Glaubt ihr noch an die wahre Liebe/gibt es noch die wahre Liebe?

20 Antworten

Hallo Chiara483,

was viele Menschen unter Liebe verstehen, hat sehr häufig die Motivation, einen Menschen mit besonderer Nähe für die eigenen Bedürfnisse zu instrumentalisieren. Viele Menschen machen das dann auch gegenseitig.

Dazu kommen häufig noch Erwartungshaltungen, die dann Menschen je nach Erfüllbarkeit solcher Bedürfnisse diskriminieren.

Wir können aber Liebe verallgemeinern - und da wird sie zu einem eher abstrakten Begriff, der jedoch sehr viel kann. Ohne auf die Herleitung der Kürze wegen einzugehen, bedeutet Liebe in dem - univeralen - Sinne ein gleichermaßen für alle Schaffen, Bewahren und auch nur Achten von Einheit, Fülle und größtmöglichen Freiräumen.

In all dieser Fülle und den Freiräumen würden in Einheit miteinander eigene Bedürfnisse untergehen. Ebenso gäbe es keine Erwartungshaltungen mehr, denn alle können alles füreinander schaffen.

Möchte jemand in dem Sinne lieben, wir Liebe zur Lebensgrundeinstellung, denn aus ihr heraus erwächst jegliche Wahrnehmung, jegliches Fühlen, Denken und Handeln.

Es gibt sehr viele Dinge, die an diesem absoluten Maß der Liebe betrachtet immer Liebe "draufstehen" haben. Diese Dinge können in wie auch außerhalb der Liebe verwendet werden. Wir beobachten sie häufig dort, wo Liebe gesagt aber nicht gemeint wird.

Da hat die Liebe den Charm, dass liebende Menschen Dinge, wo Liebe drauf steht, immer mit Liebe füllen - egal welche Motivation oder Einstellung die Menschen, von denen das kommt, haben.

Was in Liebe von einem ausgeht, mag andere Menschen erreichen oder nicht - und ist nicht daran gemessen.

Das ist kein Glaube - wenn auch in bestimmten Religionsgemeinschaften propagiert - sondern etwas, was auf und in Menschen anwendbar ist. Menschen dürfen es einfach nur wollen.

Ich habe die Liebe als universal bezeichnet, da sie sich aus etwas, was über unsere wahrnehmbare Welt hinaus geht, darstellt: Raumzeitlosigkeit - so viel sei angedeutet. Diese Bezeichnung ist für mich persönlich genauer als der Begriff der "wahren Liebe", der hier durchaus anwendbar wäre.

Denken wir mal an eine Partnerschaft als Beispiel - als Beispiel der Klassiker: Frau und Mann einander geneigt. Die Partnerschaft darf sich auf Liebe gründen - und so schließt sich der Kreis der Einheit um dieses Paar.

Das Paar wird sich selbst sehr viel Fülle und Freiraum schaffen, das aber auch anderen gegenüber, denen das aber auf jeden Fall bewahren und achten. Das Paar könnte auch Menschen z.B. aus dem Freundeskreis in diesen Kreis der Einheit integrieren.

Die Einheit würde sich in Nähe zueinander ausdrücken, wobei die Nähe nur in dem begrenzt wäre, was die Menschen gerade miteinander teilen könnten oder wollten.

Vertrauen wäre gleichermaßen so ein Moment der Einheit, da jegliche Ausnutzung ja die Einheit zerbrechen würde.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung
Chiara483 
Fragesteller
 04.04.2024, 18:30

Vielen dank

1

Wahre Liebe ist eine Erfindung von Disney und Co. Frag doch mal, wer entscheidet denn ob es die wahre Liebe ist? Gibt es da irgendwelche neutralen Kriterien, die man abarbeiten kann oder macht es dann „Ching“? Alles Quatsch …

Es gibt eine Anzahl an Menschen, die charakterlich mit einem Kompatibel sind und von diesen „Richtigen“ muss man eben einen treffen, wenn man will. Dazu kommen aber eben noch andere Sachen, wie Glück, der richtige Zeitpunkt und sowas.

Ich will jemanden der mich wirklich liebt und keine anderen Frauen/Mädchen im Kopf hat, einer der mich schätzt und mich so akzeptiert wie ich bin, einer der mich unterstützt, der auf mich acht gibt und noch vieles mehr

Das sind deine Werte und es geht nicht darum eine vorbestimmte wahre Liebe zu finden, sondern einen Menschen mit dem du in Bezug auf deine und seine Werte kompatibel bist.

Das mit der Frage nach Vertrauen und der Angst Verletzt zu werden ist menschlich. Aber am Ende gibt es da mir Hop oder Top. Es gibt keine Garantie dass du diesem vertrauen kannst und jenem nicht - auch wenn man natürlich seinen Kopf immer auch einschalten sollte. Ebenso gibt es keine 100-%-Abwehr von Verletzungen … aber am Ende bleibt eben nur … riskieren oder es lassen.

Chiara483 
Fragesteller
 04.04.2024, 18:28

Hmm ja...das bringt mich zum nachdenken

0

Sicher gibt es die noch. Nur ist es nicht das, was sich viele so vorstellen: Sie fliegt auf dich zu, und alles ist wunderschön für immer und ewig. So läuft das halt nicht, und so war es auch früher nicht.

Chiara483 
Fragesteller
 04.04.2024, 18:32

Hm aber ich denke das wenn sich zwei Personen WIRKLICH lieben das dass wirklich was für immer sein könnte, wenn man es nur wollen würde...

0
Celin76  04.04.2024, 19:31
@Chiara483

Jeder Mensch entwickelt sich im Laufe des Lebens. Und das geht nicht immer in dieselbe Richtung wie bei dem / der Partner:in. Von daher kann auch eine vorübergehende Liebe eine „wahre Liebe“ sein, auch wenn sie nicht ein Leben lang gehalten hat.

0

mit 15 bist du noch weit entfernt die,wahre Liebe kennenlernen zu dürfen. Tob dich aus, denn die wahre Liebe gibt es und so manchem auf unserem schönen Planeten wird sie finden. Glaube fest daran.

Es bringt dir nichts wenn du dich jetzt schon bekloppt machst obwohl du noch gar keinen Freund hast. Es gibt natürlich viele die betrügen und fast jedem wird es in seinem Leben wohl mal passieren.

Beziehung ist nicht nur schön es kommt natürlich auch zu Konflikten, diese kann man aber auch in ruhe mit Rücksicht lösen. Aber du musst natürlich auch den richtigen Partner finden. Jemanden zu lieben ist irgendwo auch eine Entscheidung.

Man kann sich aber auch lieben und trotzdem nicht zusammenpassen. Um den richtigen zu finden musst du evtl auch mehrere "ausprobieren" und da wirst du vielleicht auch Idioten treffen. Aber eines möchte ich dir noch sagen wenn jemand betrügen "will" dann wird er das tun und es ist eigentlich egal was du machst. Selbst wenn du ihn auf händen trägst. Also solange du eine gute Partnerin bist und alles tust was du kannst mach dir keine Sorgen. Wenn er dich betrügt ist es doch sein Pech und dann hat er dich nicht verdient (⁠人⁠ ⁠•͈⁠ᴗ⁠•͈⁠)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung