Hund, (Jack Russel Terrier), 4 Jahre alt, hyperaktiv - tu ich ihm einen Gefallen?

9 Antworten

Ist er ansonsten alleine? Wenn ja, würde ich ihn abgeben... Was die Beschäftigung angeht, geht (gerade bei einem Jack Russell) Qualität vor Quantität. Drei Mal am Tag ne halbe Stunde, Tag täglich die gleiche Strecke dackeln lastet einen Hund nicht aus. Erst recht einen JRT nicht!

Ich bin alleine und arbeite Vollzeit (sprich 40 Stunden die Woche). Auch ich habe einen Jack Russell, der vier Jahre alt ist, einen JRT-Zwergspitz-Mix und einen Saarloos Wolfhund. Morgens geh ich mit den Hunden nur eben zum Lösen raus. In der Mittagspause fahre ich nach hause, mach mir ne Kleinigkeit zu essen und während ich esse, bespaße ich nebenbei die Hunde im Garten, abends ist dann erstmal komplett Hundezeit. Die beiden Kleinen kriegt man nie richtig kaputt - dass die mal keine Lust mehr zu iwas haben erlebt man höchstens bei 40°C im Schatten nach 2 Stunden Getobe... Dennoch sind die alles andere als hyperaktiv. Klar sind das kleine Flippies, aber die verzichten auch problemlos mal ein paar Tage auf Auslastung, ohne mir die Wände hoch zu gehen.

Wenn der Hund nicht die restliche Zeit alleine ist, würde ich ihn nicht weggeben, sondern einfach "sein Programm" überarbeiten. Übrigens entspannen Hunde nur, wenn sie wirklich erkannt haben, dass sie im Rang ganz unten sind und sich nicht darum kümmern müssen, Haus und Hof zu bewachen...

Nun da Hunde sehr schlau sind, weiss ich nicht so genau ob ich ihn hergeben soll

Kapier ich jetzt nicht ganz. Was hat die Schläue mit der Auslastung zu tun?

Vor einer Entscheidung würde ich auf jeden Fall mal diesen Bauern selbst besuchen, natürlich mit Hund.

Was ich aber nicht verstehe: ihr habt den Hund jetzt 4 Jahre, und jetzt auf einmal kommen euch Gedanken, daß er nicht ausgelastet ist? In der Regel werden Hunde ja ruhiger, wenn sie älter werden. Und das Welpenalter ist ja lange vorbei, von daher ....???

Dass es ihm auch schwer fallen könnte. Würde ich Fische abgeben, würden sie es nicht einmal merken.. Ja genau, ich hatte auch viel Zeit früher und war auf der Schule. Jetzt muss ich auch 8 Stunden am Tag arbeiten und bin kaum Zuhause. Meine Geschwister genauso und meine Mutter schafft das nicht, durch ihre Krankheit..

0
@kindkind

Und dass du jetzt nicht mehr in die Schule gehst, sondern arbeiten musst, das war vor 4 Jahren nicht abzusehen, was? Fehlt nur noch, dass es ein Weihnachtsgeschenk war.

0

Tut mir leid es zu sagen, aber ich werfe euch vor, einen Jack Russel angeschafft zu haben, "weil er so niedlich aussieht". Ihr habt euch garantiert nicht darüber informiert, wie solche Hunde so sind. Und nun, wo er eine Weile da ist, ist das Geschrei groß. Wie schon geschrieben wurde, sind Jack Russel sehr schwer auszulasten. Außerdem sind sie auch schwierig zu erziehen und brauchen eine harte Hand und viel Geduld. Das ist auf keinen Fall ein Anfängerhund.

Weggeben ist immer leicht gemacht. Es fragt sich nur, ob der neue Besitzer besser weiß, was er tun soll.

Ja genau, leider hast du Recht. Wir wussten nichts darüber aber "leicht" ist es ganz sicher nicht.. Ich zerbreche mir seit Tagen den Kopf, ob es ihm besser gehen wird oder ob ich ihm wirklich einen Gefallen tu. Ach und gut erzogen ist er wirklich AUCH nicht. Klar, es ist unsere Schuld aber ich bin auch der Meinung, nur weil wir einen Fehler gemacht haben, haben wir nicht so ein Recht - ihn "gefangen" zu halten..

0
@kindkind

ich bin auch der Meinung, nur weil wir einen Fehler gemacht haben, haben wir nicht so ein Recht - ihn "gefangen" zu halten

Das ist schon richtig. Nur ist es immer die Frage, ob es ihm bei der anderen Adresse besser geht. Das solltet ihr vielleicht noch herausfinden.

0
@kindkind

ich bin auch der Meinung, nur weil wir einen Fehler gemacht haben, haben wir nicht so ein Recht - ihn "gefangen" zu halten

Das ist schon richtig. Nur ist es immer die Frage, ob es ihm bei der anderen Adresse besser geht. Das solltet ihr vielleicht noch herausfinden.

0

Wellsittich und Jack Russel Terrier in einem Raum alleine?

