Bitte helft mir denn meine Eltern wollen meinen Hund einschläfern da sie Inkontinent ist. Sie ist 7-9 jahre alt und hat auch Atrose. Könnt ihr tipps geben?

8 Antworten

Wenn der Hund starke Schmerzen hat, die das Leben schwer machen, dann wäre Einschläfern sinnvoll.

Wenn die Athrose allerdings noch "ok" ist, würde ich den Hund nicht nur wegen der Inkontinenz einschläfern lassen.

Die Frage ist auch, was ist denn die normale Lebenserwartung eurer Rasse und wie habt ihr ihn ernährt und gehalten. Solch starke "Alterserscheinungen" können bei manchen Rassen auch in dem Alter schon kommen. Darauf muss man dann gefasst sein.

Wenn das Tier nicht leidet, kämpfe gegen das Einschläfern,a ber wenn sich der Hund quält, dann quäle ihn nicht noch indem du ihn zwanghaft am Leben erhälst.

Ich sehe gerade, dass geschrieben wurde, dass die Eltern den Hund "einschläfern wollen". Das sollte man unter keinen Umständen selbst machen. Bitte zum Arzt gehen, wenn es sein muss.

3

Tierarzt fragen was am besten ist! Wenn es das beste für eure hündin ist dann machen. Wenn sie gut damit leben kann, der tierarzt es also für nicht nötig hält ...ich weiß nicht, wollen deine eltern sie denn einfach loswerden?!

inkontinenz ist oft eine folge von kastration -aber wie bei menschen gibt es windeln fuer hunde.. auch ein arthrose laesst sich oft medizinisch behandeln, sodass der hund schmerzfrei ist 

erst wenn der hund zu starke schmerzen hat, sollte man ihn nicht laenger quaelen

Und warum gibst du nicht mal ein paar erläuternde Hinweise zu deiner gestellten Frage?

Was für Tipps sollen wir dir geben? Wir kennen weder deine Eltern, deinen Hund noch dich selbst...

Was du tun kannst: bitte den Tierarzt ggf. auf deine Eltern einzuwirken, dass es für den Hund noch nicht soweit ist eingeschläfert zu werden...

Sollte der Tierarzt allerdings der Meinung sein, dass dem Hund ein un-schönes Leben mit Qualen und Schmerzen bevorsteht - dann solltest du dich damit abfinden, dass es für den Hund besser ist über die Regenbogenbrücke gehen zu dürfen.

Jeder Abschied von einem geliebten Tier ist unheimlich schwer!

Was möchtest Du wissen?