Du willst deinem Freund etwas schenken, was du liebevoll ausgesucht hast.

Dabei kommt es doch nicht auf Neu oder Gebraucht an, es ist der Gedanke, der dahinter steckt, die Mühe, die du hattest, das Teil aufzutreiben und die Liebe, die du damit weitergibst.

Er wird sich freuen!

...zur Antwort

Angenommen, die Frau hatte ein Problem, dich was gefragt, um deine Meinung gebeten und du fertigst sie mit einem schnöden OK ab..das bringt sie dann natürlich hoch und sie ist wütend, weil du sie abschmetterst und nicht ernst genommen hast.

Vielleicht hattest du keine Lust mehr auf Schreiben, ich kenne das von meinem Freund, dem es sehr viel schwerer fällt zu schreiben als zu sprechen, dann hättest du aber das auch in Worte fassen müssen. "Ich bin jetzt leider zu müde, lass uns morgen weiter drüber sprechen, OK?" Dann hätte das anders geklungen und hätte deine Freundin nicht so verärgert.

...zur Antwort

Du willst abklären, was wirklich läuft. Er antwortet ehrlich, dass er nicht an einer ernsteren wirklichen Beziehung interessiert ist.

sei froh darüber, du weißt, woran du bist.

Wenn es in dir nach mehr schreit und du in ihm soviel mehr siehst als nur Sex, du aber so eine Ansage bekommen hast, kannst du dich nur zurückziehen.

Schütze dich, bevor du dich mehr und mehr hineinsteigerst und letztendlich enttäuscht zurückbleibst.

...zur Antwort

Nach so kurzer Zeit kann es nicht stimmen, wenn jemand zum anderen sagt "Ich liebe dich!" Liebe braucht Zeit zum wachsen, ihr Zeit zum Kennenlernen.

Rede nochmal in Ruhe darüber, was vorgefallen ist und versuche, es zu klären.

Lässt er das nicht zu und zeigt sich unkooperativ, dann vergiss ihn. Könnt ihr reden, gibt es auch eine Chance für eine Beziehung.

...zur Antwort

Es ist angenehm, wenn weitgehend Harmonie zwischen Schüler und Lehrer herrscht. Die Chemie stimmt, Wissensvermittlung gelingt und auch Kritik steckt man dadurch besser weg .

Es ist aber ein Verhältnis, das nie auf Augenhöhe stattfinden kann und darf. So ist es nicht vorgesehen. Der Lehrer ist ein Pädagoge, der eine Funktion erfüllt. Er hat gelernt, Lehrstoff an Schüler weiterzugeben und auch, ihre Fähigkeiten, schulischen Schwierigkeiten etc. zu erkennen und dagegen einzuschreiten. Er verhilft zu einem stabilen Bildungsniveau. Er arbeitet mit Schülern, Kollegen und auch den Eltern zusammen, damit der Schüler in seinem Leben Erfolgserlebnisse hat und weiterkommt. Letztendlich wünschen wir jedem Kind eine Schulzeit, die gern erinnert wird.

Was du beschreibst, geht weit über ein angemessenes Verhalten hinaus. Es ist falsch und deine Freunde sehen das richtig. Vielleicht ist dein Lehrer noch sehr jung? vielleicht vergisst er manchmal, was seine Aufgabe ist oder auf welcher seite er steht? Oder interpretierst du manches, was er nur freundlich meint und was nicht mehr sein soll als das?

Wie auch immer, vergiss nicht, er bleibt eine Person, die das Sagen hat und von dir und deiner Freizeit sehr weit weg ist. Ein Schulausflug kann fröhlich und locker ablaufen, bleibt aber eine schulische Veranstaltung und hat einen Sinn, ein Ziel, einen Hintergrund.

du hast deine Freunde in deiner Altersgruppe, er die seinen.

...zur Antwort

Lass die Langweile anrollen und mache nichts. Setze dich hin und die Gedanken werden dich finden.

