Hallo Mia5860,

besorg dir erst einmal einen guten Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, Rasiergel oder -schaum und zur Nachbehandlung Babycreme! Für den Rasierer solltest du ruhig etwas mehr Geld ausgeben, denn qualitative Rasierer sind für die Intimrasur besser geeignet! Verwende stets scharfe Rasierklingen, damit es weniger Hautirretationen gibt!

Zuerst suchst du dir einen geeigneten Ort für die Rasur. Empfehlenswert ist die Dusche, da du hier die rasierten Härchen einfach wegspülen kannst. Vor der ersten Rasur solltet du die Scham- und Achselhaare mit einer kleinen Schere oder dem Trimmer eines Elektrorasierers kürzen, damit die Rasierklingen nicht verstopfen.

Bei den Achseln machst du dich erstmal mit der Haarwuchsrichtung vertraut, da die Haare teilweise in unterschiedliche Richtungen wachsen. Schäume die Achseln ein und rasiere dann vorsichtig und ohne Druck mit dem Strich! Zweimal drüber rasieren reicht aus, so vermeidest du Schnittverletzungen und Hautreizungen! Anschließend spülst du die Achseln mit kalten Wasser ab.

Nun schäumst du deinen nassen Intimbereich gründlich ein. Als Anfängerin solltest du erst einmal mit der Wuchsrichtung rasieren. Zwar mag die Haut dann nicht richtig schön glatt werden, aber die Verletzungsgefahr ist geringer, Haare können nicht abbrechen und später einwachsen, die die häufigste Ursache für eine Pickelplage sind! In der Regel wachsen die Haare von außen in die Mitte und vom Bauchnabel aus runter in den Intimbereich hinein. Drücke den Rasierer nicht zu fest auf die Haut auf, sondern lasse ihn mehr darüber gleiten. Spüle die Rasierklingen regelmäßig aus, damit sie nicht verstopfen und nimm ggf. Rasierschaum nach. Die Leisten und der Venushügel sollten keine Probleme bereiten. Bei den Schamlippen ist jedoch Vorsicht geboten! Am besten ziehst du sie mit deiner freien Hand straff und rasierst dann langsam und ohne Druck in Wuchsrichtung drüber. Wiederhole das höchstens einmal. Nicht alle Härchen gehen bei einer einzigen Rasur weg, was an deren unterschiedlichen Länge liegt! gehe aber nicht zu oft über die selbe Stelle, da dies so schnell zu Verletzungen führen kann! Was stehen bleibt, entfernst du beim nächsten mal!

Willst du dich komplett intim rasieren, gehört die Pofalte dazu! Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in die Hocke. Schäume den Bereich um deinen Anus vorsichtig ein. Achte darauf, dass nichts in den Analkanal gelangt! Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke weg, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasiere auch hier in Wuchsrichtung. Normalerweise, wachsen die Haare dort von außen schräg nach innen. Bist du mit der linken Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der rechten Seite. Also: Rechtes Bein hoch stellen, in die Hocke gehen, rechte Pobacke weg ziehen und in Wuchsrichtung rasieren.

Bist du mit der kompletten Intimrasur fertig, braust du deinen Intimbereich mit kalten Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Sollten dich anschließend noch vereinzelte Härchen stören, kannst du diese auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert aber auch viel Geduld. Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde.

Pickel und ähnliches lassen sich zu Beginn einer regelmäßigen Rasur nie ganz ausschließen. Das liegt daran, dass die Haut im Intimbereich besonders empfindlich ist und sich erst an die regelmäßige Rasur gewöhnen muss!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Clemens43,

auf keinen Fall die Pickel ausdrücken! Dies kann, durch Schweiß, engansitzender Kleidung und Bakterien schnell zu Entzündungen!

Um lästige Rasierpickel zu entfernen, trägst du eine Schicht Babypuder auf und lässt diesen kurz einwirken! Das Puder saugt mögliche Wundflüssigkeiten auf! Trage nun mit einem Wattestäbchen (niemals mit den Händen) etwas Zinksalbe auf. Warte, bis die Creme vollständig eingezogen ist und ziehe dann erst wieder Slip / Boxershort an! Das wiederholst du zwei bis dreimal am Tag. Innerhalb diesen Zeitraums, darfst du natürlich nicht rasieren!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo BinNackt24,

ich lasse mir den Intimbereich, in regelmäßigen Abständen, bei einer Kosmetikerin mit Zuckerpaste enthaaren!

