Sugaring oder Waxing bei dicken Haaren?

3 Antworten

Zuckerpaste ist reizärmer, ja. Habe ich jahrelang machen lassen. Letztlich kostet das dann aber auch über Jahre immer wieder Geld. Und ob das an deiner Problematik etwas ändert, bleibt auch fraglich. Die Haare sollten nicht viel länger sein als nach dem 4-6-Wochen-Intervall. Dann reißen sie eher ab, als dass sie epiliert werden.

Ich habe mich für den Laser-Profi entschieden (Diodenlaser). Einmal mehr Geld in die Hand genommen, dafür nachhaltig Ruhe. Lass dich doch in einem entsprechenden Studio mal beraten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Haarfrei seit Jahrzehnten (Rasur, Sugaring, gelasert)

hmm verstehe. Ich bin jetzt Mitte 20 und erfahrungsgemäß werden die Haare an den Stellen ja mehr, da wäre halt die Frage, ob dann zwar vom Laser die aktuellen entfernt werden, es aber nicht trotzdem noch mehr werden. Ach diese Veranlagung....

0
@Maxksx

Ja, hormonell kann neuer Haarwuchs kommen. Ich persönlich kann die Therapie empfehlen. Bin aber offensichtlich auch der ideale Haar-/Hauttyp.

0

Hallo Maxksx,

egal ob dünne oder dicke Haare, Sugaring eignet sich für alle Haartypen und auch- farben.

Außerdem klebt die Zuckerpaste mehr in den Haaren, als auf der Haut, weshalb die Schmerzen viel geringer sind. Wenn es regelmäßig angewendet wird, werden die Schmerzen noch geringer, da die Haare nicht mehr so fest sitzen.

LG. Widde1985

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Regelmäßige Haarentfernung durch professionelles Sugaring

Meiner Meinung nach ist das fast daselbe. Sugaring schmerzt nur etwas weniger.

Ich kann dir zum Laser raten. Ich habe mir einige Körperregionen lasern lassen und bin sehr froh um diese Entscheidung. Die Haare werden viel weniger und viel feiner.