Sibirischer Husky - Wolf

5 Antworten

" der weltweit führende Caniden Genetiker Robert - Bob - Wayne von der University of California schon 1993 festgestellt hat, dass die DNS von Wolf und Hund zu 99,8 % gleich sind" . " Der wohl renomierteste Biologe im Bereich Wolfs- und Wolfshundverhalten Prof. Dr. Raymond Pierottie von der University of Kansas hat wissenschaftlich nachgewiesen, dass bei selektiver Zucht Wolfshunde ab der 3. Generation nach dem Wolf Hunde sind." " Vielmehr hat Bob Wayne und sein Team im April 2010 rausgefunden, dass genetisch sogar in den alten mehr als 500 Jahren alten Hunderassen wie z.B. Basenji, Saluki, Malamute, Siberian Husky, Chow Chow noch Wolfsgene nachzuweisen sind. " So weit zu den Genen. Da die Gene auch das Aussehen beeinflussen, sehen Huskys halt aus wie Wölfe. Schau mal: http://www.wolfdogs-siouxtala.de/6.html

DH

1

Alle Hunderassen stammen ursprünglich vom Wolf ab... bei Huskies ist die Optik eines der Merkmale, die bei der Züchtung berücksichtigt wurde, so dass sie eben dieses Aussehen haben...

Huskys sehen nicht wirklich aus wie Wölfe, da ist doch ein ziemlicher Unterschied. Es gibt noch andere, ähnliche Rassen, die ganzen sogenannten "nordischen Hunde". http://de.wikipedia.org/wiki/Nordischer_Hund

Abgesehen davon ist der Haushund (canis lupus familiaris) wissenschaftlich gesehen nur eine Unterart des Wolfes (canis lupus) und nichts "eigenes", aber das Aussehen wird eben durch die Zucht bestimmt..

Wenn du dir bei Google Fotos von Wölfen und Huskys anschaust, wirst du sehen, dass die sich äußerlich gar nicht mal so ähnlich sind - andere Hunde, wie bsp. der Tschechoslowakische Wolfshund, sind da noch identischer.

Huskys haben tatsächlich noch mehr Wolfsgene in sich als manch andere Hunderasse - vergleicht man Chihuahua und Husky, ist der Husky einfach viel ursprünglicher. Bei Huskys wurde weniger rausgezüchtet, denn bei den nordischen Rassen ging es viel um Ausdauer und eben Schlittenziehen. Das Aussehen war nicht so wichtig, die Größe des Wolfs grundsätzlich ok und körperlich war da nicht mehr viel zu verändern, um auf den perfekten Husky zu kommen. In ihren körperlichen Voraussetzungen ähneln Huskys Wölfen also viel mehr als Schoßhunde oder typische "Familienhunde" und das Aussehen ist bei solchen Hochleistungssportlern absolut nebensächlich - der ganze Hund ist auf Leistung ausgelegt.

Übrigens ähneln Huskys auch charakterlich den Wölfen mehr als es Chis oder andere menschenbezogene Rassen tun. Sie sind viel eigenständiger, robuster und viel mehr auf andere Hunde als auf Menschen bezogen. Das hat aber auch etwas mit ihrer ursprünglichen Arbeit, also dem Schlittenziehen, zu tun, weil sie dort im Rudel zusammenarbeiten und kalte Nächte gemeinsam draußen verbringen müssen.

Naja, das kommt halt drauf an, mit welchen Wölfen man Huskies oder Malamutes vergleicht. Mit unseren europäischen Wölfen haben sie in der Tat keine Ähnlichkeit. Der Tschecheslowakische Wolfshund sieht unserem typischen Grauwolf da schon bedeutend ähnlicher. Kein Wunder - hier wurde Karpatenwolf eingekreuzt. Vergleicht man dagegen z. B. die Malamutes mit dem kanadischen Timberwolf kann man durchaus SEHR viel Ähnlichkeit feststellen. Oftmals ähneln sich sogar die Fellzeichnungen. Dabei stammt der Malamute gar nicht vom Timberwolf sondern vom Arktischen Wolf ab.

Fakt ist, dass bei nordischen Rassen einfach nicht so viel rausgezüchtet wurde, wie bei anderen Rassen. Sie sind ursprünglicher und auch vom Wesen her, den Wölfen ähnlicher als unsere europäischen Haushunde. Auch ihre Mimik/Gestik ähnelt denen der Wölfe. Eine andere Gemeinsamkeit: nordische heulen mehr als das sie bellen. Können tun sie das aber auch (im übrigen können auch Wölfe bellen!).

Was möchtest Du wissen?