Bei dieser Art der Haarentfernung, dem sog. Sugaring, wird das Haar mit der Wurzel in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt! So können keine Haare abbrechen und später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet. Da die Haarwurzel mit entfernt wird, bleibt die Haut auch für längere Zeit schön glatt! Zudem wachsen die neuen Haare nicht als Stoppeln nach, sondern sind dünner, feiner und heller!

Anfangs hält das Ergebnis ca. zwei Wochen. Dann wachsen neue Haare nach, die dann ab einer Mindestlänge von 0,3 cm (nach zwei weiteren Wochen) wieder entfernt werden können. Bei einer regelmäßigen Anwendung vergrößern sich die Abstände und die Haut kann bis zu sechs Wochen (Abstand zwischen zwei Behandlungen) lang schön glatt bleiben!

Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig! Ich ziehe sie aber trotzdem der Rasur vor, da ich eine recht empfindliche Haut habe und über all die Jahre, durchs rasieren, immer wieder Pickel, Rötungen und Ausschlag bekam. Seit ich mir die Haare mit der Zuckerpaste entfernen lasse, bin ich diese Sorgen nun los!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo FortniteKiddie4,

ob du dich rasierst oder nicht, musst du selber entscheiden! Stören dich die Schamhaare rasierst du dich eben, ansonsten lässt du es bleiben. Solltest du in einer festen Beziehung sein, kannst du dich natürlich auch mit deinem Partner / deiner Partnerin beraten. Die letztendliche Entscheidung musst du allerdings selber treffen!

Die Intimrasur lässt sich mittlerweile nicht mehr als Trend bezeichnen! Noch vor gut vier Jahren galt es als selbstverständlich, gerade unter den jüngeren Generationen (egal ob Frau oder Mann), im Intimbereich komplett rasiert zu sein und ein sog. "Busch" galt als "no go"! Auslöser für diesen Trend waren große Stars und andere Prominente. Ein sehr gutes Beispiel ist die Fernsehserie "Sex and the City", in der das Thema Haarentfernung vertieft wurde. Zuerst entwickelte sich dieser Trend bei den Frauen und ging dann auf die Männer über.

In den vergangenen Jahren, ist dieser Trend allerdings zurück gegangen. Viele haben das Interesse an der Intimrasur verloren und begnügen sich mit Stutzen, damit es ordentlich aussieht. Gerade bei den Männern zeigt sich dies bemerkbar und geht auch zur natürlich Behaarung über. Bei den Frauen scheint die Intimrasur gegenwärtig noch gängiger zu sein, auch wenn hier ebenfalls Rückgänge zu erkennen sind.

Die Gründe für die Intimrasur liegen mittlerweile auch ganz woanders. So spielen eher das eigene Schönheitsideal oder auch die Hygiene eine tragende Rolle dabei! Letzteres ist jedoch umstritten, da sich die Argumentationen in Vor- und Nachteilen wieder sprechen!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo xFragezeichenx2,

als ich mich damals noch rasiert habe, nahm ich immer den Wilkinson Hydro5 und kam damit gut zurecht.

Rückstände von Kleinsthärchen sind normal. Die Schamhaare sind unterschiedlich lang und können daher nicht alle bei einer einzigen Rasur entfernt werden! Vereinzelte Härchen kann man hinterher noch mit einer Pinzette heraus ziehen, was aber auch viel Geduld erfordert!

Nach der Intimrasur solltest du deinen Intimbereich immer mit kalten Wasser gründlich abbrausen! Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde.

Pickel und ähnliches lassen sich zu Beginn einer regelmäßigen Intimrasur nie ganz ausschließen. Dies liegt daran, dass die Haut im Intimbereich besonders empfindlich ist und sich erst an die regelmäßige Rasur gewöhnen muss!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Onelifeliveit,

die Pofalte zu rasieren, erweist sich immer als etwas schwierig!

Stelle dein linkes Bein auf den Rand der Dusch- bzw. Badewanne und gehe etwas in die Hocke. Schäume den Bereich um deinen Anus vorsichtig mit Rasierschaum ein. Gib darauf acht, dass nichts in den Analkanal gelangt. Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke auseinander, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasiere dabei in Wuchsrichtung. Du musst dort von außen nach innen rasieren. Bist du mit der linken Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der rechten Seite. Also: Rechtes Bein hochstellen, in die Hocke gehen, rechte Pobacke weg ziehen und in Wuchsrichtung rasieren.

