Hilfe bei der Intimrasur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo MiaWormer,

für eine Intimrasur benötigst du folgende Dinge: Einen guten Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, Rasierschaum oder -gel und zur Nachbehandlung Babycreme! Zuerst suchst du dir einen geeigneten Ort für die Rasur. Empfehlenswert wäre die Dusche, da du hier die rasierten Härchen einfach weg spülen kannst! Schäume dich mit dem Rasierschaum bzw. -gel gründlich ein. Aufgrund deiner Probleme, ist es am besten, mit dem Strich zu rasieren! Zwar mag die Haut dann nicht richtig glatt werden, aber die Verletzungsgefahr ist viel geringer! In der Regel wachsen die Haare von außen in die Mitte hinein und vom Bauchnabel aus nach unten in den Intimbereich hinein. Drücke den Rasierer nicht zu sehr auf die Haut auf, sondern lasse ihn mehr darüber gleiten und nimm ggf. Rasierschaum nach. Nicht alle Härchen gehen bei einer einzigen Rasur weg, was an deren unterschiedlichen Länge liegt. Gehe aber nicht zu oft über ein und die selbe Stelle, da du dich so schnell verletzen kannst! Willst du dich komplett intim rasieren, gehört die Pofalte dazu! Stelle dafür dein rechtes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in die Hocke. Ziehe nun mit deiner freien Hand die rechte Pobacke weg, um die rechte Pofalte zu rasieren. Rasiere dort ebenfalls in Haarwuchsrichtung. Normalerweise wachsen die Haare  dort von außen nach innen. Bist du mit der rechten Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der linken Seite. Also: Linkes Bein hochstellen, linke Pobacke wegziehen und in Wuchsrichtung rasieren. Bist du mit der kompletten Rasur fertig, braust du deinen kompletten Intimbereich mit kaltem Wasser gründlich ab! Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Zum Schluß cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lution ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch das Wasser und die Rasur recht angegriffen wurde! Nimm dafür am besten Babycreme. 

Sugaring solltest du besser nur bei einer Kosmetikerin machen lassen! Sie beheerscht die richtigen Methoden und bereitet die Haut auch richtig vor. Die Behandlungen bei einer Kosmetikerin sind jedoch nicht gerade billig! 

Ich hatte früher auch die selben Problem mit Pickeln, Rötungen etc. und habe mich daher für das Sugaring entschieden. Für mich ist es kein Problem, dass eine Frau mir die Haare im Intimbereich entfernt, da man schnell zu einander vertrauen findet, zudem habe ich so für längere Zeit eine schöne glatte Haut!

Lg. Widde1985

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasch die Haare, falls du nicht zuvor badest oder duschst, mit einem Shampoo. Nimm dann Rasiercreme (z.B. Palmolive oder Florena) und schäum die zu rasierende Fläche mit einem Rasierpinsel gründlich ein. Gute und günstige Rasierpinsel bekommst du z.B. bei Müller (Dachshaar ab 8 €). Lass den Schaum 2 Minuten einwirken um die Haare aufzuweichen. Mit einem Rasierhobel entfernst du jetzt die Haare in 3 Durchgängen. Einen günstigen Kunststoffhobel (Wilkinson?)  gibt es für ca. 8,- € inkl. Ersatzklingen.

Im 1. Durchgang rasierst du in Wuchsrichting der Haare. Im 2. quer zur Wuchsrichtung und im letzten Durchgang gegen die Wuchsrichtung. Führe den Rasierhobel immer nur 1. über jede Stelle und trage nach jedem Durchgang wieder Rasierschaum auf. Zieh beim Rasieren die Hautz so straff wie möglich an, um der Rasierklinge eine möglichst glatte Fläche zu bieten. Zum Schluss entferne die Schaumreste mit kaltem Wasser und tupf die Haut dann mit einem Handtuch trocken, nicht reiben.

Abschlie0end noch Babypuder oder ein After Shave Balsam (alkoholfrei) auftragen.

Die Cremes, die ich empfohlen habe, sind sehr mild zur Haut. Zudem verkleben sie den Rasierer, im Gegensatz zum Dosenschaum, nicht und lassen sich sehr leicht entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MiaWormer 09.01.2016, 21:05

Hab ich schon ausprobiert, bringt leider nichts, aber danke...

0

Wenn du tatsächlich schon alles versucht hast, dann ist es natürlich schwierig dir noch einen Tipp zu geben, der dir helfen könnte. Trotzdem will ich es aufgrund eigener Erfahrung versuchen. Da ich (meistens) meine Haare im Intimbereich mit Haarentfernungscreme beseitige, weiß ich, dass es recht unterschiedliche Ergebnisse geben kann. Ich hatte auch schon Creme benutzt (sogar recht teure), die absolut nichts bewirkte und die Haare nicht entfernte. Ich habe etliche Anbieter ausprobiert und musste tatsächlich erst "meine" Creme finden, denn jeder Hautttyp ist anders und reagiert auch anders. Das ist normal, die Menschen sind nicht gleich. Was ich damit als Hilfe für dich sagen will: Selbst, wenn du schon Haarentfernungscreme ausprobiert hast und diese nicht wirkte, so heißt das nicht, dass es grundsätzlich so ist. Vielleicht geht es dir so wie mir, dass du "deine" Creme finden musst. Natürlich kannst du dir auch noch Rat bei erfahrenen und seriösen Kosmetikstudios holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?