Husky Welpe allein lassen.?

17 Antworten

Ich habe Deine Frage erst 3 mal lesen müssen! Du glaubst doch wohl nicht, dass so etwas problemlos funktioniert. Selbst wenn Du einen total ruhigen Welpen hast, kannst Du ihn in 2 Wochen nicht so lange allein lassen. Es gibt doch sicherlich die Möglichkeit den Kleinen in der Zwischenzeit bei Nachbarn, Verwandten oder Eltern zu lassen. In den großen Städten gibt es sogar " Kindergärten" für Hunde. Bevor man sich einen Welpen oder erwachsenen Hund holt, sollte man schon dafür sorgen, das er auch ein oder zwei andere Bezugspersonen hat. Es könnte doch auch passieren, dass Du mal ins Krankenhaus mußt. Was machst Du dann ????

Du wirst es nicht schaffen, einem Welpen in 2 Wochen das Alleine bleiben so beizubringen, . das er ohne Probleme ca 2 Stunden schaffen würde ,Man fängt in kleinen Schritten ( wenige Minuten) an und steigert das Training langsam. Dies kann dauern, es ist von Hund zu Hund verschieden, wie lange er braucht, um keine Trennungsangst z.B zu entwickeln. In eine Box sperren geht gar nicht. Wird das Training nicht hundgerecht und individuell gestaltet. kann es zu großen Verhaltensproblemen seiten des Welpen kommen. Solch eine Hündin habe ich übernommen. Dauerbellen/jaulen, in die Wohnung pinkeln und koten, Pfoten blutig genagt, sie hatte enormen Stress beim Alleine bleiben, da die Besitzerin es ihr nicht beigebracht hat. Kannst du den Hund nicht mitnehmen, oder bei jemanden in dieser Zeit lassen bis du mit ihm genügend geübt hast und er ohne Probleme alleine bleibt?

Ich hoffe erstmal sehr, dass das ein schlechter Scherz ist. Für den Fall dass nicht: Es fängt ja schonmal damit an, dass der 12 Wochen alte Hund jetzt schon 4 Wochen bei dir ist. Sprich er wurde mit 8 Wochen von der Mutter getrennt und von den Geschwistern, das ist viel viel zu früh. Der erste Schritt zum Problemhund ist damit schon getan. Ihn jetzt auch noch im Alter von 12 Wochen gleich mehrere Stunden am Stück alleine zu lassen ist der Anfang vom Ende. Und mal ehrlich: Den Hund wegsperren wollen, damit das Jaulen nicht so nervt? Ist jetzt hoffentlich nicht dein Ernst? Das Jaulen ist ja kein lästiges Geräsuch wie ein zu lauter Kühlschrank. Sondern Ausdruck der Ängste des Hundes. Das ignoriert man nicht einfach, indem man den Hund gut wegschließt.

Da bist du wohl einfach mit falschen Vorstellungen an die Hundehaltung rangegangen. Einen Hund stabil ans Alleinsein zu gewöhnen, sodass es für ihn keine Qual ist, das braucht Zeit. Und wenn schon von vornherein klar ist, dass das das Ziel ist, dann muss man das einplanen. Ich beiße mich hier jetzt zwar nicht so daran fest, dass man mit 6 Monaten erst mit dem Training anfangen darf. Aber Fakt ist: Man beginnt mit einem kurzen Augenblick (wenige Sekunden) in denen man mal ohne Hund den Raum verlässt. Dann kommt man zurück und tut nichts! Es gibt keine Wiedersehensparty, der Hund soll lernen: Das ist normal, da passiert auch nichts. Wenn das funktioniert kann man ganz langsam die Zeit auf ein paar Minuten steigern und wenn der Hund das locker wegsteckt, dann kann man mal vor die Haus/Wohungstür gehen. Und auch da gilt: Erstmal nur kurz, keine Shopping-Tour. Und wenn alles gut läuft und auch abhängig vom Naturell des Hundes kann das dann hinhauen, dass der Hund mit 7 oder 8 Monaten zuverlässig ein paar Stunden alleine bleibt, ohne dass er Todesängste aussteht. Aber nicht mit 16 Wochen. Das geht einfach nicht. Nicht in dem Alter, nicht ohne Training, nicht wenn dem Hund durch die zu frühe Entwöhnung von der Familie die Selbstsicherheit fehlt.

Dass unser Hund mal lange alleine bleiben muss war uns klar. Das ging nur deshalb, weil bei uns zufällig ein Zeitraum anstand, in dem für über ein halbes Jahr gewährleistet war, dass immer jemand für den Hund zu Hause ist. Und wir haben die Welpen vorab oft bei der Mutter besucht und uns ganz gezielt den ausgesucht, der am ruhigsten und ausgeglichendsten ist.

