Ich habe einen Freund, bin aber in einen Anderen verliebt :(?

8 Antworten

Also mal ganz ehrlich meine Liebe.
Die Schmetterlinge in deinem Bauch ist eine fixe Verliebtheit und kommt nur daher, dass du den Typen nicht sicher hast und du in deinem Inneren weisst, dass er eigentlich zu gut für dich ist. Dein Freund dagegen liegt dir wahrscheinlich zu Füßen und ist deswegen langweilig.

Ist deine Entscheidung, aber wenn du dich für die Schmetterlinge entscheidest, sei so ehrlich und beende die Beziehung zuerst und lasse ihn nicht als Notfall-Netz herhalten, der dich, falls es dann doch nicht hinhaut, auffangen soll.

Ich bin allerdings eher dafür, dass du bei dem Typ bleibst, der dich schon jahrelang mit all deinen Macken kennt und liebt. Denn das wird eher was für die Zukunft. Manchmal muss man einfach mal die Schmetterlinge sterben lassen, diese Wi##r irren sich nämlich oft und der Liebeskummer danach ist der stärkste Schmerz den man empfinden kann.

Danke für die Antwort! ist ja eigentlich logisch was du sagst. ich nach mir nur immer viel zu viele Gedanken ^^"

1

Ich gebe dir den Rat dich so schnell als möglich aus der Beziehung zu lösen. Sonst reitest du dich immer weiter rein und bist unglücklich. Und dein Freund denkt ja das du glücklich bist. Sage ihm das mit dem Schwarm nicht. Behalte es einfach für dich. Zu deinem Freund sagst du das du lieber doch Single bleiben möchtest. Lass dich da auch nicht auf Diskussionen ein.Viel Glück. 

Ich kenne sowas aus eigener Erfahrung. Damals dachte ich auch ich bin in den Jungen verliebt und als uns dann auch noch ein gemeinsamer Kumpel verkuppelte war ich gefangen. Schon beim Abschiedskuss am Abend wusste ich das es ein Fehler war. Denn zu dem Zeitpunkt war ich noch hoffnungslos in meine erste Liebe verliebt. Wir waren ein paar Wochen zusammen. Mehr oder weniger und es hat sich dann im Sand verlaufen. 

1

Unabhängig davon, was mit dem anderen ist, musst Du Dich von Deinem Freund trennen. Jeder Tag länger ist eine Lüge, die alles nur noch schlimmer macht.

Ich war in einer änlichen Situation, war mit jemandem zusammen, der mich absolut geliebt hat, und ich ihn eben nicht. Das hat mich auch ziemlich lang belastet und ich wollte die Beziehung nicht beenden, weil ich nicht wusste, wie er damit umgehen würde und ich ihn nicht verletzen wollte.


Letztendlich habe ich aber gemerkt, dass es nichts bringt, auf Dauer etwas vorzuspielen, und dies im Gegenteil eigentlich RICHTIG gemein ist.
Du solltest dir zunächst mal klar machen, dass es nicht deine Schuld ist, wenn du deinen inzwischen festen Freund nicht liebst. Man kann Gefühle nicht erzwingen, und wenn sie nicht da oder nicht stark genug sind, ist es eben so. Du darfst dir auch keine Vorwürfe machen, dass ihr erst vor kurzem zusammen gekommen seid und er jetzt frisch verliebt ist, denn du hast zu dem Zeitpunkt, als du sagtest du liebst ihn, ehrlich gehandelt und deine Gefühle falsch eingeschätzt, aber es war EHRLICH, und das ist, was zählt.


Nun ist es so, dass du ihn nicht mehr liebst, und wenn du ihm jetzt etwas vortäuschst, dann macht das weder dich NOCH IHN wirklich glücklich. Denn glaub mir, instinktiv wird er es merken, dass du nicht das Gleiche für ihn empfindest, wie er für dich. Er wird vielleicht um dich Kämpfen und deine echten Gefühle nicht wahrhaben wollen, doch er wird spüren, dass etwas nicht stimmt (so war es bei meinem Ex auch). Und auf Dauer kannst du eine "Scheinbeziehung" gar nicht aufrecht erhalten, also musst du deinen Freund irgendwann dem Trennungsschmerz aussetzen. Ich kann verstehen, wenn das nun besonders hart für dich ist, weil es sich falsch anfühlt, die Beziehung gleich nach dem Zusammenkommen zu beenden (wie gesagt, kenne das von mir). Aber viel schlimmer ist noch, ihn in einer Lüge leben zu lassen. Du nimmst ihm ja damit auch die Möglichkeit, sich eine andere Freundin zu suchen und den Trennungsschmerz möglichst schnell zu verarbeiten. Je länger du die Beziehung aufrecht erhälst, desto mehr besteht auch die Gefahr, dass er sich immer stärker an dich bindet und die Trennung umso schmerzhafter wird.


Ob du nun am Ende mit dem Anderen zusammen kommen kannst, oder nicht, spielt erstmal keine Rolle. Du musst auch deinem Freund nicht sagen, dass du einen Anderen (mehr) liebst, oder dass du ihn von Anfang an nicht sooo geliebt hast. Sag ihm einfach, dass du nur (noch) Freundschaft empfindest und mach radikal Schluss. Auf keinen Fall darfst du dich überreden lassen, doch noch mit ihm zusammen zu bleiben, DAS WIRD NICHTS BRINGEN!! Versuche lieber, nach dem Schluss machen eine gewisse Distanz zu ihm zu waren, damit er seine Gefühle verarbeiten kann. Womöglich ist auch eure Freundschaft danach kaputt, das wäre natürlich sehr schade, aber wenn es so ist, ist es immer noch besser als eine Lüge, die euer beider Leben belastet.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, die Sache geht halbwegs gut aus und du kommst doch noch mit dem anderen Jungen zusammen. Kopf hoch! :)

Danke für die ausführliche Antwort!

0

Dann bau halt deine Beziehung auf einer Lüge auf. Glaubst du wirklich, dass das fair ist?

ich weiß natürlich, dass sowas echt nicht gut ist. Aber ich bin mir eben nicht sicher, ob ich nach einer Zeit noch anfange, den Anderen auszublenden und meinen Freund wirklich zu lieben, so wie es eigentlich auch war, nur dass eben die Gefühle für den anderen stärker sind im Moment.

0

Was möchtest Du wissen?