Hässlichste Stadt Deutschlands?

6 Antworten

Ich bin schon in einigen Städten gewesen. Als hässlich habe ich keine empfunden.

In Köln gibt es Ecken, da fühlt man sich nicht unbedingt wohl, aber die dürfte es in jeder Stadt geben. Dort gibt es nicht nur den Dom, sondern auch die vielen mittelalterlich erhaltenen Bauten machen das mehr als wett.

Wuppertal ist malerisch gelegen und hat außerdem noch die Schwebebahn. Ich war 2x dort und komme sicher wieder. So Gott will.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Frankfurt am Main.

Bitte nicht falsch verstehen!

Ich bin nur auf dem Bahnhof rausgegangen

Wurde ich von mindestens 15 Menschen um Geld usw. angebettelt und die Menschen angespuckt.

Der nächste wollte mir Spritzen mit was auch immer verkaufen.

Die Straße bevor man die riesigen Gebäude sieht, wurde einer Touristin etwas gestohlen.

Ich bin ja viel von Wien gewöhnt aber das auch nicht

Unter den 16 hässlichsten Städten Deutschlands steht Neumünster an erster Stelle.

Wuppertal fällt da nicht mehr drunter.

Als ehemaliger und gebürtiger Wuppertaler kann ich allerdings behaupten, dass die Innenstädte nicht sonderlich schön sind. Außenbezirke und vor allem der ganze Wald um Wuppertal herum laden aber immer wieder zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

https://www.freenet.de/lifestyle/reisen/pictureshow/die-15-hasslichsten-stadte-deutschlands-40381460.html


18Chris98  13.05.2024, 15:50

Das habe ich nie verstanden. Ich finde Neumünster sehr schön.

1

Wuppertal ist nicht verkehrt, zumindest innerhalb der Stadt. Aber rundherum gibt es mehr als genug Grünflächen und das bergische Land steht vor der Tür.

Ich finde auch noch Hagen, Dortmund, Witten, Gelsenkirchen, Ludwigshafen (Rhein)... unschön.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ich reise gerne

Vielleicht auch Pforzheim oder Darmstadt. In Salzgitter war ich leider noch nie.