Da all das bei dir nicht passiert ist und der Karren ja nun schon an die Wand gefahren ist, bleibt dir kaum etwas anderes übrig als den Hund mit zur Arbeit zu nehmen, oder für die Zeit in der du nicht da bist einen Hundesitter zu organisieren. Wenn du in 2 Wochen damit anfängst den Hund 2 mal am Tag 2 Stunden und nochmal 3 Stunden alleine zu lassen, dann sitzt er in spätestens drei Monaten im Tierheim, weil kein Nachbar das ertragen kann.

Hilfe brauche dringend einen Rat (Welpe)!?

Ich habe circa seid 2 Tagen einen Husky Welpen (8 Wochen alt).Meiner Großmutter(mütterlicherseits) in Griechenland geht es nicht gut deswegen sind meine Eltern nach Athen für eine Weile geflogen.Das Problem ist ich bleibe bei meiner anderen Großmutter hier in Deutschland da ich noch zu Schule gehe hab ich keine Zeit für den Welpen und meine Großmutter arbeitet 12:00-16:00 Uhr.Der Welpe ist mir ans Herz gewachsen und ich möchte ihn auf Gar kein Fall weggeben.Meine Eltern bleiben ja nicht auf Dauer in Griechenland
PS: meine Mutter arbeitet Momentan nicht und wollte auf den Welpen aufpassen.

BITTE ICH BRAUCHE DRINGEND EINEN RAT.

...zur Frage

Tierheimhund oder Welpe vom Züchter?

Ich möchte mir in laufe der nächsten Jahre einen 2. Hund nach hause holen, bin mir jedoch nicht sicher, ob es ein Welpe sein soll oder ein Tierheim Hund.

Die Rasse die ich möchte ist der Siberian Husky und ich möchte keine Antworten wie hast du dir das gründlich überlegt JA, hab ich nur bin ich mir nicht sicher ob ich mir einen aus den Tierschutz holen soll oder nicht, wir haben in unser Nähe ein Tierheim da gibt es zurzeit sogar 4 reinrassige. Was soll ich machen?

Welpe oder Erwachsener Hund?

...zur Frage

Husky jault sehr elendig , normal oder nicht?

Guten Morgen ! das hier geht an alle Tierfreunde bzw Leute die sich mit Huskys auskennen. Seid Wochen beobachte ich das schon bzw werde davon morgens wach, der Husky von den Leuten aus der Parralelstrasse besitzen wohl einen Husky der seid neustem um 4 Uhr morgens damit beginnt für 3-4 Stunden wirklich bis 8 oder 9 teilweise länger zu jaulen und ganz elendig (klingt so) zu weinen. Jetzt frag ich mich ob das bei Huskys eventuell normal ist oder ob ich da mal ein Auge drauf werfen sollte bezüglich Tierschutz? Der sitzt auch viel bis immer im Zwinger was ich ja grundsätzlich schonmal hasse !!! Vielen Dank schonmal für eure Antworten. LG

...zur Frage

Hallo, mein Husky Welpe (11 Wochen) Kommt von draußen rein und macht mir in die Wohnung, wie bringe ich ihm bei das seine Geschäfte nach draußen gehören?

...zur Frage

Reinrassiger Siberian Husky oder Saarloos Wolfhund Mischling?

Hallo, mein Freund & ich haben uns vor knapp drei Wochen einen (angeblich) reinrassigen Siberian Husky gekauft dennoch ohne Papiere da es angeblich ein Hoppala Wurf war. Der Züchter von dem wir unseren 13 Wochen alten Welpen haben ist ein anerkannter Züchter der in Bratislava lebt & dort mit seinen Hunden (reinrassigen Huskys) Schlitten fährt. Ein Bekannter von ihm hat uns den Hund gebracht da wir keine Fahrmöglichkeit in die Slowakei hatten & der hat uns versichert dass es ein reinrassiger Husky sei (er hat selbst 4 mit denen er Schlitten fährt). Nun haben uns schon einige Bekannte angesprochen & gefragt ob wir uns sicher sind dass es ein reinrassiger Husky sei da sie sehr lange Füße, weniger Fell & eine spitze Schnauze hat. Da auch unsere Tierärztin nicht glaubt dass sie reinrassig ist hab ich im Internet nachgeschaut & einen Saarloos Wolfhund Welpen gefunden der aussieht wie unsere Saphira. Habt ihr vielleicht Erfahrung mit solchen Rassen oder weiß jemand aus Erfahrung ob unser Hund reinrassig ist oder nicht? Auch wenn sie nicht reinrassig ist werden wir sie selbstverständlich behalten nur würden wir gerne wissen ob sie ein reinrassiger Siberian Husky ist oder ob da doch ein Saarloos Wolfhund drinsteckt :-) ..

...zur Frage

Zwergspitz & Husky?

Mein 8 wochen alter husky welpe und mein 4 jähriger zwergspitz spielen zusammen aber ich habe desöfteren gesehen das mein 8 wochen alter husky mein zwergspitz beißt wärend des spielens und der zwergspitz tut so als würde sie beißen aber manchmal wird der zwergspitz sauer was soll ich tun soll ich da einschreiten oder ist das normal ? bitte hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?