Ich M17, sie W20. Zu alt?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Lass Dich von den ganzen Beziehungs-Theoretikern hier nicht verunsichern. Eine Beziehung zwischen Euch ist weder ungesetzlich noch unmöglich.

Ich selbst habe mit 17 die 20-jährige Schwester eines Klassenkameraden angegraben - obwohl jeder (inklusive unser beider Eltern) gesagt hat "Das kann nix werden" oder "Die nimmt Dich ohnehin nicht ernst..." - was uns aber wurst war!

Das ist jetzt über 30 Jahre her - und wir sind IMMER NOCH ZUSAMMEN!

Ob es mit Euch funktioniert, das könnt ihr weder durch Mathematik noch durch GuteFrage bestimmen - das könnt ihr nur selbst herausfinden! Viel Glück und Spaß dabei!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

17 auf 20 ist jetzt nicht wirklich ein großer Unterschied, weder vom Alter noch von der Reife.

Die Konstellation 20-23 ist vollkommen normal und es gibt auch paare welche 10 Jahre auseinander liegen, wichtig ist in dem Fall eben nur das die Reife bei beiden Gegeben ist.

26-16 wär Grenzwertig, während 20-30 durchaus normal ist.

Das ist ein "minimaler" Altersunterschied und geht auf jeden Fall klar. Auch größere Altersunterschiede lassen sich immer meistern, wenn beide zusammen harmonieren können bzw. auf einen Nenner sind.

lg und alles Gute!

Vielen Dank für deine Antwort.
Das es bei Liebe nicht ums Alter geht kenne/weis ich ^^ (meine Eltern sind 12,5 Jahre auseinander ^^).
Ich mache mir nur Gedanken rüber wie das gesehen wird wenn man noch so jung ist, erst recht bei mir als Minderjähriger.

1
@MisterWhoAmI

Also ich hatte schon deutlich größere Altersunterschiede gehabt und da hat niemand schief geguckt oder ähnliches. Dementsprechend solltest Du Dir darüber gar keine Gedanken machen, denn es geht doch um euch und nicht um andere ;-)

lg

1

Auch an die Mütter und Väter mal, wie würdet ihr reagieren wenn euer
frisch 17 jähriger Sohn euch sagen würde das er etwas mit einer Mitte 20
jährigen hätte.
Fändet ihr das okay?

Mitte 20? Wo ist das Mädel denn Mitte 20? Sie ist 20, bald 21. Das ist ANFANG 20, nicht Mitte. Ich bin 25, definitiv Mitte 20 und ich finde, so ab 23 Jahren kann man auch erst wirklich von "Mitte" sprechen.

Und ja, das ist VOLLKOMMEN okay! Der Altersunterschied ist nicht drastisch, es sind ja nur 3 Jahre, meinetwegen auch 3,5 Jahre. Mach Dir darum doch mal keinen Kopf. Ihr seid beide alt genug und solltet das auf die Reihe bekommen.

Ich meinte mit „Mitte 20“ das sie 20,5 ist. Etwas dumm formuliert. Sry ^^
Wollte damit eine nur etwas genauere Altersangabe geben :)

0
@MisterWhoAmI

Achso, das war dann wirklich uneindeutig für mich :D Mach Dir aber echt nichts draus, das wird alles schon werden ;)

1

Danke für deine Antwort 👍🏻👍🏻 :)
Und das denke ich auch :)

1

Da gibt es nichts dran auszusetzen aber das leben  wird schwerer werden du  fängst zb erst mit der Ausbildung an sie  ist dann schon fertig usw!

Moralisch  ist das nicht  verwerflich!

Nicht schlimm, ein mir bekanntes Paar hat sich kennengelernt mit er 17 und sie fast 22. Sind jetzt 19 Jahre zusammen und davon ca. 7 Jahre verheiratet.

Das ist doch kein Altersunterschied. Das einzige, ihr könntet einen erheblichen Entwicklungs bzw, Erfahrungsunterschied haben was das ganze komplizierter bzw. moralisch verwerflich machen könnte.