Wer weiß, was da kommt. Wer weiß, was du zu verarbeiten hast. Welche Ereignisse tauchen auf? Wo stehst du im Leben und wo kannst du dich ändern, einbringen, wer taucht da auf?

Gefühle kommen und gehen. Wenn es dir langweilig ist, darfst du das zulassen, genau wie du plötzliche Aktivität nutzt für eine Aktion, so nutzt du diese Zeit zum Entspannen, Denken, Kraft schöpfen.

Du kannst dir auch eine Liste machen von den Dingen, die dich ablenken, etwa bestimmte Songs hören, jemanden kontakten, hinausgehen und Menschen betrachten, liegengebliebenes aufräumen, Schrank durchschauen, jemandem helfen...und darauf zurückgreifen.

aber versuch es erst mal mit dem Nichtstun und akzeptiere auch dieses Gefühl. Es gehört dazu!

...zur Antwort

Es kommt darauf an, wie jemand schaut. Glotzt er dauernd und ein Mädchen spürt das, ist es schon Belästigung.

Sicher schauen wir uns an und kleiden uns so, dass andere es schön, provozierend finden , aber hauptsächlich so, wie es uns gefällt und wir uns wohl fühlen.

Wir probieren Dinge aus, ob es nun auffälliges Schminken oder wilde Tätowierungen sind, und genießen die Aufmerksamkeit.

Jemanden wahrnehmen ist anders als jemanden zu bewerten und mit blöden Sprüchen anzumachen oder eben dauernd hinzustarren...

...zur Antwort
Kind

Wenn es wirklich hart auf hart kommt und die Verhältnisse verfahren, es nicht mehr nutzt, zu reden, zu vermitteln, dann wäre mir die Entscheidung für meine Zukunft, die ich in mir trage, die erste und einzige.

Kinder werden uns geschickt, sie werden uns zugeteilt. Sie haben ein Recht auf Liebe und auf Menschen, die sie annehmen , sie fördern und die zu ihnen stehen.

Dann wäre ich eben die einzige, die all das gibt. In der Hoffnung, dass sich die Verhältnisse wieder regulieren, und die Zeit hier hilft.

...zur Antwort

Die Frau ist nicht durch mit ihrem Ex und sie benutzt dich als Klagemauer. Wenn du hier mitziehst, gut, wenn es dich nervt und du unsicher bist, gehe nicht darauf ein.

wenn du dir eine Beziehung vorstellst, sei gewarnt, wenn eine Frau noch so mit einer anderen Beziehung befasst ist, will sie keine neue oder nur eine, die sie kurzfristig ablenkt oder ihren Marktwert bestätigt.

Sie müsste Freundinnen haben, mit denen man so etwas bespricht, und nicht einen Bekannten, der ihr Avancen macht...

...zur Antwort

Nimm ab, dann bekommst du jede Menge Zuwendung und Bestätigung. "Wie haben sie das gemacht, verraten sie uns ihren Trick, welche Diät, Sie sehen toll aus, wieviel haben sie abgenommen?" es ist erstaunlich, dass jemand , der Übergewicht abgebaut hat, plötzlich wahrgenommen wird und Anerkennung erfährt.

Nimm zu, dann hörst du andere Aussagen. Meist aber nicht direkt, sondern hinter deinem Rücken. "Die ist aber fett geworden , die kann sich nicht beherrschen, das sieht furchtbar aus..." und der Mensch, der dicker geworden ist, und darunter vielleicht eh schon leidet, fühlt sich noch schlechter. Er hat versagt. Er hat der Gesellschaft nichts mehr anzubieten, er wird zur Randfigur, zur Lachnummer, als hässlich und undiszipliniert abgestempelt.

Dünn ist also Gut, Wunderbar, Erstrebenswert, Klug und zielorientiert, während Dick nur negative Eigenschaften beinhaltet.