Wenn ich beim Sugaring bin, brauche ich mich nur auf den Bauch legen, die Beine etwas auseinander zu spreizen und mit den Händen die Pobacken auseinander zu ziehen. Die Enthaarung der Pofalte erledigt dann die Kosmetikerin!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Phil08m07,

für eine Intimrasur benötigst du folgende Dinge: Einen guten Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, Rasierschaum oder -gel und zur Nachbehandlung Babycreme. Für den Rasierer solltest du etwas mehr Geld ausgeben, denn ein qualitativer Rasierer ist für die Intimrasur besser geeignet!

Zuerst suchst du dir einen geeigneten Ort für die Rasur. Empfehlenswert ist die Dusche, da du hier die rasierten Härchen einfach weg spülen kannst! Vor der ersten Rasur solltest du deine langen Schamhaare mit dem Trimmer eines Elektrorasierers oder einer kleinen Schere kürzen, damit die Klingen verstopfen.

Schäume deinen nassen Intimbereich gründlich ein. Als Anfänger, solltest du besser in Wuchsrichtung rasieren. Zwar mag die Haut dann nicht richtig schön glatt werden, aber die Verletzungsgefahr ist geringer, Haare können nicht abbrechen und später einwachsen, die die häufigste Ursache für die Pickelplage sind (näheres weiter unten). In der Regel wachsen die Haare von außen nach innen und vom Bauchnabel aus runter in den Intimbereich hinein. Rasiere ohne großen Druck, sondern lass den Rasierer eher über die Haut gleiten. Spüle die Rasierklingen regelmäßig aus, damit sie nicht verstopfen und nimm ggf. Rasierschaum nach. Das Schamareal und die Schambeinfuge sollten keine großen Schwierigkeiten bereiten, aber bei den Hoden musst du vorsichtig sein, die sind sehr empfindlich. Am besten drückst du mit dem Zeigefinger zwischen die Hoden, um diese zu Spannen und rasierst dann vorsichtig und in Wuchsrichtung darüber. Wiederhole das höchstens einmal! Vergiss die Haare an der Vorhaut des Penisschaft nicht! Nicht alle Haare gehen bei einer einzigen Rasur weg, was an deren unterschiedlichen Länge liegt! Gehe aber nicht zu oft über ein und die selbe Stelle, da du dich so schnell verletzen kannst!

Willst du dich komplett intim rasieren, gehört die Pofalte dazu. Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in die Hocke. Schäume den Bereich um deinen Anus vorsichtig ein. Gib acht, dass kein Schaum in den Analkanal gelangt. Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke auseinander, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasier auch hier in Wuchsrichtung. Normalerweise wachsen die Haare dort von außen schräg nach unten.

Bist du mit der kompletten Intimrasur fertig, braust du deinen Intimbereich mit kalten Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Sollten dich anschließend noch vereinzelte Härchen stören, kannst du diese auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert aber auch viel Geduld. Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde.

Pickel und ähnliches lassen sich zu Beginn einer regelmäßigen Rasur nie ganz ausschließen. Das liegt daran, dass die Haut im Intimbereich besonders empfindlich ist und sich erst an die regelmäßige Rasur gewöhnen muss!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo heidiayleen2012,

welchen Rasierer hast du verwendet? Eine gute Rasiererwahl, liefert auch ein besseres Ergebnis! Alle Haare wirst du aber nie bei einer Intimrasur weg bekommen! Das liegt daran, dass die Haare alle unterschiedlich lang sind! Vereinzelte Härchen, die dich stören, kannst du auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert aber auch viel Geduld!

Auch die Punkte unter der Haut sind normal, da diese Haare sich noch nicht in der Wachstumsphase befinden! Damit meine ich, dass diese Haare noch nicht entfernt werden können, bzw. noch nicht an der Hautoberfläche raus gewachsen sind, um sie zu entfernen! Der selbe Effekt ist auch beim Waxing / Sugaring, dass Haare, die sich noch nicht in der Wachstumsphase befinden stehen bleiben! Was du anschließend noch spürst, sind die offenen Poren!

Die häufigsten Ursachen für eine Pickelplage sind abgebrochene und eingewachsene Haare. Diese entstehen durch falsches Rasieren! Rasiere immer mit dem Strich, d. h. von oben nach unten bzw. von außen nach innen. Nach der Rasur, braust du deinen Intimbereich mit kalten Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde.

