Hund frisst nachts Dinge, wie kann man das ändern?

12 Antworten

Da noch ein Jungtier ist, müsst Ihr nachts alle Schuhe wegräumen. Ich habe zwar selbst immer nur Katzen gehabt, aber ich habe das von Hundebesitzern schon oft gehört. Deren Hunde schlafen nachts im Flur, in dem höchstens sein Korb und ein geschlossener Schuhschrank stehen! Flurgarderobe müsst Ihr natürlich nicht wegräumen. Auch volle Papierkörbe sind bei jungen Hunden sehr willkommen, die werden dann gerne mal ausgeräumt und der Inhalt in der Wohnung zerstreut. Tagsüber müsst Ihr, sowie er einen Schuh ins Maul nimmt, sehr streng zu ihm sein. "Aus" und "Pfui" sind die normalen Befehle, die man da gibt (wobei ich Pfui ziemlich blöd finde). lg Lilo

Der ausgewachsene Hund einer Freundin von mir hatte mal den Stöckelabsatz Ihrer Pumps abgebissen und gefressen! Tagsüber sollte er viel Bewegung haben, mit Stöckchenwerfen und Bälle apportieren. Vielleicht könnt Ihr ihn damit so ermüden, dass er nachts schläft.

Mir ist noch was eingefallen - hat er Kauknochen? Wenn nicht, solltest Ihr die dringend besorgen. Vielleicht lässt er das dann. Ich kenne auch Hunde, die Hundespielzeug besitzen, das zerren sie dann durch die Wohnung und lassen die Wohnungseinrichtung in Ruhe.

1

Ich bin wirklich Tierlieb aber wenn so was ist dann... also entweder Ihr nehmt in zu euch ins Zimmer und schließt dort die Tür ab also natürlich mit Hundekörbchen... Unter der Voraussetzung das ihr in eurem Zimmer keine Schuhe oder Kartons habt! Oder ihr tut ihn wirklich in irgendeinen Raum der keine Schuhe oder Kartons beinhaltet! Ansonsten müsst ihr wohl oder übel warten bis der kleine Racker größer wird! ;)

Ich empfehle immer rohe Knochen über den Tag. Das wichtigste für einen Junghund (instinktgeleitet) ist das Kiefer und Zahntraining, ohne dieses Muskeltraining wäre er Jagdunfähig und Fressunfähig. Also biete ihm genügend Training.

Kein Hund vernagt lieber einen Schuh als einen echten Knochen, der Knochen wird immer bevorzugt. Zerstörungswut haben manche schon auch, aber das sollte sich nach dem Zahnwechsel bessern.

Also tagsüber immer wieder gute Knochen füttern und dann sollte nachts ruhe sein - zumindest vom Nagebedürfniss her.

Viele Hunde können schwere Verdauungsstörungen, auch von rohen Knochen, bekommen!

3
@Arashi01

meiner hündin darf ich auch keine knochen füttern  sie bekommt  hälse 

1
@Arashi01

Bei zuvielen Knochen vielleicht schon - dann bekommen sie halt Beinknochen wo sie zwar dran rumkauen können aber kaum etwas abbekommen. Ich habe mit meinem jetzigen Welpen die Erfahrung gemacht, das sie andere Sachen vollkommen in Ruhe lässt wenn sie einen Knochen hatte - wenn nicht, dann fängt sie an an Sachen rumzunagen, wo ich es nicht will. Probiern kann man es ja - weil viele Hunde vertragen Knochen sehr gut.

1

Was möchtest Du wissen?