Heimtierausweis vom Züchter?

5 Antworten

Seriöse Züchter machen das so, ja.
Da werden die Welpen oft noch mit einem Starterpaket ausgestattet - also neben Ahnentafel und Heimtierausweis. Impfpass sollte natürlich auch vorhanden sein. Denn mit 8 Wochen ist ja die erste Impfung fällig bevor sie ausziehen.

Wissen sie auch zufällig ob man den Namen ändern kann ? Weil er hat einen ziemlich langen Namen erhalten

0
@Igiveanswers

Ihr könnt ihn rufen wie ihr wollt. Aber in den offiziellen Dokumenten wird wahrscheinlich immer der Zuchtname stehen, damit man dies in Kombination mit der Chipnummer zweifelsfrei zuordnen kann.

0

Stimmt was EvaRelativ geantwortet hat. Du kannst aber den Namen, den ihr ihm gebt, im Impfpass in Klammern dazu schreiben. Und wenn er bei Tasso registriert ist, könnt ihr den Rufnamen dort auch angeben.

1

Ja, wenn alles seine Ordnung hat, dann hat das Tier ab der ersten Impfung auch schon einen Ausweis. Irgendwo muss der Tierarzt ja schon aufschreiben, welche Impfung das Tier schon bekommen hat.

Der neue EU-Heimtierausweis wird nicht vom Züchter ausgegeben. Nur ermächtigte Tierärzte dürfen ihn ausstellen. Beim Impfausweis verhält sich dies anders.

Lese alles zum EU-Heimtierausweis auf dieser Seite:

http://urlaub-mit-dem-hund.net/eu-heimtierausweis/

Natürlich wird der Heimtierausweis zusammen mit der Ahnentafel vom Züchter abgegeben. Der Welpe wurde ja vor der Abgabe bereits vom Tierarzt geimpft und hat seinen Chip bekommen.

0

gehört der Züchter dem FCI an? Im besten Fall wenn es ein deutscher Züchter ist dann auch dem VDH? Wenn nicht ist das nicht seriös.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich besitze selber 6 Hunde.

Ja er gehört dem VDH an

1

wieso sollte das dann nicht seriös sein?

0

Ja weil der Welpe ja auch schon beim Züchter geimpft wird.

Stelle Fragen zu deinem Welpen am besten beim Züchter.

Was möchtest Du wissen?