Gartenhaus Fundament?

4 Antworten

Die Platten würde ich auf Split legen, den kann man über zwei Latten mit einem Richtscheit schön abziehen, drunter groberen Kies oder Schotter. 

Ich habe letztes Jahr im Mai auch ein Gartenhaus in dieser Größe aufgestellt, ich habe die Bodenplatte mit Fertigbeton direkt aus dem Betontransporter verfüllt und abgezogen ich legte noch eine Baustahlmatte in den Beton, das ging schnell, da das Fahrzeug bis auf 3 m heranfahren konnte.

um das ganze dauerhaft stabil zu machen muß der Aushub unter die Frostgrenze gehen , deshalb wird oft ein Säulen- oder Streifenfundament gemacht . In jedem muß die Frosttiefe eingehalten werden weil sich sonst die Hütte mit den Temperaturen bewegt was Schädigungen an den Verbindungen und der Dichtigkeit hat . Am günstigsten  wenn eine Platte sein muß ist einen Aushub ca 15 cm breiter als die Grundfläche machen den bis 20 cm unter Bodenniveau mit Sand verfüllen ,den Rest mit grobem Kies , dann Folie drauf,Holzrahmen  anbringen und Bodenplatte ( min. 20 cm ) gießen

Alternativ kann man ein Gartenhaus auch auf Eichen- oder Betonpfähle stellen, geht schneller. Mit dem Erdbohrer ein 80 cm tiefes Loch erstellen, Pfosten rein, ausrichten und Boden verfestigen.

Wenn ihr unbedingt Kies streuen möchtet, würde ich zu Recycling Kies tendieren oder sonst ein günstiges Kies mit durchmischter Korngröße. 

Eine Folie ist im Normalfall nicht notwendig, solltet ihr Feuchtigkeitsprobleme haben, würde ich eine Drainage rundum ziehen.

Was möchtest Du wissen?