Enten füttern gut oder schlecht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

nein ist es nicht!

Für Enten und für das Wasser ist Brot schädlich. Die Enten vertragen Brot nicht gut, schließlich ist ihre Verdauung nicht auf Getreide, Zucker (und was da noch so drin ist) ausgelegt. Ungefressene Reste sinken im Wasser ab und verursachen Blaualgen, das wiederum ist für Lebewesen, die in dem Gewässer leben bedrohlich.

Beobachtet die Enten, aber füttert sie bitte nicht mehr. Das Gleiche gilt für alle anderen Wildvögel auch.

Mit freundlichen Grüßen

Vany

Danke für´s Sternchen :)

0

Brot ist für Enten und viele andere Tiere sehr schlecht. Wenn Enten immer Brot bekommen fressen sie ihre natürliche Nahrung nicht mehr und leiden unter Nährstoffmangl selbst wenn sie satt sind fehlen ihnen viele Nähstoffe die sie in ihrer natürlichen Nahrung zb Wasserfplanzen haben. Auch quilt Brot im Magen auf und lässt wenn es auf den Grund sinkt Gewässer umkippsen so daß es zu Fischsterben kommen kann. Auch die Enten werden krank. Wenn überhaupt dann nur mal mit speziellem Futter aberEnten finden selbst genug Nahrung. Auch verlieren Enten ihre Scheu manche betteln regelrecht nach Futter. Das ist kein natürliches Verhalten mehr.

Ganz schlecht. Es bekommt den Enten nicht und ist außerdem ganz mies für das Gewässer. Enten sind keine Müllschlucker und Flüsse beziehungsweise Seen keine Abfalleimer.

Was möchtest Du wissen?