Muss nicht sein.

Im Dorf sind die Meisten freundlich untereinander. Man sieht sich aber auch verdammt oft. Die Meisten im Dorf sind gute Bekannte oder gar Freunde. In der Stadt hingegen kennt man die meisten Leute nicht, die man sieht, man sieht ab und an mal einen nochmal irgendwo, das wars. Dementsprechend verhält man sich denen gegenüber anders. In der Stadt ist man quasi anonymer.

Im Dorf, zumindest da, wo ich früher gewohnt habe, wusste man, wenn man jemanden sieht, wie der heißt, wo er wohnt, wie der drauf ist. Das gilt für die Meisten, die freundlich waren, wie auch für die Einzelfälle, die, ich sag mal, unfreundlicher, waren. Wir hatten bei uns im Dorf z.B. einen alten Mann, der immer versucht hat, uns mit seinem Gehstock zu hauen. :D

Das hat jetzt mal ausgesagt, wie man sich öffentlich verhält, im Dorf und in der Stadt.

Ob die Menschen innerlich aber anders sind, ist wie sonst überall auch, von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Vergleiche die Menschen eines Dorfes in Österreichs mit den Menschen einer Stadt in Österreich. Da sind kulturell keine Unterschiede, dementsprechend nichts, was sich stark auf unterschliedliche Charakterzüge auswirken könnte. Vergleiche hingegen ein Dorf in Serbien mit einer Stadt in Wien, hast du wieder Unterschiede wegen den verschiedenen Kulturen.

Bleiben wir bei "in Österreich" oder "in Deutschland". Öffentlich wurde gesagt, aber wie schauts jetzt innerlich aus, im Vergleich Dorf zu Stadt im selben kulturellen Umfeld? Kommt auf den Menschen an. Du kannst im Dorf ein schlechter Mensch werden, du kannst in der Stadt ein schlechter Mensch werden. Genauso kannst du im Dorf ein guter Mensch werden, wie du auch in der Stadt ein guter Mensch werden kannst.

...zur Antwort

Ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Gibt auch Freunde, die haben Sex und wenn einer der Beiden in einer Beziehung ist, hört das halt auf, sie sind aber immer noch Freunde.

...zur Antwort

Is schon sehr homoerotisch.. Der Schweiß, die Berührungen, wer dominiert wen...

Das is ganz normal.. Is in unseren Trieben drin, dass wir uns und anderen beweisen, wer stärker ist, etc und das kommt heutzutage halt als spielerischer Trieb raus.

...zur Antwort

Wenn du mehr als eine Stimme in deinem Kopf hörst, nämlich deine eigene, hast du wohl eine multiple Persönlichkeitsstörung. -> Du bist irre.

...zur Antwort

Ich bin Christ und bete kaum. Bin mehr der Typ Mensch, der Hilfe, egal, von wem, eher ungern annimmt, sondern seine eigenen Probleme selbst löst, statt sie anderen aufzulasten. Ich bete nur, wenn jemand stirbt, den ich geliebt habe.

Ob es schlimm ist, für Kleinigkeiten zu beten, oder nicht, ist nicht unsere Entscheidung. Bete, für was du willst. Es ist Gottes Entscheidung, ob er darauf reagieren will, oder halt nicht.

...zur Antwort

Stells dir so vor: Wenn du die Sätze umstellst, also etwas anders schreibst, brauchst du einen Beistrich, also setz einfach einen. ^^

"Ich denke, dass ein Glas nicht schaden wird" - "Ich denke, dass es für heute reicht."

Wegen dem "dass" wird auf jeden Fall ein Beistrich gesetzt.

Ist jetzt keine Regelung, warum da ein Beistrich hingehört bei deinen Sätzen, aber so kann man es sich auf jeden Fall einfacher machen, wo ein Beistrich hingehört, und wo nicht.

...zur Antwort

Sag es ihnen nicht. Es ist passiert, du fühlst dich jetzt schlecht oder so, weshalb du es ihnen überhaupt sagen willst und hast dadurch für die Zukunft gelernt.

Oder du gehst einfach zu ihnen und sagst "Ich hab bei der Arbeit geschummelt.". Einfach direkt raus.

...zur Antwort

Wenn du dir die Zähne nicht putzt, hast du Mundgeruch und riskierst, dass deine Zähne mit der Zeit beschädigt werden.

Wenn du nur jetzt grade keine Lust hast, machs halt nicht.. Ich putz mir 1 Mal am Tag die Zähne, in der Früh, mein Zahnarzt glaubt mir das aber nicht, weil sie trotzdem so super sind.. Machs gründlich, dann brauchst es nicht immer machen.

...zur Antwort

Eigentlich nichts.

Bilder sind nicht teuer, weil sie schön sind, oder Leute beeinflussen können, etwas vermitteln können, sondern teure Bilder sind teuer, weil sie von einer Berühmtheit gezeichnet wurden.

Dieses Bild von Van Gogh, glaube ich, mit den Sonnenblumen, ist nichts besonderes, aber Van Gogh hat es gemalt, also ist es verdammt teuer.

...zur Antwort

Aufm PC konnte man, soweit ich das weiß, noch nie mit nem Splittscreen spielen. Das geht, wie gesagt, soweit ich weiß, nur auf ner Konsole, wo man auch mehrere Controller anschließen kann.

Um mit einem Freund zusammen zu spielen braucht der nen eigenen PC mit Black ops 2 drauf und ihr müsst per Internet, oder per lokales Netzwerk, verbunden sein.

Wie gesagt, soweit ich weiß.

