Grundsätzlich gilt: Je größer die Stadt, desto länger dauert es (Berlin, Hamburg, München, Köln). Solltest du aber in einer kleineren Stadt oder gar auf dem Land wohnen, solltest du dich mal bei der Behörde erkundigen, wie der Bearbeitungsstand ist.

...zur Antwort

Zunächst müssen einmal alle Unterlagen angefordert werden, was erfahrungsgemäß recht lange dauern kann. Die Frage lautet: Wurde ein Verfahren eingeleitet, und wenn ja, wie ist es ausgegangen?

Lediglich die Anzeige ist der Behörde bekannt.

Was nach den Ermittlungen heraus kommt, kann ich dir auch nicht sagen, aber eines kann ich dir versprechen: Eine Ablehnung, ohne dir die Möglichkeit einzuräumen, deine charakterliche Eignung nachzuweisen, wird es nicht geben, es sei denn, es wurde Fahrerlaubnissperre ausgesprochen, die noch nicht abgelaufen ist.

...zur Antwort

Ich denke mal, dass allein aus praktischen Erwägungen heraus der Feiertag für alle gelten muss, wobei es auch die Möglichkeit für Minderheiten geben sollte, ihre Feiertage zu feiern.

Berlin hat jetzt einen Internationalen Frauentag. Wie ungerecht wäre es wohl, wenn dann nur die Frauen frei bekämen.

Darum sind es auch gesetzliche Feiertage, die eben aufgrund eines Gesetzes eingerichtet wurden. Im erzkatholischen Sauerland macht es keinen Sinn, als einer von vielleicht drei Protestanten zur Arbeit zu gehen.

...zur Antwort

Ich sehe "over" als bessere Übersetzung. "Across" wird mehr in Verbindung mit der Bewegung zur anderen Seite hin, also "across the sea" oder "across the street."

Allerdings übersetzen sowohl Deepl als auch Google "strich" mit "stroke", was so viel wie streichelte bedeutet. Streichen kann im Deutschen auch Geld streichen, Wände streichen, Butter streichen bedeuten. Da in diesem Fall streichen wohl tatsächlich von Streicheln kommt, sind aus meiner Sicht beide Übersetzungen korrekt.

...zur Antwort

Ja, da hast du als Kind in Geborgenheit gelebt und nicht mitbekommen, dass es immer schon Krisen gab.

Die Zahl der Terroranschläge durch Islamisten stieg damals stark an.

2001 gab es neben den Anschlägen vom 11. September noch die BSE-Krise.
2002 gab es das Elbe-Hochwasser.
2003 ging der Vorläufer von Covid-19, SARS, um die Welt. Von 8096 Infizierten starben 774 Menschen. In Deutschland erkrankten 9 Menschen, die alle überlebten. Die Pandemie klang von selbst ab, bevor ein Impfstoff entwickelt werden konnte.
2004 ereignete sich der Tsunami im Pazifischen Ozean in Folge eines Erdbebens, dem weltweit 230.000 Menschen zum Opfer fielen. 15 Inseln versanken unter dem Meeresspiegel.
2006 werden im Libanon-Krieg, auch 33-Tage-Krieg genannt, 1500 Menschen getötet, überwiegend libanesische Zivilisten.

Das Leben geht aber weiter, auch diesmal.

...zur Antwort

Zu welcher Überzeugung soll es dich denn verleiten? Deine Frage erscheint mir äußerst vage.

Bei solchen Statistiken muss man immer wissen, dass nur die Straftaten erfasst werden, die der Polizei auch bekannt werden. Manchmal dauert es Jahre, bis ein Tötungsdelikt als solches erkannt wird. Rückwirkend findet es in der Statistik von Anno Ippich keinen Niederschlag mehr, eher schon in die Statistik diesen Jahres.

Und auch sonst können die Zahlen schwanken, sie folgen keiner Arithmetik.

...zur Antwort

Die BVG sucht doch massenhaft Leute. Vielleicht ist da was für dich dabei:

https://karriere.bvg.de/de/stellenangebote/kaufmaennische-berufe

...zur Antwort

Bin zwar keine Frau, aber statistisch gut unterwegs.

