Fliegendes Licht am Himmel (keine Sternschnuppe, kein Flugzeug)

10 Antworten

Hallo!

Grundsätlich können wir alles, was da oben von der Sonne angestrahlt wird sehen, also auch sämtliche kleine Satelliten und nicht nur die ISS. Es passiert auch oft, dass durch die Eigendrehung eines Satelliten besonders spiegelnde Flächen kurz genau auf dich zeigen (siehe Iridium Flares). Manche andere Satelliten sieht man auch in kurzen Abständen immer etwas heller und dunkler werden.

Wie das wackelnd zu stande kommt, kann ich nicht sagen. Normalerweise ziehen die immer ziemlich ruhig über den Himmel. Eventuell können aber Sterne im Hintergrund eine optische Täuschung verursachen.

LG

Das werden definitiv Satelliten gewesen sein.

Alle Satelliten wackeln und wirken unruhig. Das liegt an der Athmosphäre, welche das Licht dieser weit entfernten Punkte bricht. Das muss man sich vorstellen wie einen Flummi im Schwimmbecken, dessen Oberfläche in Bewegung ist. Der Flummi erscheint unruhig, auch wenn er sich nicht bewegt. Beim Satellitten kommt die Vorwärtsbewegung hinzu, weshalb er scheinbar seitliche "Ausreißer" hat.

Die ISS ist übrigens das hellste Objekt an unserem Nachthimmel. Sie erscheint ca. alle 90 Minuten und bewegt sich von Westen oder Südwesten in Richtung Osten oder Südosten. Wann, wo und wie lange genau sie zu sehen ist, erfährst Du hier, wenn Du Deinen Standort eingibst:

http://spotthestation.nasa.gov/sightings/view.cfm?country=Germany&region=None&city=Witten#.UgXZUaxNSYN

Du kannst aber auch die aktuelle Flugbahn und Position der ISS einsehen:

lizard-tail.com/isana/tracking/

Wenn es die ISS ist, sollte sie mit konstanter Geschwindigkeit und ohne "wakeln" fliegen. Da es das offenbar nicht tut, kannst du es als UFO bezeichnen, da du es nicht identifizieren kannst

Es könnte ein UFO Marke Eigenbau sein. Ich bin überzeugt davon, daß es Gruppen gibt, die technologisch schon viel weiter sind als die offiziele Wissenschaft. Das sind IMHO keine Regierungen und auch kein Militär; es sind geheime private Organisationen mit eigenen Zielen.

Was besonders interessant ist: Man kann die Entwicklungsschritte dieser geheimen Technologie regelrecht mitverfolgen. In den 50er Jahren wurden hauptsächlich scheiben- der glockenförmige UFOs gesichtet, die unterhalb ein großes oder mehrere helle Lichter (Antriebseinheiten) hatten.

Dann wurden hauptsächlich dreieckige oder sichelförmige UFOs gesichtet - ebenfalls mit hellen Lichtern darunter.

Mittlerweile werden sehr häufig helle Kugeln gesichtet, die sich bei besserer Sicht als kegel- oder rautenförmige UFOs entpuppen, die komplett in ein farbiges Licht eingehüllt zu sein scheinen. Immer mehr davon sehen aus wie zwei Kegel, die mit den stumpfen Enden zusammengefügt wurden. Das scheint die letzte Entwicklungsstufe zu sein.

Hier gibt es eine Seite, die sich ausgiebigst mit diesen letzten UFOs beschäftigt: https://www.facebook.com/DerRaumenergieAntrieb

Ich bin überzeugt davon, daß es Gruppen gibt, die technologisch schon viel weiter sind als die offiziele Wissenschaft

Was soll man den darunter verstehen? Informier dich erstmal, wie Wissenschaft eigentlich funktioniert, bevor du so einen Unsinn verbreitest.

0

Hallo DanielHenseler

Bei deiner Beschreibung würde ich auf Himmelslaternen tippen. Im Sommer sind die sehr beliebt und werden immer wieder mit UFOs oder Ähnlichem verwechselt. Durch den Höhenwind wären sie leicht wacklig und würden sich viel langsamer als eine Sternschnuppe bewegen.

Iridium Flash, ISS oder andere Satelliten sind wirklich schnurgerade unterwegs und wackeln nicht.

liebe Grüße, HmitderFrage