Wie erwähnt, nur drei Jahre! Gibt Paare die liegen 10 oder 20 Jahre auseinander teilweise mehr,  das finde ich dann etwas Merkwürdig nur wenn Sie sich verstehen und ein gutes Paar abgeben wieso nicht?

Schlimm finde ich es nur wenn dabei eine Person unter 20 bzw 30 ist. Wo die Unterschiede vorallem in der geistigen Entwicklung, persönlichen Interessen und auch Körperlich doch erheblich sein können und eine Ausnutzung, einseite Beziehung oder Abhängigkeit leicht entstehen kann.

Dementsprechend je jünger desto kleiner sollte der Altersunterschied sein.

Wo ist da ein Problem?

Meinen späteren Ehemann gab ich kennengelernt, als er gerade 18 geworden war. Einen Monat später wurde ich 21. (Wir waren dann von 1979 "bis 2002 zusammen)

Da hat keiner irgendwie blöd geschaut. Nur meiner Mutter zickte deswegen anfangs rum.

 

 

Hey, dieser Altersunterschied ist nicht schlimm 

denn meine Cousine ist 24 und ihr Freund ist 18 und denen ist es egal das 6 jahre unterschied ist   

den Eltern von ihm ist es auch egal sind aber auch sehr gut mit ihr befreundet 

Als Vater würde man wahrscheinlich sagen: "Gut gemacht Junge". 

Als Mutter fragt man sich dann, was eine 20/21 jährige mit einem 17 jährigen will. 

Dasselbe frage ich mich auch gerade. Liegt aber daran, dass ich selber keine 17 mehr bin, und den Reiz, bzw. das Interesse an älteren Frauen, bei denen man das segeln lernen kann verloren habe. 

Sagen wir es so, man sieht ihr die 20 an, dennoch ist sie sehr jung (für meine Verhältnisse, und im positiven Sinne gemeint). Die Chemie passt einfach ^^

0
@MisterWhoAmI

Frauen sind den Jungs gleichen Alters von der geistigen Reife immer so 2-3 Jahre voraus. 

Heißt, dass sie theoretisch vom Kopf her dann schon 22/23 ist. Das gleicht sich dann erst mit Mitte 20 wieder aus. 

So und dann fängt es schon an ... klar ist z.B. geil wenn sie einen Führerschein hat, und sie dich zum Beispiel herum fahren will. 

Aber ... sie will zum Beispiel in einen Club ... wo du dann nicht rein kommst. Schon mal die A-Karte. 

Freundeskreis wird eher in ihrem Alter sein ... wo du dann wieder das Küken bist, sofern du überhaupt akzeptiert wirst. 

Ich finde es mit dem Wissen was ich jetzt habe nicht mehr so cool, als wenn ich selber noch 17 war, wo man sich ja eine ältere Freundin gewünscht hat, und auch in die Lehrerin verliebt war etc. pp. 

0

Ich M 49, sie W 53. Irgenswann relativiert sich das. Es ist weniger eine Frage des Alters als eine Frage wie vernünftig Du schon bist.

Wenn Du es ernst meinst ist das kein Problem.

Ich hatte es übrigens schon mal umgekehrt. Sie 14 ich 19.

Mario

Ich finde den Altersunterschied nicht schlimm. Ich hatte auch mal ein jüngeren Freund. Er war gerade 18 geworden und ich 23, fast 24. Wenn Sie auch interesse an dir hat oder auch verliebt ist passt doch alles zusammen. Ich wünsche dir alles Gute.

Wo ist da ein Problem?

Meinen späteren Ehemann hab ich kennengelernt, als er gerade 18 geworden war. Einen Monat später wurde ich 21. (Wir waren dann von 1979 bis 2002 zusammen)

Da hat keiner irgendwie blöd geschaut. Nur meiner Mutter zickte deswegen anfangs rum.

Außerdem steht bei Keinem das Geburtsjahr auf der Stirn!

 


 

In 10 Jahren irrelevant.

Alter so als 18 jähriger sag ich dir, du bist der King wenn du eine 21 jährige klärst. Das ist doch der Traum. 

Was möchtest Du wissen?