Der Durchschnittsmann ist 179,9 cm groß und hat einen Penis, der im erigierten Zustand 13,12 cm lang ist. Hochgerechnet müsste er bei 2m Größe ca. 14,6 cm groß sein. Oder anders ausgedrückt: Bei einer Penislänge von 17 cm könntest du sogar 233 cm groß sein, ohne dass es ein Missverhältnis wäre.

Kurz (!) gesagt: Alles okay! 👌

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass allein ein Eigenheim darüber Aufschluss geben kann, wie hoch der Wohlstand in einem Land ist. Da kommen sehr viele andere Faktoren hinzu wie z.B. der Engel-Koeffizient. Dieser geht auf den Statistiker Ernst Engel (1821-1896) zurück, der festgestellt hat, dass mit steigendem Einkommen der Anteil der Ausgaben für Lebensmittel sinkt.

Dieser Index liegt in Deutschland seit vielen Jahren bei 14%, das heißt, dass die Deutschen von 1.000 € nur 140 € für Lebensmittel ausgeben, den Rest von 860 € für andere Dinge. Das ist natürlich nur ein statistischer Wert, zeigt aber an, dass wir Deutschen um unsere Existenz, was die Versorgung angeht, nur wenig Sorgen machen müssen.

Zum Vergleich: Dieser Index liegt in Indonesien bei 85%.

Es kommen aber noch reichlich weitere Fakten hinzu, wie z.B. der Big-Mac-Index. Mehr dazu unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wohlstandsindikator#:~:text=Sehr%20h%C3%A4ufig%20wird%20das%20Bruttoinlandsprodukt,in%20einem%20Jahr%20fertiggestellt%20wurden.

...zur Antwort

Vom Tag an, an dem die Fahrerlaubnisbehörde die Prüferlaubnis erteilt, hast du ein Jahr Zeit für die Theorieprüfung. Vom Zeitpunkt des Bestehens der Theorie hast du wieder ein Jahr Zeit für die praktische Prüfung.

...zur Antwort

Kann man, wenn auch nicht mehr so, wie wir es heute kennen. Die Autos werden irgendwann keine Schadstoffe mehr ausstoßen. Es wird nur noch emissionsfreie Fahrzeuge geben, z.B. mit Elektro- oder Wasserstoffmotor.

Und wenn dann auch noch das autonome Fahren kommt, kann es nebenbei noch sein, dass der Führerschein durch eine Erlaubnis, ein solches Auto zu betreiben, ersetzt wird.

...zur Antwort
Ich wurde 2006 während der Probezeit unter dem Einfluss von Cannabis aufgehalten (1,1ng). Da ich nie eine Mpu gemacht habe, sollte diese Angelegenheit ja meines Wissens nach 15 Jahren aus meiner Führerscheinakte getilgt sein.

Wäre sie auch, wenn es nicht erst 14 Jahre her wäre, und eine evtl. Verurteilung vermutlich erst vor 13 Jahren erfolgte.

Nichtsdestotrotz ist diese Sache in meiner Akte gelandet.

Da landet sie immer. Mehr passiert nicht.

Meine Frage: Kann man mir aus dieser Angelegenheit einen Strick drehen? Fängt die Frist möglicherweise sogar von vorne an?

Schwer zu sagen, aber es gibt einen Unterschied zwischen Strafrecht und Fahrerlaubnisrecht. Auch wenn du dich nicht strafbar gemacht hast, kann es sein, dass - unabhängig, ob die 15 Jahre schon um sind oder nicht - deine Fahreignung geprüft wird.

Das ist ähnlich wie beim Alkohol. Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren. Aber fahrtüchtig muss man anschließend noch sein.

P.S.: ich bin seit 2020 Cannabispatient, allerdings hat der verschreibende Arzt kürzlich seine Praxis aufgelöst, weswegen ich noch keinen neuen habe. Nur falls das irgendwie relevant sein sollte..