Pickel und ähnliches, lassen sich zu Beginn einer regelmäßigen Rasur nie ganz ausschließen. Das liegt daran, dass die Haut im Intimbereich besonders empfindlich ist und sich erst an die regelmäßige Rasur gewöhnen muss!

Wenn du 18 bist, kannst du ja mal Sugaring noch mal ausprobieren! Gehe dann aber zu einer Kosmetikerin. In Kosmetikstudios, die auf Haarentfernung spezialisiert sind, werden dir die Haare viel besser entfernt und du erhälst auch wirklich ein sehr schönes Ergebnis! Du könntest auch jetzt schon zur professionellen Haarentfernung gehen, da ein Mindestalter gesetzlich nicht geregelt ist! Die meißten Anbieter verlangen aber trotzdem, aus Haftungsgründen, eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo verreisterNutzer,

Einmalrasierer sind für eine Intimrasur ungeeignet! Besser ist ein qualitativer Rasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen!

Die Rötungen sind normal, da die Haut gereizt ist. Trage nach jeder Intimrasur immer eine feuchtigkeitsspendende Lotion auf. Dazu eignet sich besonders Babycreme, aber auch Gele mit Aloe Vera können verwendet werden! So wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Rasiere dich höchstens dreimal in der Woche. Alles weitere schadet nur der Haut!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Larissa021,

für eine Intimrasur benötigst du folgende Dinge: Einen guten Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, Rasierschaum oder -gel und zur Nachbehandlung Babycreme.

Zuerst suchst du dir einen geeigneten Ort für die Rasur. Empfehlenswert ist die Dusche, da du hier die rasierten Härchen einfach wegspülen kannst! Vor der ersten Rasur solltest du die langen Schamhaare erst einmal mit dem Trimmer eines Elektrorasierers oder einer kleinen Schere kürzen, damit die Klingen später nicht verstopfen.

Schäume deinen nassen Intimbereich mit gründlich ein. Als Anfängerin solltest du erst mal mit dem Strich rasieren. Zwar mag die Haut dann nicht richtig schön glatt werden, aber die Verletzungsgefahr ist geringer und es können keine Haare einwachsen, die die häufigste Ursache für eine Pickelplage (anfangs allerdings nie ganz auszuschließen, näheres weiter unten) sind. In der Regel wachsen die Haare von außen nach innen und von Bauchnabel aus runter in den Intimbereich hinein. Rasiere ohne großen Druck und lasse den Rasierer mehr über die Haut gleiten. Spüle die Rasierklingen regelmäßig aus, damit sie nicht verstopfen und nimm ggf. Rasierschaum nach. Der Venushügel sollte keine großen Probleme bereiten, bei den Schamlippen, musst du allerdings vorsichtig sein. Ziehe sie mit deiner freien Hand straff und rasiere dann vorsichtig und ohne Druck in Wuchsrichtung drüber! Nicht alle Härchen gehen bei einer einzigen Rasur weg, was an deren unterschiedlichen Länge liegt. Gehe aber nicht zu oft über ein und die selbe Stelle, da du dich sonst schnell verletzen kannst! Was stehen bleibt, entfernst du beim nächsten mal.

Willst du dich komplett intim rasieren, gehört die Pofalte dazu! Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in die Hocke. Schäume den Bereich um deinen Anus vorsichtig ein. Gib dabei acht, dass kein Schaum in den Analkanal gelangt! Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke auseinander, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasiere auch hier in Wuchsrichtung. Normalerweise wachsen die Haare dort von außen nach innen. Bist du mit der linken Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der rechten Seite. Also: Rechtes Bein hoch stellen, in die Hocke gehen, rechte Pobacke weg ziehen und in Wuchsrichtung rasiern.

Bist du mit der kompletten Rasur fertig, braust du deinen Intimbereich mit kalten Wasser gründlich ab! Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung! Sollten dich anschließend noch vereinzelte Härchen stören, kannst du diese auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert aber auch viel Geduld! Zum Schluss cremst du dich noch mit einer milden, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde.

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo josephinehelena,

ich bin nicht der Fan von riesigen Brüsten, aber etwas sollte schon dran sein. Am besten finde ich Brüste von mittlerer Größe und in Tropfenform!

Am wichtigsten ist es, dass die Brüste zum Gesamtkörper der Frau passen! Nicht jede Brustgröße passt zu jeder Frau! Große Brüste müssen nicht zwingend bei jeder Frau toll aussehen oder umgekehrt.

