Hund alleine lassen im Zimmer?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich weiß jetzt nicht, ob dein Hund über eine Hundehütte verfügt oder einfach draußen frei im Garten läuft. Insofern würde ich sagen, dass es sinniger ist ihn im Zimmer zu lassen, wo eine vertraute Umgebung ist und er eben vor Witterungseinflüssen geschützt ist . Zumal ich auch keine ruhige Minute hätte, wenn mein Hund zwei Stunden lang alleine durch den Garten läuft. Da wäre mir das Risiko zu groß, dass er geklaut wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund vernünftig gelernt hat alleine zu bleiben, wird er die zwei Stunden einfach schlafen. Die extra hingelegten(?) Spielzeuge kannst du also wieder wegräumen. Knochen sollte der Hund nur unter Aufsicht bekommen.

Lass ihn in dem Zimmer und lass die Türen auf. Dann kann er selbst entscheiden wo er liegen will und hat Zugang zu Wasser.

Wenn du da nicht so ein riesen Tamtam drum machst, wird es für den Hund auch nicht so schlimm. So merkt der Hund, dass etwas "nicht stimmt". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für zwei Stunden in einem Zimmer, das ist nicht schlimm für einen Hund, wenn er es gelernt hat. Er wird eh schlafen. Ich lehne die Türen immer nur an, wenn ich meinen Hund alleine lassen muß, damit sie Zugang zu den anderen Zimmern hat. Lass ihn nicht alleine im Garten. Da kann schnell mal was passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke im im Zimmer für 2h geht schon in Ordnung, kommt denke ich mal auch auf den Hund drauf an

Wär mein Hund alleine draußen hätte ich Angst das ihn jemand mitnimmt, ist bei unseren Nachbarn schonmal passiert und das war auch ein recht großer Hund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für zwei Stunden? In Zimmer. Er wird schlafen. Vorher muss er es gelernt haben, aber 2 Stunden gehen locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde meinen Hund niemals alleine draußen lassen. Es gibt immer wieder Gestörte,  die einfach einen Hund klauen oder auch Giftköder in den Garten werfen. 

Ein weiterer Grund ist,  draußen ist er allem ausgesetzt. Knall,  anderer Hund,  Kinder,.... Das kann ihn erschrecken und vielleicht panisch reagieren und sich dann verletzten oder abhauen. Das ist mal mit meinem Hund passiert. 

Lieber gesichert im Haus,  wo auch immer (unser Hund darf überall hin). Das ist eigentlich auch für den Hund entspannter, da er sich dort auch sicher fühlt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf deinen Hund an. Ohne Menschen im Hintergrund, zu dem er rennen kann, langweilt er sich im Garten oder er beginnt, unerwünscht viel zu bellen. Nagt etwas kaputt, fühlt sich schlecht.

Ich lasse meinen Dackel immer in der Küche, weil er nicht mehr springen darf und im Wohnzimmer zu gern auf alle Couchen hüpft. In der Küche hat er sein kuscheliges Körbchen, seinen Ball und einige Knochen, Wasser und es ist warm. Er merkt, wenn ich mich fertig mache zum weggehen und akzeptiert das brav, lässt sich ins Körbchen setzen und wartet, bis ich wiederkomme. Das hält er- gelernt als Welpe- fünf Stunden gut aus. Ich merke es, wie er drauf ist, muss er mal länger allein bleiben, dann ist er mehr anhänglich und jammert auch mal ein wenig.

Vier schützende Wände finde ich besser als den Freiraum im Garten, den der Hund gar nicht nutzt, wenn er allein dort ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde den hund nie unbeaufsichtigt im garten lassen,wen ihm langweilig wird, kann er löcher budeln,zaun überspringen, bellen bis du ärger mit den nachbarn hast oder hundehasser werfen dir was in garten od.klauen den kleinen...

lass ihn in der wohnung, je nach alter nur im zimmer wo er nix zerstören kann, elektrokabel sind sehr intressant,auch topfpflanzen (giftig)...vorallem solltest du kein spielzeug und knochen rumliegen lassen, angeknabbert u.zerstört wird auch gerne mal was verschluckt od.bleibt im hals hängen...

hat dein hund das alleinsein von grundauf gelernt? Wie alt ist er? Kennt er die box?

hunde die das alleinsein gelernt haben schlafen eh in ihrer höhle,sind entspannt u.relaxt...brauchen keine spielsachen,die sind eh nur WIRKLICH intressant zusammen mit dir...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tysignx
24.10.2016, 09:49

Ja er hat es gelernt

0

Wenn der Hund das alleinesein gelernt hat, dann lässt man ihn natürlich im Haus alleine, dort kann er es sich gemütlich machen und warten.

Hunde im Garten alleine zu lassen ist je nach Publikumsverkehr u.U. sehr schlecht und laut - meist gibt das Arger.

Mit Knochen lässt man einen Hund nicht alleine - schon gar nicht einen jungen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tysignx
24.10.2016, 09:49

Woher willst du wissen dass mein Hund jung ist? Hab ich erwähnt dass ich nur einen Hund habe

0

Warum soll der Hund nur Zugang zu einem Zimmer haben?

Lass ihn sich frei bewegen wenn er schon alleine sein muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz drauf an inwiefern er sich "selbst beschäftigen " kann .

Ich persönlich lasse meinen Hund nie im Garten alleine wenn ich nicht da bin .

Ich lasse alle Türen auf und dann kann er im Haus in jedes Zimmer in der er möchte.
Im Winter wenn die Heizung an ist bleibt er allerdings in der Küche wo er trinken essen und schlafen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tysignx
24.10.2016, 07:45

Ich wollte eigentlich auch alle Türen offen lassen aber dann wenn er läuft merkt er doch dass er ganz alleine ist, ist das dann nicht schlimmer?

0
Kommentar von Charlieee001
24.10.2016, 07:47

Ich weiß ja nicht wie alt dein Hund ist. Aber ja klar für alle Hunde ist es am Anfang doof wenn der Besitzer weg ist . Aber 2 Stunden sind ja noch okay .. Meine Hündin ist mittlerweile 10 . Gut ich bin tagsüber Zuhause und das ist kein Problem aber es gab auch schon Tage wo mein Bruder und ich von 8 bis 14 Uhr weg waren und sie es super alleine gemeistert hat

0

Was möchtest Du wissen?