell arbeiten zu müssen, aber den Augen selbst macht das nicht viel aus.
Es wurde jedenfalls nie nachgewiesen, dass dadurch eine Visus-Verschlechterung verursacht worden wäre.

Man,sagt das es schädlich wäre weil deine Augen sich mehr anstrengen müssen.Aber aufdauer nicht.

Was möchtest Du wissen?