Geburtsanzeichen einer trächtigen Hündin?

11 Antworten

Wenn heute der 59. Tag ist, dann hat sie ja noch etliche Tage Zeit - normal wäre der 63. Tag und Hunde sind - zumindest meiner langjährigen Züchtererfahrung nach - sehr pünktlich. 4 Tage zu früh wäre schon recht unnormal, es sei denn, sie würde sehr viele Welpen austragen.

Gutes Gelingen

Daniela

Es ist bei uns zwar schon ne Weile her, und ich denke, dass ist wohl von Hund zu Hund verschieden, aber ich kann Dir erzählen, wie meine Grosse sich verhalten hat.

Beim ihrem Wurf war sie, bis kurz vor der Geburt, ganz normal. Sie war so wuselig und verspielt wie eh und je. Abends dann fing sie an in den Körbchen zu "kramen" und wechselte sie auch immer wieder. Sie schien etwas nervös und aufgeregt. Die Geburt kündigte sich dann so an, dass sie (Wurfkiste war vorhanden, aber sie bevorzugte das überdachte Körbchen) anfing zu hecheln und sich immer wieder eine neue Position im Körbchen suchte.

Ich habe die Temperatur damals nicht gemessen. Der Schleim war bei ihr erst wenige Stunden vor der Geburt vorhanden (oder aber sie hat ihn in der Zeit davor weggemacht ohne dass ich es mitbekommen habe). Ihr Wurf kam an Tag 61 nach dem Deckakt.

Viel Glück Euch und eine schöne Zeit mit den Welpen :)

Hallo, bereite alles vor, leg Dich notfalls nachts neben sie, falls sie das überhaupt mag. Aber sie wird es auch ohne Dich schaffen, falls der Rüde nicht zu gross war und die Gefahr besteht, dass die Geburt schwierig sein könnte. Mach' Dir keinen Kopf, wenn alles "normal" war, d. h. Du nicht eine Dackelhündin mit einer Dogge gekreuzt hast, geht das schon klar. Ich habe mal so "gefiebert", als unsere Sau Ferkel bekommen sollte (Hobbylandwirtin). Zwei Tage und Nächte habe ich im Schweinestall Wache gehalten. Dann war ich so müde und legte mich endlich ins Bett, bis mich der Ruf eines Nachbarn hochriss: komm, bei der Helga (so hiess mein Schwein) geht's los. Vorher hatte ich immer Stallklamotten an, aber nun, frisch aus dem Bett mit meinem Seidenpyjama und meinen Puschelhausschuhen in den Schweinestall. Meine Helga hat mich freudig mit einem "ruff-ruff" begüsst. Da war das erste Kleine schon da, auf das sie sich aber draufgelegt hatte. Ich habe es mit Herzmassage wiederbelebt.. Bei dem Rest des Wurfes (es waren insgesamt 12) habe ich einfach mitgeholfen, indem ich die Kleinen gleich aus dem Bewegungsbereich meiner Sau herausgenommen habe. Gleich nebendran hatte ich Stroh für die kleinen Schweinchen, und mein total neutraler Dggenrüde lag da zum Kuscheln für die Kleinen, bis die Geburt überstanden war.Übrigens, die kleinen Schweinchen haben diesen Rüden abgöttisch geliebt - ich sowieso..Du wirst das auch rechtzeitig merken, es sei denn, Du pennst ein - wie ich; aber ich hatte jemanden, der mich gerufen hat. Vielleicht kannst Du ja so was wie einen Wachdienst organisieren, damit ja auch nichts schiefgehen kann. Viel Glück! Gg

wie süß :)

ja letzte nacht wurde ich förmlich dazu gezwungen neben der wurfkiste zu schlafen :) jedes mal wenn ich mich wiedeer in mein eigenes bett legen wollte wurde ich entsetzt angesehen, wieder abgeholt und angefiept. als ich wieder nebendran lag war alles in ordnung :) Schweinchengeburten dufte ich von klein auf auch durch meine verwandtschaft miterleben. war immer wieder toll :)

0

Ruhig Blut....

Nachdem du ja kein Koefferchen packen und zur Entbindungsstation fahren musst kannst du abwarten und Tee trinken, deine Unruhe bezuegeln...

Denn das überträgt sich auf deine Hündin.

Halte die Rufnummer des Tierarztes parat, viele sterile abgekochte Tücher. Und gönne deiner Hündin Ruhe, Entspannung - du kannst auch Entspannungsmusik leise spielen lassen. Das hilft Dir und der Hündin.

Denke dran, wenn zwischen zwei Welpen zu lange Zeit verstreicht bitte den Tierarzt anrufen. Auch wenn alle Welpen da sind = bitte Tierarzt kommen lassen, dein Mädel untersuchen + alle Welpen, sehen ob alle Welpen gekommen sind und alle Nachgeburten.

Viel Glück!

Das kann noch etwas dauern aber wenn es so weit ist wird sie sich irgendwo hin zurückziehen und ca. 2 Stunden vor der Geburt anfangen zu hächeln und wird etwas unruhig. Die von dir genannten Anzeichen sind ganz normal

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?