Harten Kuchen weicher bekommen?

12 Antworten

Ein ganz einfacher Trick, wenn es sich bei deinem Kuchen um einen einfachen Rührkuchen handelt (bei Kuchen mit Obstanteil habe ich es noch nicht versucht und auch noch nicht mit Biskuit):

Knapp 1/8 l Zitronen- oder Orangensaft von ca. 3 Zitronen oder ca. 2 Saftorangen und 100 g Puderzucker gut verrühren.

In deinen Kuchen mit einer Stricknadel oder Schaschlikstäbchen Löcher pieksen, nicht dicht an dicht, aber schon in ausreichender Menge so etwa alle 2 cm überall. Dann den Saft langsam - damit er Zeit hat einzuziehen - über deinen Kuchen gießen (Praktisch wäre es, er wäre noch in der Form) bis der ganze Saft eingezogen ist.

Das ergibt einen wirklich saftigen und leckeren Kuchen. Das ist ein Rezept für einen sogenannten getränkten Rührkuchen. Serviert mit etwas Sahne - Genuss pur!!

Nun, das geht schon ist aber nicht sehr gesund. Schneide mit einem Brotmesser den Deckel ab, schmelze Butter und beträufle den Kuchen mit einem Pinsel mit der geschmolzenen Butter.


Oder aber du befeuchtest ein Küchentuch mit Wasser, drückst dieses gut aus und wickelst den Kuchen in das Tuch bis er Kalt ist.

10min sollten da jetzt nicht so dramatisch viel ausmachen. vll überheizt dein backofen und du hättest weniger hitze nehmen müssen, dann verändert sich ja die ganze backzeit.

ich weiß nicht, wie du ihn weich bekommst, aber wenn er dir zu trocken vorkommt, dann aprikotier ihn einfach. wenn du keine aprikosenmarmelade da hast, geht auch zB holundergelee, das nehm ich persönlich viel lieber

Was möchtest Du wissen?