Hund frißt Pferdeäpfel

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest es ihm abgewöhnen!

Es besteht die Gefahr, dass Parasiten – bzw. deren Larven oder Eier – sowie schädliche Bakterien auf diese Weise übertragen werden. (Quelle: Wiki)

Nimm deinen Hund an die Leine. Geh gezielt an eine Stelle an der sich Pferdeäpfel befinden. Will er sich bedienen, gib ihm das Kommando NEIN! Dreh dich um und entferne dich ein paar Schritte.

Umdrehen, wieder hingehen. Wiederholen! Zeigt er kein interesse, LOBEN! SPIELEN!

Immer wieder üben!

Wünsche viel Erfolg!

LG

 

Hallo, zunächst mal kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht unbedingt Mangelerscheinungen sein müssen - selbst bei hochwertigem Futter (z.B. Rohfütterung) kann es vorkommen, denn so ein frischer, noch dampfender Pferdeapfel kann auf einen Hund schon magische Anziehungskraft ausüben :-). Die Gefahr von Parasiten ist beim Pferdeapfel nicht ganz so groß wie z.B. bei Schafkötteln, aber es kann sein, dass das Pferd gerade kurz vorher eine Wurmkur oder irgendwelche für den Hund ungesunde Medikamente bekommen hat, daher würde ich da schon etwas vorsichtig sein. Ich gestehe, ich lasse unseren beiden schon auch mal die Freude, sich im Vorbeigehen schnell mal einen 'Äppel' zu schnappen, da ich die Hunde nicht in Watte packen will, aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Wenn du es nicht willst, dann solltest du es unterbinden; Acoma hat schon gute Tipps gegeben, wie du das anstellen kannst. Gruß, Kerstin

Meiner hat es auch zu Anfang getan, als ich ihn mit 7 Monaten bekam. Auch von anderen Hunden. Ich habe den Ta gefragt, er sagte, es wäre generell nicht wünschenswert, aber grundsätzlich nicht schlimm, weil man es kaum verhindern kann, wenn man ihn mal frei laufen lässt.

Er sagte, ich müsste mich da als Rudelboss durchsetzen. Ich habe bemerkt, dass er da Recht hatte, je mehr ich mich allgemein durchsetzen konnte, je mehr er mich als Leitwolf anerkannte, je besser unser Vertrauensverhältnis wurde, je mehr ließ er davon ab. Z.B. Mülleimer zu "kontrolliere" usw. Obschon er zu Hause genug zu fressen hatte.

Heute macht er es gar nicht mehr.

hat meine hündin auch immer gemacht, ich habe ihr die dinger manchmal sogar abgejagt, pferde verdauen sehr schlecht und dem hund schadet es nicht aber erstinkt dann aus dem maul und ekelig fand ich es auch immer, nun ja, alles geschmachsache ;o)

Das machen Hunde öfter. Du solltest es allerding unterbinden. Wer weiß, was da alles drin ist an Insekten, bakterien oder sonstigem Mist. Außerdem glaube ich kaum, dass es so appetitlich ist, wenn dein Hund dich nachher ableckt o.ä.

Lein ihn an, wenn du weißt wo die Äppel in etwa liegen. Wenn der Hund ran will einfach ein scharfes "Nein" und weitergehen. Wenn er keinen Erfolg hat, wird er es lassen. wenn er sie irgendwann ignoriert: loben, leckerli, Spielzeug - was dein Hund gerne mag.

Was möchtest Du wissen?