Hund mit Schleppleine in Garten

8 Antworten

Geschirr!

Ein Geschirr ist generell besser und gesünder für den Hund, da ein Halsband die Nackenwirbel zu stark belasten kann. Vor Allem, wenn er dann in eine 10m (oder längere) Schleppleine voll Karacho reinrennt. Das kann ihn schon mal um Kopf und Kragen bringen und dann hattet ihr lange Zeit einen Hund.

Halsband gibts bei uns maximal an der Führleine (2m). Für alles andere wird immer das Geschirr.

Geschirr ist da deutlich ausbruchsicherer (wenn es denn ein vernünftiges ist), je nachdem wie sehr der Hund in die Schlepp kachelt und/oder mal seine Nerven verliert, ist das auch für den Hundehals gesünder^^

Also meine ist seit ca fünf Jahren im Sommer täglich an der 15 m Schleppleine im Hof bzw Garten angebunden. Sie hat ein Halsband dabei an, aber sie ist auch nicht so wild dass sie total in die Leine rein rennt.

Schleppleine immer nur mit Geschirr. Wie du schon richtig sagst, kann es sehr schmerzhaft werden wenn er mal zu doll in die Leine reinrennt. 

Eine Schleppleine sollte immer am Geschirr befestigt werden. Die Gefahr ist zu groß das der Hund sich aufhängt oder gar böse hängen bleibt. Oder sich voll rein hängt und dabei irgendwelche Halswirbel verletzt. Ich frage mich das gleiche warum ein Hund im Garten mit Schlepp rum läuft, den Garten ausbruchsicher machen? Oder einzeunen?

Alles klar, danke :) Im Moment wird die Einfahrt neu gepflastert und danach wird ein Zaun gebaut. Das mit der Schleppleine ist nur noch für maximal 3 Wochen :)

0

Ja dann... Bitte mit Geschirr.

2

Was möchtest Du wissen?