Ich fahre zu weit rechts?

8 Antworten

Ich guck mir bei meinem Auto immer an wo von meinem Sichtfeld aus die Mitte des Amaturenbrett ist.

Eine Normale Straße ist so breit, dass ein Auto massig Platz hat. Ich fahre dann also immer so, dass der vorher gemerkte Mittelpunkt auf der Mitte der Straße ist.

ABER, dass du zu weit rüber zeihst ist am Anfang normal. Geht allen so. ISt ja noch ungewohnt. EInfach cool bleiben. Das richtige Gefühl dafür kommt schon noch.

Hallo.

Jeder Fahrer hat das wohl im laufe der Jahre so einige Fehler die sich einschleichen. Ich hab mir im Norden wo ja Kurven sehr weit schon zu sehen sind angewöhnt die Kurven zu schneiden. Eine Unart, die nur immer wieder kommt.

Mit Gruß

Das haben einfach alle fahranfänger. Mein Vater musste mir damals öfter ins Lenkrad greifen weil er Angst um die Felgen hatte, weil ich einfach total nah am Bordstein gefahren bin.
Das geht aber mit der Zeit und mit der Routine von alleine weg.

Wie befolge ich die Anweisungen vom Fahrlehrer?

Hey,

ich mach gerade den Führerschein und bin jetzt viermal bereits gefahren (also 4 Doppelstunden), 2x irgendwo auf einem Industrieplatz, 2x im Verkehr. Mein Fahrlehrer ist ziemlich nett und cool drauf, meckert bei mir aber immer bei den selben Sachen:

  • Ich gebe beim Anfahren zu wenig Gas, ich soll richtig durchdrücken!
  • Ich befolge seine Anweisungen nicht immer genauso, wie er es will.

D. h. z.B. FL: "Jetzt fahre schnell nach links, schnell", und ich: "Oh ja, schnell", (hektisch) - drehe Lenkrad natürlich nach rechts. Oder Ich fahre in eine T-Kreuzung ein (ohne Ampeln, ohne Schilder), FL: "Jetzt ein bisschen bremsen",  der Wagen fährt schon sehr langsam. Ich: "Okay!"  Ich bremse so, dass der Wagen anhält und zack fährt uns beinahe jemand drauf.

Oder ich stehe an einer Ampel und will danach nach rechts, FL: "Jetzt erster Gang, Kuppel kommen lassen; zweiter Gang, nach rechts blinken; wieder Kupplung kommen lassen...oh, ein Radfahrer, zurück in den ersten Gang!" Ich: "Aaaahhh, viel zu viel!"

Ich bin jemand, der generell sehr sehr viel denkt und versuche natürlich auch im Straßenverkehr zu denken, aber momentan soll ich halt nur seine Befehle ausführen - aber dann lerne ich das doch gar nicht selbst, oder? Sondern nur seine Anweisungen.

Wie genau kann ich diesen "militärischen" Drill lernen?

...zur Frage

Problem mit Führerschein

Guten Tag, ich hab eine Frage, unzwar weiß ich nicht ob ich wirklich zu dumm bin oder ob mein Fahrlehrer mir nicht genug erklärt, aber ich habe mittlerweile meine 23. "Doppelstunde" hinter mir und habe noch Probleme beim Verkehr (einordnen, abbiegen). Im grunde genommen die Beobachtung. Ich habe Autobahn/Landstraßen fahrten hinter mir und mein Fahrlehrer sagt zu mir, dass ich die Nachtfahrten erst vor der Prüfung machen soll. Bin im moment total am verzweifeln, denn ich glaube 23 doppelstunden sind echt viel und ich muss langsam mal meine praktische Prüfung machen, aber mein Fahrlehrer sagt immer: Mach sie lieber noch nicht, die Prüfung. Also 23 Doppelstunden sind echt hart, das sind 46 Fahrstunden und ich würde gerne meine Prüfung mal machen aber gerade eben in der Fahrstunde hatte ich mich ausversehen falsch eingeordnet und hab einmal beim abbiegen ien Problem gehabt.

Ich weiß echt nicht mehr was ich mache nsoll, ich muss die Beobachtung im Verkehr echt in den Griff kriegen. Will nämlich in den nächsten 3-4 Wochen meinen Führerschein haben.

PS: Ist es normal? Jede 2-3. Doppelstunde die ich fahre, sagt mein Lehrer: Fahr da rechts rein! Und dann fahr ich da rein und komme hinter Hornbach an und dann sieht er sich (So wie ich es sehe) die weiber an. Ich sag dazu nix aber warum macht er das?

...zur Frage

Angst vor dem Überholen?

Ich bin 18 und habe meinen Führerschein daher noch nicht all zu lange, komme aber eigentlich sehr gut zurecht im Straßenverkehr, außer wenns ums Überholen geht..
Ich traue mich einfach nicht LKWs oder sonstige langsamere Fahrzeuge zu überholen. Ich hab da einfach immer Angst, dass mir doch einer entgegen kommt. Ich merke dann auch, dass die anderen Autofahrer hinter mir etwas nervös werden und weiche wenn möglich aus oder halte mehr Abstand. Die anderen überholen die LKWs dann auch ohne Probleme, auch an meiner Meinung nach etwas unübersichtlichen Stellen. Es ist nicht so, dass ich mich gar nicht traue, aber ich überhole eben nur, wenn ich die Strecke komplett sehen kann und das Fahrzeug deutlich langsamer ist als ich. Ich denke aber, dass ich den anderen Autofahrern damit manchmal ziemlich auf die Nerven gehe. Hat jmd. die selbe Angst oder weiß, was ich machen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?