...zur Antwort

Erfahrung hab ich damit keine, aber es gibt Seiten im Internet, da kommen Leute hin, auch Studenten, die eine WG suchen, Leute, auch Studenten, die eine WG anbieten.

Du kannst dich bei so ner Seite registrieren, beschreibst deine WG, unter anderem auch die Regeln und Voraussetzungen, wie z.B., dass dein Hund in der WG wohnen wird und dann brauchst nur warten, bis sich jemand meldet.

Dabei ist es zu empfehlen, eine solche Anzeige schon früh zu schalten. Von heute auf morgen meldet sich nämlich eher unwahrscheinlich jemand.

...zur Antwort

Lass sie einfach. Sie wird selbst entscheiden, wann sie sich dazu bereit fühlt, euch davon zu erzählen.

...zur Antwort

Zu früh mit einem Mann ins Bett gehen & verlieben?

Hallo, die Frage die ich mir mal gestellt habe:

Meist ist es ja so, dass eine Frau, die mit einem Mann zu früh im Bett war, für ihn nicht als feste Partnerin in Frage kommt. Mich würde interessieren, ob es dann auch so oder so nicht geklappt hätte?

zB hatte ich mit meiner ersten langjährigen Beziehung sofort Sex in der Nacht, als ich ihn im Club kennengelernt habe, hatte auch kein weiteres Interesse. Danach ist er mir regelrecht hinterhergelaufen und wir waren dann ziemlich lang zusammen.Genauso ist es mir aber passiert dass ich mehrere Monate eine Affäre (mit einem Single Mann) hatte, nicht nur Sex auch Händchen halten weggehen usw. der aber partout keine Beziehung eingehen wollte. Ich war erst mit ihm nach meheren Wochen (2 Monate ca.) im Bett. Natürlich ists auch schon passiert, dass ich mit einem Mann relativ früh im Bett war und er wollte dann nichts.

Also kann es eig. sein, dass man sich durch verfrühten Sex als Frau eigentlich gar nichts verbaut, sondern dass es dann so oder so nicht geklappt hätte? Ich denke, wenn da wirklich einer der "Richtigen" (ich denk es gibt mehrere Richtige) kommt, dass es so oder so in eine Beziehung umschlagen würde, egal ob man zu früh Sex hatte oder nicht. Was hält ihr davon?

Bin momentan wieder in so einer Situation, wo ich mit dem Mann etwas zu früh ins Bett gegangen bin (3. Date allerdings mehrmonatiger SMS Kontakt). Er will nichts Festes von mir, weil er seiner Aussage nach lieber Party machen und Frauen aufreißen will (hat er was netter verpackt ;) ). Da habe ich wohl Pech gehabt, aber mich würde mal interessieren, ob es auch so nichts geworden wäre, auch wenn ich ihn noch ewig zappeln lassen hätte. Ist das denn bei den Männern so, dass sie von Anfang an wissen, ob es eine "Sexkandidatin" oder "Beziehungskanditatin" ist?

Ich meine, es gibt ja auch Männer, die sich in ihre Affären/Sexbeziehungen verlieben und da ist es ja auch egal, dass die Frau zu früh mit ihm im Bett war. Ich kenne auch einen Kanditaten, der immer behauptet hat, er würde NIE mit einer Frau eine Beziehung eingehen, die so etwas macht. Und seine jetzige Freundin hat er genauso kennengelernt, weil er sich einfach in ihr Wesen verliebt hat.

LG

...zur Frage

Kommt auf den Mann an.

Gibt halt Männern, denen ist das egal, Männer, die wünschen sich das, Männer, die denken sich dann "Da waren sicher schon verdammt viele drin, wenn sie sich beim kennen lernen schon hinlegt/bückt.. Egal, ein Mal drüber, vielleicht auch mehrmals, dann bin ich weg." und auch Männer, die denken sich "Da waren sicher schon verdammt viele drin, wenn sie sich beim kennen lernen schon hinlegt/bückt.. Ich bin dann mal weg!"

Kann dann halt auch sein, dass es anders läuft, aber das sind mal die 4 Ausgangspositionen.

Ergo: Is ne Glückssache.

...zur Antwort

Freu dich drauf, wenn du nen Bart bekommst und den immer abrasieren oder gepflegt halten musst. ^^

Wenns dir nicht gefällt, musst es entfernen. Entweder durchs Rasieren, oder durchs Wachsen. Zum Wachsen kann ich nicht raten, genauso wenig kann ich davon abraten, weil ichs noch nie gemacht hab..

Auf jeden Fall wirst dich noch an deine Behaarung gewöhnen bzw. wirst dich daran gewöhnen, dich deiner Behaarung regelmäßig zu entledigen. Hachja.. Die Bürde des Mannes. :D

Naja, meine Meinung zur Brustbehaarung ist, dass man die nicht immer entfernen muss. Ich lauf auch mal monatelang, auch im Sommer, behaart rum, bis ich wieder Lust bekomme, mich zu rasieren. Wie gesagt, man gewöhnt sich daran. Was du aber auf jeden Fall, zumindest im Sommer, regelmäßig rasieren solltest, sind Achselhaare. Die sind nicht toll.

Nachsatz: Nach dem Rasieren wachsen nicht mehr Haare nach, als vorher schon da sind. Auch sind die Haare nicht dicker. Es sieht nur so aus, weil die dünnen Spitzen abrasiert sind und der dicke Teil der Haare, der vorher noch in der Haut war, dann die neue "Spitze" ist.

...zur Antwort