Hund frißt Pferdeäpfel

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest es ihm abgewöhnen!

Es besteht die Gefahr, dass Parasiten – bzw. deren Larven oder Eier – sowie schädliche Bakterien auf diese Weise übertragen werden. (Quelle: Wiki)

Nimm deinen Hund an die Leine. Geh gezielt an eine Stelle an der sich Pferdeäpfel befinden. Will er sich bedienen, gib ihm das Kommando NEIN! Dreh dich um und entferne dich ein paar Schritte.

Umdrehen, wieder hingehen. Wiederholen! Zeigt er kein interesse, LOBEN! SPIELEN!

Immer wieder üben!

Wünsche viel Erfolg!

LG

 

Das machen Hunde öfter. Du solltest es allerding unterbinden. Wer weiß, was da alles drin ist an Insekten, bakterien oder sonstigem Mist. Außerdem glaube ich kaum, dass es so appetitlich ist, wenn dein Hund dich nachher ableckt o.ä.

Lein ihn an, wenn du weißt wo die Äppel in etwa liegen. Wenn der Hund ran will einfach ein scharfes "Nein" und weitergehen. Wenn er keinen Erfolg hat, wird er es lassen. wenn er sie irgendwann ignoriert: loben, leckerli, Spielzeug - was dein Hund gerne mag.

Hallo, zunächst mal kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht unbedingt Mangelerscheinungen sein müssen - selbst bei hochwertigem Futter (z.B. Rohfütterung) kann es vorkommen, denn so ein frischer, noch dampfender Pferdeapfel kann auf einen Hund schon magische Anziehungskraft ausüben :-). Die Gefahr von Parasiten ist beim Pferdeapfel nicht ganz so groß wie z.B. bei Schafkötteln, aber es kann sein, dass das Pferd gerade kurz vorher eine Wurmkur oder irgendwelche für den Hund ungesunde Medikamente bekommen hat, daher würde ich da schon etwas vorsichtig sein. Ich gestehe, ich lasse unseren beiden schon auch mal die Freude, sich im Vorbeigehen schnell mal einen 'Äppel' zu schnappen, da ich die Hunde nicht in Watte packen will, aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Wenn du es nicht willst, dann solltest du es unterbinden; Acoma hat schon gute Tipps gegeben, wie du das anstellen kannst. Gruß, Kerstin

Das Pferd ist kein Wiederkauendes Tier wie die Kuh oder das Schaf. Es scheidet viel an unverdauten Pflanzenstpffen mit den Pferdeäpfeln aus. Das ist genau das was dein Hund wie manisch sucht und auch scheinbar braucht........ Die " Unart" Pferdeäpfel zu fressen zeigen meistens noch junge Hunde, die sich noch im Wachstum befinden! .Es sieht so aus, als ob manches Hundefutter diesen Bedarf nicht abdecken kann. Du solltest deinem Hund mehr Ballaststoffe in Form von Pflanzenteilen füttern. Das kannst du mit geriebenen Karotten mit Butter erreichen. Gleichfalls kannst du versuchen Luvos Heilerde 1 Msp und pro Portion Hundefutter 1/4 Kohletablette zu geben. Besser aber wären Moorbeimischungen zur Tierfütterung. Der Rest ist Erziehung..... Das Wort BAEH !!!! Wirkt Wunder!

http://www.gutefrage.net/frage/mein-hund-frisst-pferdeaepfel-ist-der-gestoert

Hilfreichste Antwort von gini0101gini010128.03.2009 - 9:16

Gibt ne ganz einfache erklärung. Im hundefutter hast du extrem viel getreide, wenn für dieses jedoch zu wenig verdauungstenzyme enthält hat dein süßer ein problem. in den äpfeln sind aber enzyme die ihm bei der verdauung helfen...... also das war jetzt eine ganz einfache version warum es sein könnte. kannst ja mal einen test mit deinen trockenfutter machen! nimm eine handvoll, gib wasser dazu und lasse das ganze ca 2-3 tage stehen. du wirst sehen wie das mit enzymen und verdauung funktioniert auch ohne ----hund.. schimpf aber dann nicht deinen lieben , er wars nicht!


bignose  13.05.2011, 08:48

Hallo, auch bei nahezu bzw. völlig getreidefreiem Futter kann es passieren. Ich muss gestehen, das Experiment mit dem Hundefutter im Wasser verstehe ich nicht.

0