Halsband oder Geschirr für einen Husky?

9 Antworten

Auf jeden Fall Geschirr. Und auch ein Husky kann dazu erzogen werden, bei Fuß zu gehen. Er kann sogar dazu erzogen werden, auch abgeleint nicht die Biege zu machen. Ist evtl. nicht so ganz einfach, als wenn man einen Schäferhund oder einen Pudel in der Erziehung hat, aber machbar ist es.

ja, mit Gedult geht alles, aber ich meinte halt nur das sie eher den drang zum "ziehen" haben .

0

Seit 17 Jahren habe ich einen Husky, und es kommt darauf an wie Du Deinen Husky fordern willst. Willst Du mit ihm trainieren, joggen, radfahren dann nimm ein Geschirr. Das Geschirr ist nur dazu da, die Kraft des Hundes from Hals auf die Brust zu legen. Dadurch hat der Hund mehr Kraft zum ziehen und kann noch gut atmen. Dann aber bitte ein gutes Zuggeschirr (X-back) und kein "hübsches" aus dem Tierbedarf, denn die sind meistens nicht zum ziehen geeignet. Ein X-Back Geschirr gibt dem Hund der Wirbelsäule den nötigen Bewegungsfreiraum und hat dabei das komplette Gewicht an den Schultern.

Geht es Dir nur um das Handling, des Husky, dann empfehle ich ein Geschirr wie die K9 Serie, die für den Hund bequem sind und den Hund gut halten lassen (ich nutze eines um meinen mittlerweile alten Hund die Treppe herunter zu helfen). Diese Geschirre sind zum reinen ziehen nicht zu gebrauchen aber durch den Griff am Rücken, kann man einen ungestümen Hund gut halten.

Aber generell würde ich einfach ein Halsband mit Zugstopp nehmen, denn wenn ein Husky sich ohne Probleme mit seiner ganzen Kraft in das Geschirr legt und er das auch noch bequem findet, wird er immer stärker ziehen, weil es n seiner Natur ist. Er lernt aber auch Geschirr = ziehen und Halsband = spazieren. Auch ein Husky kann bei Fuss gehen und lernen an der Leine nicht zu ziehen, auch wenn man etwas mehr Geduld braucht aber am Ende ist es für Herrchen und Husky das Beste. Zum normalen spazieren ist ein solches Halsband mit Zugstopp, (sollte schön locker sitzen wenn er nicht zieht, und bei Zug eng, ohne ihm den den Hals zuzuschnüren) einfach sehr gut.

Wenn Du Deinen Hund gut erzogen hast, dann kannst Du auch eine Retriever Leine nehmen, also quasi ganz ohne Halsband um ihn nur in bestimmten Situationen eben per überstreifen festzuhalten, aber das ist definitiv etwas für Fortgeschrittene, geht aber auch bei Husky. Lass Dir nicht zu viel einreden, auch einem Husky macht es Spass zu lernen und Dir zu gefallen und sie sind wesentlich besser als ihr Ruf.

ein geschirr. weil er einerseite etwas ziehen "möchte" und andrerseits hast du selber bei solch einem hund, mit so einer enormen kraft, viel mehr sicherheit

Die Meisten Husky ziehen viel.. daher würd ich ein Geschirr nehmen... wenn du ein Halsband und ne Flexi-leine hast... erwürkste ihn immer halb;)

ja ich find Geschirre sowieso besser, aber hab heute gehört das manche huskys am Halsband angeblich "ruhig" gehen und am Geschirr eher ziehen, wovon ich bis jetz nichts gehört hab.

0

ein geschirr,den ein husky möchte ziehen und weite strecken laufen und da er sowieso kein "sitz/platz/fuss-hund" wird,brauchst du kein halsband...

Was möchtest Du wissen?