Gewichte heben usw. Wie viel sollte ich heben können?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na so ein Zufall, der Plan war wohl von mir. Bei diesem Plan handelt es sich um einen alternierenden GK nach WKM. Da du aber erst 16 Jahre alt bist, solltest du vermehrt den Fokus auf Eigengewicht legen.

Was du wieviel drücken solltest ist völlig unerheblich, denn im Maximalkraftbereich hast du nichts verloren. In deinem Alter solltest du erstmal die Basis aufbauen: Grundmuskulatur mittels Körpergewichtsübungen, Techniktraining der Mehrgelenksübungen im Ausdauerkraftbereich (gerade Bankdrücken, Kreuzheben und Kniebeuge können gefährlich werden) und schaffen motorischer und koordinativer Grundlagen. Lerne deinen Körper kennen, was liegt dir, was liegt dir nicht, arbeite an Beweglichkeit und Flexibilität, ohne diese Basis wirst du nicht weit kommen. Hanteln umherhauen ohne System wird keinen Erfolg bringen

Soll ich also nochmal etwas am Plan ändern ? 

0
@DeluxeDude

Wenn er für dich funktioniert, du dich gut fühlst und der Meinung bist, er ist der Richtige für dich, wieso nicht.

0

Erst einmal sollte das Gewicht unwichtig sein. Konzentriere Dich lieber auf die Ausführung. Wenn Du keine saubere Technik hast, wirst Du Dich früher oder später mehr oder weniger stark verletzen und kannst dann erst mal gar nicht oder nur eingeschränkt trainieren. Wie kami1a, der weiß wo von er redet/schreibt, bin auch ich der Meinung, das ein Ganzkörper-Training erst einmal für die nächsten 12 Monate das Richtige ist. Die ersten 3 Monate von groß zu klein, also Beine zuerst, dann Rücken, Brust, Core (Körpermitte) und Arme. Nach der Eingewöhnungsphase alle 3 Monate die Reihenfolge ändern, damit alle Muskelgruppen mal als erstes drankommen wenn Du noch frisch bist. Nach 1 Jahr kannst Du dann anfangen zu splitten. Aber auch da würde ich noch nicht ans Eingemachte gehen. 1 Tag Oberkörper, 1 Tag Unterkörper, 1 Tag Pause, dann wieder von vorne. Nach weiteren 6-12 Monaten (je nach Fortschritt) kannst Du dann so etwas wie da oben beschrieben durchführen. Jetzt schon damit zu beginnen, wird Dir bald Probleme bereiten. Habe Geduld, dass ist in dem Sport das Allerwichtigste. Viel Erfolg und Spaß dabei! Schöne Pfingsten. LG

http://fitness-experts.de/standards/kraftstandards-maenner

Guck mal bei dieser Seite.

Diese sagt dir, mit welchem Faktor du dein Gewicht multiplizieren sollst und auf welches Gewicht du kommst. Wenn du das Gewicht dann einmal heben/drücken kannst ( Maximalgewicht ), siehst du wo du im Moment stehst. ( Also Anfänger, Fortgeschrittener etc. )

Kraftsport-Wechsel von Geräte auf freie Gewichte

Hallo liebe Sportsfreunde, ich bin bei MC Fit und hab jetzt ca. 3 Monate den Geräteplan absolviert. Meine aktuellen Gewichte lauten so: Brustpresse:45 kg Ruderzugmaschine:45 kg Butterfly Reverse: 30 kg Beinpresse 133 kg Adduktion: 75 kg Abduktion:65 kg Rückenstrecker(+10 kg Zusatzgewicht): 3x12 Wdh. Crunches: 3x15

Nun meine Frage: Da ich jetzt auf freie Gewichte umsteige, möchte ich von euch wissen, wie ich ungefähr die Gewichte bei folgenden Übungen wählen sollte.

Kniebeuge: Bankrücken Langhantel: ? Latzug eng im Untergriff: ? Kurzhantel Schulterdrücken: ? Lanhantel Bizepscurls: ? Pushdowns: ? Beinheben im Unterarmstütz: ?

Vielen Dank im Voraus!!!

...zur Frage

Muskelaufbau ( Bauch und Brust )

Hallo Leute :-) Kurz zu mir : gehe seit 6 Monaten ins Fitnessstudio 15 Jahre 1,85 m 75 kg Wer will nicht den einen perfekten Körper :D Mein Ziel für den Sommer : ein sichtbares Sixpack und sichtbare Brustmuskeln Bauch trainiere ich immer nach den Trainingseinheiten ( Brust,Bizeps,Bauch | Rücken, Schulter , Trizeps, Bauch ) 4-5 mal die Woche

Bauch : 40 crunches + 15 kg Auf einer negativ Bank 3x Dann , ich nenne es einfach mal "Stuhl-heben" , man hängt in einem Stuhl und zieht die beine hoch . 20-25 wdh. 3x Und dann variier ich zwischen zwei Programmen : Bauchmuskeln wie gemeißelt und Abs workout how to have a sixpack Level 4 ( siehe YT)

Brust Training : butterfly 45 kg 12 wdh a 3 Sätze Kurzes schrägbank drücken : 15 kg 7 mal a 3 Sätze Bankdrücken : 15 kg 6 wdh. a 3 Sätze Flieger : 8 kg ( kurzhanheln) 12 wdh a 3 Sätze Und am Kabelzug 7,5 10 wdh 3 Sätze

Nun meine Frage : habt ihr tips , wie ich meinen Trainingsplan verbessern könnte damit man einen Erfolg sieht ? Muss ich noch abnehmen damit man mein sixpack sieht ? Habt ihr Vorschläge ?