Ebenso, finde ich es auch wichtig, dass die Brüste natürlich sind!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Ella18111,

du selber musst entscheiden, ob du dich rasierst oder nicht! Es geht schließlich darum, dass du dich wohl fühlst! Stören dich die Schamhaare, rasierst du dich eben, ansonsten lässt du es halt bleiben! Natürlich kannst du dich auch mit deinem Freund absprechen, aber die letztendliche Entscheidung musst du selber treffen und die hat dein Freund auch zu respektieren!

Persönlich finde ich rasierte Frauen schon schöner, würde es aber auch vollkommen respektieren, wenn sie sich gegen eine Rasur entscheiden würden! Umgekehrt erwarte ich jedoch auch, dass meine Partnerin es respektiert, dass ich mich komplett enthaart viel wohler fühle!

Lg. Widde1985

...zur Antwort
Glatt

Hallo Misslucyjuicy,

deiner Frage ist nicht zu entnehmen, auf welches Geschlecht du dich beziehst! Möchtest du wissen, wie wir es bei uns selbst am schönsten finden oder bei den Frauen?

Schon mal vorab gesagt: Jeder (egal ob Mann oder Frau) muss für sich selber entscheiden, ob er / sie sich rasiert oder nicht! Stören die Schamhaare, rasiert man sich eben, ansonsten lässt man es halt bleiben!

Der eigentliche Trend der Intimrasur ist mittlerweile vorbei! Noch vor gut vier Jahren, galt es, vor allem unter den jüngeren Generationen, als selbstverständlich, im Intimbereich komplett enthaart zu sein und ein sog. "Busch" galt als ein "no go"!

Vorlagen für diesen Trend lieferten große Stars und andere Prominente! Ein sehr gutes Beispiel ist die Fernsehserie "Sex and the City", in der das Thema Haarentfernung ausgiebig behandelt wurde. Als erstes entwickelte sich dieser Trend bei den Frauen und ging dann schließlich auf die Männer über!

In den letzten Jahren jedoch, hat die Intimrasur sehr nachgelassen! Viele haben das Interesse an der Intimrasur verloren und begnügen sich mit Stutzen, damit es ordentlich aussieht. Gerade bei den Männern zeigt sich dies und geht z. T. auch zur natürlichen Behaarung wieder über. Bei den Frauen scheint die Intimrasur gegenwärtig noch gängiger zu sein, auch wenn hier ebenfalls Rückgänge zu erkennen sind!

Die Gründe für die Intimrasur liegen mittlerweile auch ganz woanders! So spielen eher das eigene Schönheitsideal oder auch die Hygiene eine tragende Rolle dabei. Wobei letzteres umstritten ist, da sich die Argumentationen, in Vor- und Nachteilen, teilweise wieder sprechen!

Ich persönlich bin schon seit Jahren, im Intimbereich, komplett enthaart, da ich mich so viel wohler fühle!

Bezogen auf die Frau, zum Thema Intimrasur, ist die Stimme, meines Erachtens nach, immer schwer zu vergeben! Grundsätzlich finde ich glatt am schönsten, allerdings ist es mir wichtig, dass meine Partnerin sich wohl fühlt! Sollte sie sich gegen eine Intimrasur entscheiden, würde ich dies natürlich auch respektieren!

Ich beziehe die Umfrage jetzt mal auf mich selbst und gebe daher " Glatt" meine Stimme!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Kiaraneedshelp,

Enthaarungcreme solltest du im Intimbereich besser nicht verwenden! Die Haut ist dort sehr dünn und kann durch die Creme sehr geschädigt werden!

Bei den Schamlippen ist Vorsicht geboten, aber mit Geduld und Zeit solltest du es hin bekommen!

Feuchte erst einmal deinen Intimbereich. Rasiere also am besten, während du duschst! Trage anschließend Rasiergel oder -schaum auf!

Konkret zu deiner Frage:

Ziehe die Schamlippen straff und rasiere dann vorsichtig und ohne Druck, mit dem Strich, drüber! Wiederhole das höchstens einmal, da du dich dort schnell schneiden kannst!

Wenn du mit der Intimrasur fertig bist, braust du deinen Intimbereich mit kalten Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas Schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Sollten dich anschließend noch vereinzelte Härchen stören, kannst du diese auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert aber auch viel Geduld!

Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo LillyPetersson,

nur wegen der Leggings sich zu rasieren, halte ich für übertrieben!