Lass uns jeden Menschen nicht nur nach seiner Fassade beurteilen. Dahinter steckt vieles Liebenswerte mehr und manchmal ein Hilfeschrei...und längst nicht jeder Dünne ist damit glücklich oder er muss dauernd dafür hungern oder ist sehr krank.

...zur Antwort

Es kann sein, dass du zuviel fütterst. Es kann aber auch sein, dass deine Katze einen Tumor in sich trägt, von dem du nichts weißt. Es kommen viele Möglichkeiten in Frage und der Gang zum Tierarzt ist erst mal abgezeigt.

Berate dich, lass die Mieze untersuchen und halte dich dann an Futtermengen oder Medikamente.

Häppchen zwischendurch sind halt eher kontraproduktiv, auch wenn die Tierlein so schön betteln.. da solltest du nicht nachgeben und auch darauf achten, dass sie sich nicht beim Nachbarn zusätzlich "versorgt". Oder es gibt noch jemanden in der Familie, der mitfüttert...dem musst du auf die Spur kommen.

Dein Kätzchen kann nichts dafür und bitte hab es auch jetzt lieb, wenn es dir nicht mehr so gut gefällt, nur weil es dicker geworden ist...gerade jetzt musst du mit Liebe und Vernunft handeln.

...zur Antwort

Du warst ohnmächtig der Situation ausgeliefert, du hast Methoden entwickelt und durchgeführt, aber das blöde Vieh ließ sich nicht fangen...kein Wunder, dass du sauer geworden bist und dich hilflos gefühlt hast. Dazu warst du müde und wolltest nur noch deine Ruhe und hattest für eine derartige Aktion kaum Kraft.

Weinen erleichtert, und dass wir uns klein und hilflos fühlen, ist eine Folge der Gegebenheiten.

Wenn du dich ausgeschlafen hast, kannst du vielleicht sogar über dich lächeln und der Mieze verzeihen...

...zur Antwort

Wie wäre es mit einem Boxsack? Dein drängendes Gefühl, die Wut in dir rauszulassen, kannst du nicht abstellen, sie braucht ein Ventil.

Andere rasen mit dem Auto, hören laute Musik oder beschimpfen andere Menschen, die völlig überrascht sind, weil sie nicht wissen, was sie getan haben könnten.

Du machst es mit dir aus. Warum du so empfindest, und was sich da anstaut, dem gehst du sicher mit Therapie auf den Grund.

Es gibt aber trotzdem Tage, an denen alles schief geht, an dem jede Planung versagt und man das Gefühl hat, es sei ein persönlicher Unglückstag, So wie andere Tage rund laufen, man durchsegelt und erfreut feststellt, dass man "kann"und alles wie durch ein Wunder gelingt, gibt es halt auch das Gegenstück dazu.

Vielleicht nützt dir ein Glas mit positiven Gedanken oder Erlebnissen, sehr kurz gehalten, positive Eindrücke, die du anschaust, wenn dir zum Heulen ist oder du bemerkst, wie es in dir hochkocht.

Lass auch heftige Gefühle zu, sie gehören zu unserem Leben.

...zur Antwort

Wenn du nichts getan hast und trotzdem so ein schlechtes Gewissen gehabt hast, dass du es deinem Freund mitteilen musstest, ist es ehrenwert von dir.

Dein Freund muss das verarbeiten und sein Kopfkino abstellen. Dann wird er erkennen, wie wertvoll dein Geständnis war, wie wichtig und lieb er dir ist, denn du hättest es einfach verschweigen können.

Gib ihm Zeit und sei stolz auf dich. Du willst Ehrlichkeit in der Beziehung und Vertrauen, das ist die beste Grundlage dafür.

...zur Antwort

Du hast mehr als andere, ob geschenkt oder erarbeitet, egal, es sieht erst mal nach sehr vielen gekauften Gegenständen aus.

Du weißt auch die Preise sehr genau, du bist also jemand, dem Besitz wichtig ist, und der sich darüber definiert.

