Gekochten Pudding fester bekommen?

9 Antworten

wenn du richtig festen pudding haben willst nimm nächstes mal die hälfte von dem was du an normaler milch genommen hättest also bei dir anstatt 1 anhalb nur 750 .

allerdings wird der dann richtig fest ..ich denke mal wenn du den pudding eine weile stehen lässt wird er auch mit 1 liter fest

Wenn 1l mit 3 tuten schon nicht fest wird?

Da muss was anderes sein...

0
@Repwf

also wenn ich normalen pudding mache diesen fertig pudding von dr oet .

dann wird der eigentlich schon recht fest nach langen stehen lassen ...

2

@Unicornoflove17, “Fertigpudding“ wird gar nicht gekocht, wenn Du das gleiche Pulver meinst, wie ich... “Normaler Pudding“ wird gekocht, das sogenannte “Fertigpudding-Pulver“ wird in kalter Milch eingerührt.

0
@Alicia54

also ganz ehrlich ich würde einfach kalt creme nehmen ...die schmeckt wie pudding und kann man ganz leicht machen und wird auch richtig richtig fest ..f

0
@verreisterNutzer

Ich auch, bzw, es kommt drauf an, für was ich den Pudding brauche. Als Nachtisch kalt angerührt, also ohne kochen. Wenn er unter eine Obstschicht soll, dann mit Puddingpulver zum Kochen.

1
@Alicia54

Auch der "Normale" Pudding der gekocht wird ist ein Fertigpudding, was du meinst ist "Pudding ohne Kochen" ;)

Wobei echter selbst gemachter auch nicht schwer ist (Nur das man eben Stärke und Kakao/Schokolade selbst vermischen muss...)

0

Mit Maismehl ("Maizena") kannst Du den Pudding super eindicken. Zuerst mit kalter Milch oder Wasser anrühren, bevor Du es zum Pudding gibst, sonst klumpt es.

Dazu muß der Pudding aber wieder heiß sein und aufgekocht werden.

0

Ja klar.

0

Na wenn du ihn immer wieder aufkochst kann er ja auch nicht fest werden, dadurch machst du ihn doch immer wieder aufs neue flüssig. ;)

Manchmal wird Pudding auch nicht fest, wenn die Milch nicht heiß genug war.

Man sollte eigentlich beim Einrühren schon direkt merken, wie er richtig Zäh Dickflüssig er sofort wird, ansonsten ist es nicht heiß genug.

Als Test, wie fest Pudding wird, nehme ich immer ein kleines löffelchen Pudding, und stell das auf einer Untertasse zusammen mit Löffel in den Kühlschrank. Durch das Metall vom Löffel kühlt die kleine Menge superschnell ab, und nach 5min weiß man, wie fest der restliche Pudding ca mal wird ;)

Du hättest z.B. prima eine Buttercreme daraus machen können, dazu hättest du nur Zucker und Butter dazu gebraucht.

Wenn Pudding nochmal nicht fest genug wird, kannst du ihn mit Speisestärke andicken (Stärke vorher in etwas kalter Milch auflösen, dann muss der nochmal aufkochen) Puddingpulver besteht eh nur aus Stärke, Aromaträger (Kakaopulver/Vanillearoma) und Trennmittel (was man bei frischer Zubereitung nicht braucht).

Woher ich das weiß:Hobby – Ich backe seit mittlerweile über 10 Jahren u.A. Motivtorten

Danke für deine Tipps :)
Milch ist mir fast übergekocht :D
Sie war definitv Heiß genug :) Nen quasi gerade von der Herdplatte genommenen Pudding in den Kühlschrank zustellen , koche des öfteren Pudding nur zum ersten Mal mit quasi weniger Milch und mehr Pulver :) Nach dem 2. Aufkochen (denke max. 2 mal sollte kein Problem sein xD) war er dann wie sonst auch :O
Habe ihn bis heute stehen gelassen (natürlich war er dann kalt) und immernoch der selbe Zustand...
Hätte ich von Anfang an die Möglichkeit zur Buttercreme gehabt (Verträglichkeiten) hätte ich sie evtl gemacht :D
Am Ende hats mit ner Frischkäsecreme auch geklappt :)

0

Ist schon ungewöhnlich. Welches Puddingpulver hattest Du denn und wie alt war es? Wenn es zu alt ist, kann es die Fähigkeit fest zu werden, verlieren.

Ich kann nicht verstehen, warum dein Pudding nach dem Erkalten immer noch nicht fest ist. Da du nur einen Liter Milch für zwei Päckchen genommen hast, müsste er um Einiges fester sein als normal.

Ich denke einfach, dass dein Pudding noch nicht kalt genug ist.

2
@adabei

Genau :)
Er ist noch nicht ganz kalt, eher so nen bissl kälter als Lauwarm :D
Man merkt noch etwas angenehme wärme, aber selbst dann müsste er ja schon etwas fester sein als Flüssig ^^

0

Was möchtest Du wissen?