Hund gestorben - wie kann ich meinen Freund trösten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaub Dir sehr, dass Du Dich hilflos fühlst. Aber Du kannst wirklich nicht mehr tun, als ihn zu drücken und mal zu umarmen, wenn er das zulässt; und ihn fragen (öfter), ob er reden möchte usw. Vielleicht fragst Du ihn auch, ob er etwas Ablenkung möchte, und sich etwas wünscht ( z. B. Waldspaziergang in Ruhe....?) Ich musste auch bei meiner Mutter mit ansehen, wie sie ihre 13-jährige Dackelhündin letztes Jahr verlor (Krebs); und im Mai den 16-jährigen Kater. Ist schlimm, sowas. Meine Mietze ist 15......ach, Cori89, alles Gute für Euch.

2 geliebte Tiere hintereinander zu verlieren, ist ja unglaublich hart... aber manchmal ist es wirklich besser für ein tier, dann einfach ganz friedlich einzuschlafen... so war es bei meinem freund ja auch... ich wünsche dir, dass du mit deiner miez noch lange Freude hast! Danke für deine Antwort...

0
@rdsince2010

oO, warum meine? Es gab so viele gute Antworten.....Dank Dir, Cori89, und wirklich alles alles Gute für Euch !!!

0

Anscheinend habt ihr kein Haustier oder so, aber so'n Tier wächst einem richtig ans Herz. Ich hab selbst n Hund gehabt, meine Eltern waren morgens vor mir weg und kamen Heim als entweder ich schon geschlafen hab oder ich dann weg war. Was nicht heißt dass ich keine gute Beziehung zu meinen Eltern hatte / habe. :D

Aber, der Hund war halt immer da, merkt wenns einem schlecht geht und so. Als mein Wau-Wau dann gestorben ist, haben selbst meine Freunde angefangen zu heulen. :/

Mir hat geholfen, einfach bei Freunden zu sein. Aber trotzdem hab ich drüber nachgedacht. Das braucht halt Zeit, wie alles. ;)

Machen kannst du da nicht viel... ;)

ich habe selber schon 3 geliebte tiere verloren... einen schäferhund, ein meerschweinchen und einen kanarienvogel... ich habe aber meine eigene methode, mit trauer umzugehen. Ich verschanze mich meistens und weine... ich weiß aber nicht so genau, wie ich meinen freund wieder aufbauen kann. aber ich glaube, du hast recht. wenn ich einfach nur bei ihm bin und für ihn da bin, hilft ihm das bestimmt schon... danke für deine antwort!

0
@Cori89

Sorry, mir viel auf das war bisschen blöd ausgedrückt. :D Das mit den 'keine Haustiere' war nicht gegen die Leute gerichtet die versuchen ehrlichen Rat zu geben, sonder gegen die, die sagen: Is nur ne Töle. Oder sonst was. ;)

Ist hart, aber ihr steht das schon durch ;)

0

Das haben wir mit unserem Hund auch erst erlebt u für die Kinder, auch wenn sie erwachsen sind, ist es schlimm. Suche ihm ein schönes Bild von dem Hund u besorge einen schönen Bilderrahmen, so hat er eine schöne Erinnerung an ihn. Haben wir auch gemacht, so hat er ihn immer bei sich. Vielleicht tröstet ihn das. Und trotzdem wird er eine lange Zeit traurig bleiben....

das ist eine sehr gute Idee!

1

du mußt ihn nicht ablenken, er "darf" trauern. Es war/ist sein Hund. Etwas was er liebgewonnen hat. Da darf man traurig sein wenn man dies verliert. Sei für deinen Freund da, hör ihm zu, und erlaube ihm traurig zu sein....

Das ist traurig. Sei einfach für ihn da und hör ihm zu, wenn er reden will.

ich glaube, das ist das Beste und besser, als wenn ich versuche, ihn abzulenken... danke!

0

Was möchtest Du wissen?