Vergiss aber nicht, dass die wirklichen Freunde und Freuden nicht käuflich sind. Du kannst dir immer wieder mit einer Anschaffung eine Freude machen, aber der nächste Wunsch kommt bestimmt. Kaum hast du eines, gibt es das nächste und du ziehst weiter mit und wirst letztendlich damit nicht glücklich.

Du kannst Dinge um dich horten und stolz drauf sein. Viel mehr Spaß wirst du haben, wenn du teilst und dich mit Menschen befasst, Freundschaften pflegst und Liebe gibst.

Es wäre ein einsames Leben inmitten toter Gegenstände. Sie sprechen nicht mit dir, und du verstaubst mittendrin....

...zur Antwort

Freund verhält sich komisch und meldet sich nicht mehr?

Lange Rede kurzer Sinn. Freund, zusammen gezogen und sein Hund und alles war wichtiger als ich. Nach meinem Gefühlen zumindest bin ich mir verarscht vorgekommen.. Mo-Fr arbeiten beide und er hat an drei Tagen davon abend schule für den Techniker.. So weit so gut.. Am Wochenende war das Probe saßen wir wirklich fast den ganzen Tag von morgen bis abends auf dem hundetrainingplatz wo er mir das Gefühl gab nicht seine Freundin zu sein weil ich garkeine Aufmerksamkeit bekam. Nichts wirklich nichts.. Ich hab angefangen mir zu zicken daraufhin meinte er wenn ich mir Zicke wieso soll er mir dann Gefühle und Liebe geben.. Ich wiederum hab nur deswegen angefangen zu zicken weil ich ja nie was bekam. Streit, trennung, ich Kämpfe um ihn. Er meinte dann selbst er will mir das nicht antun mich hinten an zu stellen wie bisher. Hundetraining is ihm wichtig weil er da seinen stress mal loslassen kann was er unter der woche von der arbeit und schule hat.. Ich bin wieder nachhause zu einer familie gezogen (100km) und haben gesagt wir versuchen es erst mal als fernbeziehung weiter.. Streitereien zwischen durch gab es aber wir hatten geschrieben.. Letzte Woche dann war nicht. Kein Streit nur normal geschrieben ohne Stress selbst wenn mal Stunden lang täglich nicht von ihm kam hab ich nichts gesagt.. Am Freitag meinte ich ob wir nach langem mal wieder telefonieren könnten. Er sagt er is auf einem Geburtstag. Ok alles gut. Ich hab nur gesagt er soll mir bitte nur bescheid geben wenn er später dorthin gehe damit ich mir nicht wieder unnötig gedanken mache wenn Stunden wieder nichts kommt. Das war um halb 1. Bis halb sieben bis ich dann Feierabend hatte, kam nichts mehr und ich schrieb dann nur das er sich melden soll wenn ich mal wieder seine freundin bin und nicht nur irgendein Stück.. Daraufhin kam nur er is jetzt dort. Hatte aber um 4 schon Feierabend.. Seit Freitag über Samstag und Sonntag kam nichts mehr von ihm 🤷🏻‍♂️ er verhält sich komisch. Schon Tage davor war er komisch und jetzt das er sich nicht meldet🤷🏻‍♂️

Habt ihr vllt einen Rat für mich?

...zur Frage

Du machst deinen Freund laufend runter, es gibt nichts, was du an ihm liebst und es ist nicht erkennbar, was er richtig macht, nur die negativen Seiten schilderst du ausführlich.

Eure Beziehung wird nicht laufen, denn du schiebst ihm immer die Schuld zu, machst selbst keine Kompromisse und wertest ihn ab.

Wenn er seinen Hund so liebt, warum denn nicht? wenn er mit ihm trainieren will , musst du nicht dabei sein. Da hat er andere Prioritäten auf dem Hundeplatz anstatt mit dir zu kuscheln und dir zu versichern, dass du wichtig für ihn bist.

