Was passiert wenn ich an einen Trafo mit der Aufschrift: "von 20-105Watt" eine LED Leuchte mit ca 5 Watt anschließe?

3 Antworten

Du zerstörtst wahrscheinlich die LED's, verkürtzt zumindest deren Lebensdauer drastisch. Wahrscheinlich werden sie aber nichtmal brauchbar leuchten, sondern flackern oder aufblitzen.

Ein Trafo, für den eine Mindestlast vorgebeben ist, ist kein wirklicher Trafo mit Spulen, sondern er besitzt eine elektronische Regelung. Die erzeugt Spannungsspitzen, die die LED's nicht vertragen.

Um LED-Lampen zu verwenden, benötigt man Trafos, die dafür geeignet sind. Fehlt diese Angabe, ist die Eignung nicht vorhanden.

Alle bisherigen Antworten zeigen mir, dass es "SO" nicht geht und haben mir mehr oder weniger demonstriert, dass nicht ein Widerstand sondern nur ein Dimmer das Problem klären kann. Somit bin ich allen Beteiligten dankbar und werde Thema unter dem neuen Aspekt nochmals vorstellen. Danke.

0
@Dlareg53

Es geht nicht um einen Widerstand oder um einen Dinner, sondern im die Tauglichkeit des Trafos für einen LED-Betrieb.

0

Der Trafo wird höchstwahrscheinlich gar nicht funktionieren, da er zu wenig Leistung freisetzen kann. 

Falls du noch LED brauchst ich habe 2x10W in einer Schublade liegen XD

Probiers aus, das Limit dass er ab "20" angeschrieben ist könnte ein Problem sein. Eventuell ist die Schaltung so dass sie einen minimalen Strom braucht um sauber zu arbeiten.

Die LEDs gehen daran sicher nicht kaputt, der Trafo auch nicht.
Also probieren kannst es.

Alle bisherigen Antworten zeigen mir, dass es "SO" nicht geht und haben mir mehr oder weniger demonstriert, dass nicht ein Widerstand sondern nur ein Dimmer das Problem klären kann. Somit bin ich allen Beteiligten dankbar und werde Thema unter dem neuen Aspekt nochmals vorstellen. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?