Hallo habe einen Wellensittich und seid neustem einen Jack Russel Terrier erst 3 Monate alt und ein beliebiger jagthund als ich die beiden bekannt gemacht habe war alles gut , nur wenn der Jack Russel älter wird kann es passieren das er seinen jagt Instinkt nachgeht und meinen Willi angreift? Weil ich möchte das sie beide ihn einem Zimmer sind damit sie sich nicht so alleine fühlen wenn wir weg sind. Wird das was oder wird er denn welli nicht leiden können?

...zur Frage

Hund überdreht Hilfe!

Hallo,

wir haben vor zwei Monaten eine einjährige old english bulldog Hündin aus dem Tierheim geholt (ALTE englische Bulldogge),die Vorgeschichte ist unbekannt. Sie ist ein ganz lieber Hund aber wir haben ein Problem.Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben. Sie ist draußen nicht ansprechbar.Sowas von nervös,aber nicht ängstlich. Wenn ich ihren Namen sage guckt sie mich,wenn überhaupt,ganz kurz an und schaut dann wieder hektisch durch die Gegend. Wir gehen drei mal am Tag mit ihr Spazieren,morgens mittags und abends. Morgens,wenn fast niemand auf der Straße ist läuft sie super an der Leine,trottet neben mir her und alles ist gut. Wenn aber ein Hund kommt,starrt sie denn schon von weitem an und zieht zu dem hin,so das sie schon am Husten und Würgen ist. Da sie ohne Leine gut hört,komischerweise,lassen wir sie ein paar mal die Woche im Wald frei laufen,dort gab es nie Probleme,allerdings ist mir aufgefallen das die meisten Hunde sie anknurren und total genervt sind von Ihr. Sie ist aber auch extrem aufdringlich.Sie selbst will denke ich nur spielen,weiß aber nicht wie. Wie könnte ich ihr das aufdringliche Verhalten abgewöhnen?Wenn ich sie an die Leine nehme zieht sie wieder .. Im Haus selbst haben wir,außer die riesen Freude über Besuch,keine Probleme. Habt ihr Tipps für mich?

LG

...zur Frage

Mein Hund ist völlig überdreht: Was mache ich falsch?

Habe eine 4,5 jahre alte australian shepherd dame, sie ist verspielt aber trotzdem hört sie auf alle Kommandos und ist auch brav wenn ich es ihr befehle. Gestern hab ich etwas sehr merkwürdiges beobachtet... Sie bekommt am tag mindestens 1,5 stunden auslauf+gespiele im garten und wenn wir es schaffen auch boch mehr (hundestrand etc.). Jedenfalls ist sie an der und auch ohne die leine immer “ruhig“ verspielt aber ruhig. Gestern abend ging ich ganz normal mit ihr gassi und ritualsmäßig lies ich sie dann kurz vorm Ende nochmal etwas toben. So, leine ist ab und sie gibt ihr bestes, rennt wie eine bescheuerte ca. nen halben km von mir weg (gerade strecke, kann sie also trotzdem noch sehen) und als ich sie rufe rennt sie volles karracho wieder auf mich zu, durchgehend am bellen (obwohl sie nur, wirklich NUR bellt wenn sie sich von einem kleinen kläffer gestört fühlt) und springt mich teilweise an, schnappt nach meinem arm als würde sie mich wohin schleppen wollen, rennt dann auf vollem tempo auf unsere auffahrt, nach hinten zur terasse, wieder zu mir und ist völlig hyperaktiv. Ich habe so einen schrecken bekommen, das hat sie noch nie gemacht! Und ich glaube ich habe einen hund noch nie so schnell rennen sehen... futter, leckerlies etc. Ist alles gleich geblieben. Sie hat gestern ca 4 geschenke bekommen zu weihnachten und einen großen hundekeks, kann es sein dass sie sich so gefreut hat über den tag oder hat sie doch eher eine hummel im po? Hab etwas sorge dass wir irgendwas falsch machen, obwohl alles beim alten ist... heute ist sie immernoch etwas aus dem häuschen, hoffe ihr könnt mir helfen...

...zur Frage

Jack Russel Terrier und Hamster..?!

Hallo, ich habe einen 3-jährigen jack Russel Terrier Rüden, und würde mir gerne nach langenm informieren einen Hamster anschaffen. Ich weis das mit dem Jack Russel ist nicht die beste Voraussetzung für einen Hamster. Besteht die Möglichkeit das irgendwann beide in einem Raum sein können, und beide entspannt sind oder kann ich es vergessen? Weil der Hund schläft immer in meinem Zimmer.. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Tierfreund127

...zur Frage

Wie viel Nähe sollte ich zu Welpen zulassen?

Hallo :-)

Wir haben ein neues Familienmitglied, einen kleinen Jack Russel Welpen. Sie ist sehr lieb, möchte allerdings den ganzen Tag auf dem Arm, auf dem Schoß, oder zu einem auf dem Sofa. Wieviel Nähe sollte ich zulassen? So das sie auch lernt, das sie in ihrem Nest liegen soll..

Danke für die Antworten :)

Achja, sie ist heute den zweiten Tag bei uns.

...zur Frage

Fragen zu jack russel terrier

Hallo,

ich wollte nur mal fragen wieviele jack russel Arten es gibt(und was für welche)

 

danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?