Holzterrasse abdecken?

5 Antworten

Wasser auf Holz ist eigentlich kein großes Problem - wenn das Wasser abfließen kann und sich nicht staut.

Ich würde nichts darauf packen, mit der Folie wird das Holz nicht mehr vernünftig abgelüftet.

Ja, seit Jahren handle ich das auch so.

Wir haben auf den unteren Querträgern dafür Sorge getragen, dass sich auch dort keine Nässe staut. Es funktioniert wunderbar.

Ich frage mich eben, geht es noch besser.

Danke dir für deine gute Antwort.

0
@jenshiller

Mit einem farbneutralen Öl behandeln? Dann ist es tiefengeschützt, das Wasser perlt besser ab und das Holz ist trotzdem atmungsaktiv.

0
@Luise

Nein, die Idee hatten wir auch.

Wir wollen es natürlich, viele laufen barfuß und wirtschaftlich ist es auch nicht.

Das passt nicht zu uns.

Danke dennoch für die gute Idee.

0

wenn abdecken brauchst eine hinterlüftete so das nichts am holz anliegt.sonst wird das nichts da unter der folie die feuchtigkeit nicht weg kann

Korrekt, siehe bitte Antwort von HEMATO.

Danke

0

Ich denke mal, das würde anfangen zu stocken. Was ich mir eher vorstellen könnte, eine Art Dachkonstruktion, d.h. dass zwischen den Terassenbrettern und der Abdeckungen ein gewisser Abstand ist. 

Genau das geht mir auch durch den Kopf. Eine Art Rahmen, den man im Herbst, wenn es noch trocken ist) auflegt.

Sodaß Luft zirkuliert und zwar so, dass die Feuchtigkeit schnell genug abziehen kann.

Keine direkte Nässe und schnelle Abführung der Feuchtigkeit.

Hier wären Erfahrungswerte Goldstaub wert....

Danke dir ganz herzlich

0

Was möchtest Du wissen?