hund streckt dem anderen hund den hintern ins gesicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, hoferle. Tatsächlich will der Rüde sich drauf setzen, den Kleinen besitzen - er will dem klar machen, dass er der Chef ist. Das hat einfach was mit der Rangordung im Rudel zu tu, in welcher der Kleine unter ihm steht = normal. Deine Ellis + du seid die Rangobersten, dann kommt Rüde und zum Schluß Kleiner, lG.

Viel Spaß beim "Bremer Stadtmusikanten-Spiel"! DR!

2

was für eine falsche Antwort

1

Hm, so genau kann ich mir jetzt nicht vorstellen was du meinst!? Aber wenn sich dein 9jähriger mit dem Rücken zum Welpen dreht (ihm sozusagen den Rücken zudreht). -Dabei muss er sich schließlich setzten! - ist das ein Beschwichtigungsmerkmal! Wenn Welpen zu stürmisch sind, setzen adulte Hunde das ein um sie "runterzufahren". Damit zeigt er dem Kleinen: Mach mal langsam! Übrigens auch ein sehr gutes Mittel für Menschen, um ihn mal ein bisschen "runterzubremsen", wenn die Hummeln mit ihm durchgehen... (einfach hinstellen und ihm den Rücken zudrehen!) Hat er verstanden, was du willst, schenkst du ihm wieder ruhige Aufmerksamkeit

Es kann zum Kontaktspiel gehören. so wie du es beschreibst wird es sich um eine Art anrempeln halten. Es folgt aus dem Hinterherrennen,wobei sich der Hund schnell dreht und den Spielpartner dann mit seinem Hinterteil trifft. Das Hinterteil zuschieben kann auch eine Spielaufforderung sein.

Das ist normale Hundesprache, er sagt damit: " Hier, das bin ich, schnuppert und ihr wisst, daß ich der Chef bin" damit zeigt euer Rüde auch, daß er ein sehr selbstbewußter Hund ist, denn unsichere Hunde mögen es gar nicht beschnuppert zu werden.

Das is einfach das Sozialverhalten, was man auch bei Wölfen beobachten kann. So lernen sie sich kennen...

Was möchtest Du wissen?