Große Wespen o. Hummeln versammeln sich?

10 Antworten

Könnte es sein, dass diese Tierchen nur in der Dämmerung da herum fliegen? Ich vermute, dass das weder Hummeln noch sonst irgendwelche staatenbildenden Stechimmen sind, sondern es sich um Gerippte Brachkäfer handelt. Diese Käfer sind mit den Maikäfern verwandt und sehen auch ähnlich aus, sind aber etwas kleiner. Sie fliegen mit Beginn der Dämmerung und brummen gerne um einzelne Äste, Büsche oder markante Gebäudeteile herum, um dort ihre Geschlechtspartner für die Paarung zu treffen.

Sie waren schon etwas größer

0

Grösser als Gerippte Brachkäfer? Hast Du einen der Käfer gefangen und vermessen? Wie gross waren die Käfer?

1

Die haben da vermutlich ihr Nest - oder sind noch In der "Planungsphase", um einen günstigen Platz dafür zu finden.

...Lassen Sie Sie, werden es vermutlich nicht weniger werden und bleiben da für einige Zeit.

https://ratgeber.immowelt.de/a/das-wespennest-tipps-zum-umgang-mit-den-tieren.html

https://aktion-hummelschutz.de/schutz/hummelnest-im-garten-tipps-und-hilfe/

Wie ich gesehen habe waren die vor einem Fenster und sind da immer noch. Ich werde demnächst den Vermieter kontaktieren und es ihm mitteilen und was man dagegen machen kann.

0
@PhilTom23

....Sie sollten sich aber - nach Möglichkeit - erst mal kundig machen, WAS das da vor Ihrem Fenster auch genau ist - damit Sie Ihren Vermieter keine Falschinfos geben...

2
@YellowCherish

Ja, da die ziemlich groß waren und wegen paar antworten glaube ich mal das es Hornissen waren. Und was wären den Möglichkeiten dagegen vorzugehen? Da Hornissen laut den Kommentaren unter Naturschutz stehen.

0
@PhilTom23

Warte vier Monate im Herbst stirbt das Netst von alleine. Alte Nester werden nicht wieder besiedelt. Wespen, Hornissen oder Humeln aus dem Zimmer fern halten kann man mit einem Fligengitter für 2€.

1
@YellowCherish

Nach beobachten glaube ich das sie nur ganz kurz da warem also heute und vor dem fenster halt geschwirrt sind, derzeitig is da noch kein Nest, wenn sie morgen nochmal dort sind heißt des doch bestimmt das sie sich dort auch halt für diese 4 Monate besiedeln wenn man nix macht, oder?

0
@PhilTom23

...Sie müssen das Treiben der Tierchen eben für ein paar Tage beobachten, waren die heute wirklich das erste Mal da.

(...Aber "viele" hört sich schon verdächtig an. Vllt. sind Sie schon länger da, und Sie haben Sie nur nicht bemerkt).

...Je öfter und länger die Tierchen in den nächsten Tagen auftauchen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sich bei Ihnen niederlassen wollen - wenn sie es nicht schon getan haben.

...Da das bei einem vorhandenen Nest wirklich einige sind, müsste das Ihnen deren "Vorhandensein" eigentlich schon auch auffallen...

0
@YellowCherish

Da es ein Fenster neben dem Balkon ist und ich auch bis spät nachts dort bin kann ich eigentlicj versichern, dass sie das erste mal da waren. Aus Reaktion habe ich 3-5 gesehen und bin halt sofort rein, bin dann mal wieder rausgegangen und sie waren weg ca nach 5-10 Minuten.

0
@PhilTom23

Dann waren das weder Wespen noch Hummeln, sondern Gerippte Brachkäfer. Die nisten dort nicht, stechen nicht, greifen niemanden an und werden auch sonst nicht lästig. Die Flugzeit dauert nur rund 30 Minuten und findet mit Beginn der Dämmerung statt. Nach rund 30 Minuten ist der Spuk vorbei. Du musst also nichts unternehmen, sondern kannst dieses Naturschauspiel beruhigt geniessen.

0
@PhilTom23

...Wie gesagt...beobachtenSie die Sachlage weiter.

...3-5 Exemplare sprechen (noch) nicht unbedingt für ein Nest (wären es wirklich Ihrerseits "vermutete Insekten), und schon gar nicht, sollten in Zukunft keine mehr auftauchen.

0
@YellowCherish

Wenn es Hummeln oder Hornissen wären, weshalb würden dann 3 - 5 Exemplare nicht für eine Nest sprechen? Wo ist da die Logik?

Allerdings bin ich mir aufgrund der Beschreibung zu 100% sicher, dass es Brachkäfer waren.

0
@Luftkutscher

...Ich sagte lediglich, dass das "nur" einmalige Auftreten von 3-5 Tieren vor dem Fenster nicht "unbedingt" für ein Nest sprechen muss, nicht dass "nur" 3-5 Tiere überhaupt nicht für ein Nest sprechen.

...Wären die nur (angenommen) einmal jetzt dagewesen und kämen nie wieder, glaube ich selbst auch nicht, dass es da ein "grossartiges", "imposantes" Nest gibt.

.. Was natürlich anders wäre, würden die Tierchen öfter gesichtet - und überhaupt auch mehrere werden, die man sieht. Dann ist auf jeden Fall ein (grösseres) Nest vorhanden.

...Dass es womöglich auch die von Ihnen angenommenen Käfer sind, habe ich ebenfalls nicht in Frage gestellt.