Vielen Dank im Voraus :-)

...zur Frage

Eigengewichtsübungen - Ist der Plan gut für Anfänger?

Guten Abend, Community,

Ich wollte mal ein paar erfahrene Leute hier fragen, ob es wohl richtig ist den unten aufgelisteten Trainingsplan als Anfänger durchzuführen. Ich habe ihn mir so gestaltet, dass ich mit den größten Muskeln zu erst anfange. D.h Brust, oberer Rücken etc. Nun frag ich mich, ob es überhaupt sinnvoll ist, mit seinem eigenden Gewicht zu trainieren. Mein Ziel ist es nämlich, gezielt Masse aufzubauen, da ich nur 56kg wiege. Ich versuche auch regelmäßig einen Kalorienüberschuss zu haben, damit ich vorerst auf meine volle 60-65kg komme.. Nur hoffe ich, dass ich nicht allzu viele Kalorien mit dem Training verbrenne. Ich liste den Trainingsplan einfach mal jetzt auf. Dabei ist zu beachten, dass ich ihn mir selbst aufgestellt habe, was heißt, dass viele Übungen bestimmt falsch platziert sind etc. Ich frage deshalb euch ;)

TRAININGSPLAN

  • Beginn mit einem simplen Warmup, dehnen. - Nach jedem Satz 30-45s Trinkpause
  • 7-9 WDH 5 Sätze Liegestütze,
  • 7-8 WDH 3 Sätze Push-Up Jumps,
  • 7-8 WDH 3 Sätze Decline Push-Ups,
  • 10 WDH Abdominal lying Stretch
  • 10 WDH 3 Sätze Crunches
  • 8-10 WDH 3 Sätze Umgekehrte Crunches
  • 8-10 WDH 6 Sätze (beide Schultern) Schulterheben (mit Hanteln)
  • 10-12 WDH, 3 Sätze Trizeps Dips
  • 5 Minuten Abkühlen

Das Workout dauert nach meinem Leistungsniveau um die 35-40 Minuten. Allerdings fordert mich das Workout nicht richtig, weshalb ich euch um Rat frage. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, einen anständigen und effektiven Trainingsplan aufzustellen.

...zur Frage

Schadet Bodybuilding / Krafttraining dem Wachstum?

Guten Tag!

Ich bin 14 Jahre alt, 1,70m klein und betreibe Krafttraining seit 2 Monaten Krafttraining. Ich trainiere jeden 2. Tag (auch mal jeden 3., je nach Fitness) ca. 50min. Allerdings möchte ich noch neben dem Training wachsen (Ziel: 1,75+), nun meine Frage: Schadet Bodybuilding / Krafttraining dem Wachstum?

Mein Trainingsplan (bitte lesen, dann antworten):

10-15min aufwärmen mit dem Crosstrainer 3 Sätze je 12 Wdh. Bankdrücken (30kg, 35kg, 45kg)

3 Sätze je 10-12 Wdh. negativ Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln (je 12,5kg,)

3 Sätze je 10-12 Wdh. SZ-Stange Bizeps Curls

3 Sätze je 10-12 Wdh. positiv Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln (je 12,5kg)

3 Sätze je 10-12 Wdh. Trizeps Übung

Das ist mein aktueller Trainingsplan. Bewusst lasse ich Rückenübungen und Schulterübungen noch aus.

Ich mache keine Übungen, welche die Wirbelsäule stark belasten (Military Press, Kniebeugen, Kreuzheben, etc.)

Die Gewichte, welche ich beim Trainieren benutze, sind für mich angemessen und sind weder zu schwer noch zu leicht.

Darf ich so trainieren, ohne meinem Wachstum Schaden anzurichten?

Ich bedanke mich für jede Antwort! (Aber bitte keine unqualifizierte, niveaulose, danke :))

...zur Frage

🏋️Split Training oder doch lieber Ganzkörpertraining🏋️?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt, habe ein mesomorph Körper und will mit dem Muskelaufbau beginnen. Nun kann ich mich aber nicht zwischen den beiden Trainingswege entscheiden. Soll ich lieber mit einem Split Training anfangen und 1bis 2 mal die Woche eine Regenerations Pause einlegen oder lieber mit einem Ganzkörpertraining und das ungefähr 3 mal die Woche. Mein Vorbild ist Simeon Panda der selber den Split Training anwendet

...zur Frage

Wie findet ihr meinen Trainingsplan - MO-MI-FR (3-4 Sätze mit je 8-12 Wdh.)?

TE1: Kniebeugen Beinpresse Wadenheben Beinheben hängend Crunches

TE2: Kreuzheben Klimmzüge Rudern Shrugs Trizepsdrücken Dips

TE3: Bankdrücken Flys Schulterdrücken Seitheben SZ-Curls Hammercurls

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?