Wenn du dich sonst nie rasierst, aber nicht willst, dass man deine Schamhaare sieht, zieh einfach eine Sporthose aus dickerem Stoff an!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo EhAI139,

klar kannst du deinen Vater fragen. Allerdings muss du auch vorher überlegen, welche Einstellung er gegenüber der Intimrasur beim Mann hat. Ist dein Vater bereits älter, könnte es natürlich sein, dass er eher der Ansicht ist, eun Mann sollte seine Schamhaare behalten. Jüngere Väter werden da wahrscheinlich anders reagieren, da sie oft selbst enthaart sind oder es früher waren.

Ich habe damals die Erfahrung gemacht, dass mein Vater nichts von der Intimrasur beim Mann hält! Meine Mutter hingegen ist da anders und meinte damals (da war ich 15), es wäre mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich, dass sich Jungs und auch junge Männer im Intimbereich oder auch unter den Achseln rasieren!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo SILVAN123281897,

Enthaarungscreme solltest du besser nicht verwenden! Diese Cremes beinhalten reine Chemie und schädigen nur die empfindliche Haut! Bleibe daher besser beim rasieren!

Besonders wichtig bei der Intimrasur ist es, dass ein guter Rasierer verwendet wird! Je mehr Klingen der Scherkopf hat desto besser, da so weniger Druck ausgeübt werden muss! Zusätzlich benötigst du Rasierschaum oder -gel und zur Nachbehandlung Babycreme.

Um dich ordentlich zu rasieren, solltest du erstmal deine Schamhaare nass machen, damit sie besser aufweichen. Schäume dann deinen Intimbereich gründlich ein.

Als Anfänger solltest du immer mit dem Strich rasieren. Zwar mag die Haut dann nicht richtig schön glatt werden, aber die Verletzungsgefahr und die Wahrscheinlichkeit einwachsender Haare ist geringer, die die häufigste Ursache für eine Pickelplage sind! Die Haare wachsen in der Regel von außen nach innen und vom Bauchnabel aus runter in den Intimbereich hinein. Drücke den Rasierer nicht zu fest auf die Haut auf, sondern lass ihn mehr darüber gleiten. Spüle die Rasierklingen regelmäßig aus, damit sie nicht verstopfen und nimm ggf. Rasierschaum nach. Das Schamareal und die Schambeinfuge sollten keine großen Probleme bereiten, bei den Hoden musst du allerdings vorsichtig sein! Drücke mit dem Zeigefinger deiner freien Hand zwischen die beiden Hoden, um diese zu spannen und rasiere dann vorsichtig und ohne Druck drüber. Wiederhole das höchstens einmal! Vergiss die Haare an der Vorhaut des Penisschaft nicht! Nicht alle Haare gehen bei einer einzigen Rasur weg, was an deren unterschiedlichen Länge liegt. Gehe aber nicht zu oft über ein und die selbe Stelle, da du dich so schnell verletzen kannst!

Willst du dich komplett intim rasieren, gehört die Pofalte dazu! Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Dusch- bzw. Badewanne und gehe etwas in die Hocke. Schäume den Bereich um deinen Anus vorsichtig ein. Gib dabei acht, dass nichts in den Analkanal gelangt. Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke auseinander, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasiere auch hier in Wuchsrichtung. Normalerweise wachsen die Haare dort von außen nach innen bzw. schräg runter zum Perineum!

Bist du mit der kompletten Intimrasur fertig, braust du deinen kompletten Intimbereich mit kalten Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Sollten dich anschließend noch vereinzelte Härchen stören, kannst du diese auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert aber auch viel Geduld! Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lotion (z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch die Rasur und das Wasser recht angegriffen wurde.

Pickel und ähnliches, lassen sich zu Beginn einer regelmäßigen Rasur nie ganz ausschließen. Das liegt daran, dass die Haut im Intimbereich besonders empfindlich ist und sich erst an die regelmäßige Rasur gewöhnen muss!

Lg. Widde1985

...zur Antwort

Hallo Juliabern,

das Alter, in dem man mit der Intimrasur, ist relativ unterschiedlich, auch bei Mädchen!

Manche beginnen schon direkt, wenn die ersten Schamhaare wachsen, damit sich zu rasieren, andere machen es erst später, z. B. wenn sie in einer festen Beziehung sind! Andere wiederum lassen es ganz sein.

Lass deinen Sohn sich einfach rasieren.

Lg. Widde1985

...zur Antwort