Da hilft dir vielleicht dieser Link weiter: https://www.aerzteblatt.de/archiv/187956/Fahrtuechtigkeit-Cannabispatienten-duerfen-Auto-fahren

...zur Antwort

Ziemlich schlecht, null Dramatik, keine Melodie und Texte, bei denen man auch hätte rappen können: So jung wie heute kommen wir nie wieder zusammen.

Mal so nebenbei gefragt: Wenn es nicht möglich wäre, den Geschlechtsverkehr, mit der Frau, die uns geboren hat, in derben Worten auszusprechen, würde es dann überhaupt noch Deutschrap geben? Ich glaube nein. FdM - ohne wäre es so, als hätte bis heute niemand das Rad erfunden.

Welch eine erbärmliche Kunstform. Klar, Kunst ist es. Aber gäbe es sie nicht, hätten wir nichts, aber auch gar nichts vermisst.

...zur Antwort
Es gibt kein gut und Böse

Du liegst vor allem historisch im Irrtum. Das Gebiet Israel hat das Volk Israel als erstes besiedelt, da gab es Religionen wie den Islam oder das Christentum noch gar nicht. Es ist das Land, dass ihnen Gott vor Jahrtausenden schon versprochen hat.

Trotzdem war Israel - zumindest zeitweise - bereit, ein Teil dieses Gebietes mit den Palästinensern zu teilen.

Wenn es böse Mächte gibt, dann sind es in Israel der Likud und in Palästina die Hamas. Sie torpedieren den Frieden.

...zur Antwort

Ob ein Staat anerkannt wird, hängt von anerkennenden Staat selbst ab, manchmal sind es aber auch politische Einflüsse. Wer z.B. die Republik China anerkennt, bekommt von der Volksrepublik China mächtig Ärger.

Russland kann auch nicht Länder, die sich für unabhängig erklären, einfach so anerkennen, weil sie es dann auch für die Länder tun müsste, die sich von Russland selbst lösen wollen.

Darum werden Staaten nicht von allen anerkannt. Bei Israel kommt dazu, dass es viele Länder gibt, die dessen Existenzrecht infrage stellen.

...zur Antwort

Es ist eigentlich der selbe Pokal. Möglicherweise liegt es am Lichteinfall. Das Flutlicht im Berliner Olympiastadion ist so eingerichtet, dass man auf dem Rasen keinen Schatten wirft. Dazu ist eine andere Beleuchtung erforderlich, und dann könnte es aussehen, dass die Trophäe schöner glänzt als es in Yokohama der Fall war.

Aber das ist nur eine Vermutung.

...zur Antwort

Globalisierung hat es eigentlich schon immer gegeben. Schon vor Jahrtausenden hat China Handel mit den Europäern getrieben.

Das Problem dabei: Es kann passieren, dass die Volkswirtschaft in einigen Ländern ins Ungleichgewicht geraten kann. Ein Problem, dass fast immer die USA haben, weil ihre Ware im Ausland meist nicht so geschätzt wird wie umgekehrt die Amerikaner europäische und asiatische Produkte mögen.

Außerdem gab und gibt es immer Handelshemmnisse und Regelungen, um den eigenen Markt zu stärken und zu schützen. Um den weltweit freien Warenverkehr zu ermöglichen und dabei die Interessen bei allen Handelspartnern zu wahren, kann ein solches Abkommen geschlossen werden. Dabei fehlt leider oft die Transparenz, sodass manchmal die Akzeptanz auf der Strecke bleibt.

...zur Antwort

So singen zu wollen wie eine andere bestimmte Person, ist schwierig. Dir ist eine ganz bestimmte Stimme mitgegeben worden, die du, wenn du ein wenig übst, sicher auch variieren lassen kannst.

Aber ob du klingst wie Monserrat Caballe oder Louis Armstrong: Wichtig ist, den Ton zu treffen, zu halten und dabei richtig zu atmen. Das kann man lernen, und dann klingt es - egal wie - immer schön.

...zur Antwort

Mit 27 mag das noch gehen, aber wenn sie wirklich so einen Lebensstil pflegt, wird sie schon sehr bald mit Kosmetik nachhelfen müssen, sonst wirst du sie in 12-13 Jahren, wenn sie 40 wird, nicht wiedererkennen.

...zur Antwort