Lass ihn sein Ding machen , genauso wie du auch Hobbies hast oder Freunde, die dir wichtig sind, die er aber nicht so mag.

Du erwartest, gibst aber kaum etwas zurück. Beziehung ist auch Freiraum lassen und Kompromisse eingehen. Hier musst du noch viel lernen und anders machen.

...zur Antwort

Nein, das geht zu weit. Trotzdem gebe ich dem Lehrer recht, der sich stündlich mit Sprüchen befassen muss und selbst viel in Kauf nehmen muss, der einfach spontan überreagiert und zurückschimpft.

Die Worte waren falsch, der Inhalt jedoch sagt viel aus. Was ist los mit dir, denke nach, bevor du sprichst...

Ein Lehrer hat eine Vorbildfunktion und sollte sich im Griff haben. Das schafft er meistens, aber er ist auch nur ein Mensch und darf mal aus der Rolle fallen .

Es gibt sicher einen Anlaß, warum das passiert ist.

...zur Antwort

Dein Lehrer hat eine Bemerkung gemacht , die dich verärgert hat. Das ist verständlich.

Die Frage bleibt, warum du darauf reagiert hast, wo doch ein anderer betroffen war und das auch hätte tun können. Auch ist unklar, ob der Lehrer tatsächlich wertend und abfällig rassistisch gesprochen hat und die Aussage wirklich so sein sollte.

Darüber hätte man diskutieren können. Du hättest mit anderen besprechen können, wie sie es empfunden haben und dann ein gemeinsames Gespräch mit Lehrer und Klasse führen.

Statt dessen hast du den Lehrer beschimpft, der weisungsgemäß reagiert und dich nach Hause geschickt hat. Du bist zu weit gegangen.

Mag deine Absicht eine gute gewesen sein, die Worte waren es nicht. Was jetzt passiert, liegt auch an dir. Kannst du sachlich bleiben und den Vorfall ansprechen?

...zur Antwort

Solche Ängste ergreifen uns, wir wissen nicht, warum, wir spüren nur, dass sie aufgeploppt sind und unser Denken massiv beeinflussen.

Was wäre wenn...du weißt es nicht. Es kann dich genauso treffen wie mich, denn ich hatte eine solche Erkrankung schon.

Auch ich stand hilflos und ungläubig, wütend und ängstlich dem gegenüber, was ein Arzt als bösartigen Tumor irgendwo in meinem Körper bezeichnete. Aber ich hatte die Kraft, das auszuhalten, vieles durchzumachen und letztendlich die Sache Krebs abzuschließen.

Der Mensch entwickelt ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten, er findet Helfer und Unterstützer, er lernt, wer wirklich sein Freund ist, wenn er einer Krankheit ausgeliefert ist.

Geh zur Vorsorge, werde aber nicht panisch. Sei achtsam mit dir. Reagiere lieber einmal gleich als abzuwarten.

Lebe dein Leben so glücklich und intensiv wie es dir möglich ist.

Was kommt, kannst du nicht aufhalten. Aber du kannst dir sicher sein, dass du es hinkriegst.

...zur Antwort

Es gibt keine Zufälle und du solltest geboren werden und in genau die Familie hinein, in der du groß wirst oder groß geworden bist.

was du daraus machst, welche Möglichkeiten du ergreifst und was du an Spuren legst und hinterlässt, darfst du entscheiden, aber auch hier wird es Ereignisse geben, die dir unerklärlich bleiben, die aber wieder nur für dich ausgesucht worden sind.

Ob es Krankheiten sind oder Katastrophen, häusliche schwierigkeiten oder die große Liebe, das ist alles geschickt worden und du musst damit umgehen. Manches gelingt dir spielend, manches ist mühsam, aber aus all den Dingen lernst du und kannst anderen helfen, etwas weitergeben und dich freuen, dass du es gepackt hast.

...zur Antwort