Halogen Trafo überlastet mit LED Spots

5 Antworten

ich denke nicht, dass es am trafo liegt, es liegt wohl eher an den leds. wenn es Spots sind, würde ich dir drüber nachdenken, die spots gegen 230 volt geräte auszuwechseln und den trafo weg zu lassen. alternativ: es gibt so genannte LED Netzteile dafür.

lg, Anna

Halogentrafos liefern 12V Wechselspannung.

12V LED benötigen Gleichspannung.

Für 12V LED nur passende LED-Trafos verwenden.

Ich habe die Antwort gefunden. Es gibt bestimmte Trafos die nicht für LEDs verwendet werden können. In meinem konkreten Fall ist dies der Paulmann N105 Trafo. Obwohl ich genau im grünen Bereich der Leistung bin (Zwischen 35 und 105 Watt) arbeitet er nur sehr sehr schlecht mit LED's. Somit gibts einen neuen Trafo.

der Trafo war unterlastet. Häng mal mehr dran, vielleicht ist das Flackern dann weg.

Vermutlich ist es ein älterer Trafos (Netzgeräten) der nicht für LED optimiert ist. Bei älteren Geräten ist eine Mindestlast einzuhalten, wenn man zu nahe an die Mindestlast oder sogar darunter kommt, dann kann das dein Netzteil als auch die LED´s zerstören.

Aber selbst wenn die Mindestlast eingehalten wird, sollten niemals reine Halogen-Netzteile für LED Beleuchtung eingesetzt werden. Die funktionieren zwar eine Weile recht gut, zerstören aber nicht selten nach wenigen Wochen die LED Beleuchtung weil die Spannung nicht gut stabilisiert ist und es zu Spannungsspitzen kommen kann.. Immer darauf achten das die Netzteile für LED ausgelegt sind, das sollte dabei stehen!

Was möchtest Du wissen?