0
@YellowCherish

Um diese Jahreszeit gibt es noch keine grösseren Nester von Hummeln, Wespen oder Hornissen. Die Nestgründung hat bei den meisten Arten erst vor wenigen Wochen statt gefunden, so dass die Nester noch klein sind. Lediglich die Honigbiene, die als einzige Art als Kolonie überwintert, kann ad hoc als Schwarm im Frühsommer in wenigen Tagen ein grösseres Nest errichten.

0
@Luftkutscher

...ja, und...?..

...Ob gar kein Nest oder ein kleines Nest und vom welchen Insekt hier die Rede ist, können wir hier doch gar nicht beurteilen.

...Der FS scheint sich ja selbst diesbezüglich nicht sicher zu sein.

...Theoretisch könnten das womöglich auch Bienen sein, die er da sah.

...Wissen Sie's mit absoluter Gewissheit!

...Ich kann es nich beurteilen, ich war nicht bei ihm vor Ort!

...Tatsache scheint lediglich zu sein, dass er 3-5 Tiere einmalig vor seinem Fenster sah. Und welche Insekten, liegt total im Dunkeln.

Vllt. lädt der FS ja noch ein Bild hoch - "Bitterkrauts" Aufforderung spricht für sich...!

0

Ohne die Tierchen gesehen zu haben, bin ich mir zu 99% sicher, dass es sich um gerippte Brachkäfer handelt.

0
@Luftkutscher

...Sie dürfen sich ja sicher sein, wenn Sie das wollen...!

...Ich spreche Ihnen das Recht dazu auf jeden Fall nicht ab...!

...Die Möglichkeit besteht ja auch...bis dato gibt es ja immer noch kein Bild (....Wenn überhaupt noch eines kommt)...

0

Zwischen Hummeln und Wespen besteht schon ein großer Unterschied. Auch gibt es verschiedene Hummeln und Wespenarten. Mach mal ein Foto dann kann man sagen um welche Art es sich handelt. Vielleicht ist da ein Nest.

Bei wem über das Ordnungshüter beschweren?

Hallo! Ich habe dem Ordnungamt schon mittlerweile 2 mal mitgeteilt, das gegenüber vor unserem Haus auf Staatlichem Boden ein Riesen Wespennest ist. Die Wespen von dort bauten schon bei uns auf dem Balkon ein Nest und wir ließen das auf unsere Kosten vom Kammerjäger beseitigen. Das andere ist jetzt aber die Angelegenheit des Staates.

ICh meldete das Nest einmal telefonisch und einmal persönlich bei einem Typ im OA den das nicht so interessiert hat. Mich interessiert es aber, da wir ein neugeborenes daheim haben und einen Hund der alles fliegende Jagd. Wie ich sehen konnte sind die Wespen dabei ein Neues Nest bei uns unter der Dachrinne zu erschaffen. Was soll ich machen?! Das dem Bürgermeister melden?! Kammerjäger rufen und denen die Rechnung schicken?! Das Oa will nix machen!!!

DAnke für eure antworten

...zur Frage

Hummelhotel gekauft, wie Hummeln sicherstellen und keine Wespen?

Wir haben ein Hummelhotel gekauft. Aufgehängt ist es noch nicht.

Frage: Wie stellt man sicher, dass sich auch wirklich Hummeln einnisten und keine ... Wespen o. Ä.?

...zur Frage

Was macht Wespenspray mit wespen/Hornissen/Bienen/Hummeln 🐝?

Warum Sterben sie wenn sie damit in Berührung kommen?

...zur Frage

Verhalten einer Hummel

Hallo allerseits!

Wir haben auf unserem Balkon ein Bett, das auf einer selbstgebauten Holzkonstruktion steht. Im Holz befinden sich mehrere kleine Löcher, die im Frühling und Sommer immer wieder Hummeln oder Wespen anziehen.

Eine Hummel (glaube ich zumindest, siehe Bild) fliegt über mehrere Stunden hinweg immer wieder zwischen Loch und Kirschbaum hin und her und bringt Nektar oder ähnliches in das Loch. Auf dem Boden drum herum sammelt sich dann dieses gelbliche Zeug.

So, die eigentliche Frage ist: Warum macht die Hummel das? Was bringt sie da rein? Für sich selbst? Eigentlich leben sie doch in einem Hummelstaat und die Arbeiterinnen bringen Nahrung dort hin zurück. (In unserem Bett ist sicher keine ganze Kolonie sondern nur diese eine) Vielleicht kennt sich ja jemand etwas besser aus, vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Kann ich trotz Wespen, Hummeln oder Bienen das Holz umstapeln?

Hallo,
Ich habe folgendes Problem:
Mein Vater hat mich darum gebeten das Feuerholz hinter dem Gartenhäuschen in unser Feuerholzlager zu bringen. Ich kann es aber nicht machen, weil ich sehr große Angst vor Wespen, Hummeln, etc. habe. Und genau diese fliegen da die ganze Zeit rum. Und ich glaube dass in dem ganzen Holz auch ein Wespennest ist, weil die Wespen das versuchen vor mir zu verteidigen. Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben zu welcher Uhrzeit die vielleicht schlafen und ob ich dann dort das Holz stapeln kann, oder ob es einen Weg gibt die von dort wegzulocken bzw. zu vertreiben? Ih verzweifle gerade daran :(

...zur Frage

Habe ein kleines Insektenproblem auf meinem Balkon 1. weiß wer was das für Fiecher sind 2 wie bekommt man sie weg 3. wie vertreibt man Wespen? Vielen Dank

Die Wespen haben auch schon 2x angefangen ein Stock zu bauen habe den auch schon 2x umgesiedelt nur die kommen immer wieder zurück zu meinem Balkon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?