Wo schlafen und fressen Enten im Winter?

2 Antworten

Höckerschwäne: Schwäne finden sich im Winter, wenn die Gewässer zugefroren sind und das Grundeln nicht mehr möglich ist, zu kleinen Gruppen zusammen. In Gruppen zusammengefunden suchen sie dann gemeinsam auf Feldern unter dem Schnee nach fressbarem Grünen.

http://www.killikus.de/schwaene-schwan/

Schlafen werden sie, soweit noch möglich, auf dem Wasser. Einige Singschwäne überwintern sogar bei uns.

Stockenten:

Laut Forschungen von Street [2] beträgt der Anteil pflanzlicher Nahrung im Herbst und Winter sogar 98%. Vom Frühjahr bis zum Sommer ernähren sich Stockenten allerdings bis zu 74% von tierischer Kost und werden zu Fleischfressern.

http://www.stockenten.info/html/nahrung.html

2
@antnschnobe, UserMod Light

"Die Enten sind dort, wo die Wasserfläche noch offen ist" - also etwa im Main oder an Zuflüssen, an denen das Wasser in starker Bewegung ist. Da treten sie dann aber in massiver Zahl auf. "Durch die Schwimmbewegungen sorgen sie dafür, dass die Wasserfläche auch offen bleibt. Und wenn es weiterhin sibirisch kalt bleibt, die Zuläufe und am Ende der ganze Main zufriert (soll es ja früher ab und an mal gegeben haben)? Kein Problem, sagt Richarz, "dann bleiben sie eben schlichtweg an Land".

http://www.fr-online.de/rhein-main/eisiger-winter-sag-mir-wo-die-enten-sind,1472796,3391792.html

1

Armes Entchen, was du und deine Familie alles durchmachen must

1
@antnschnobe, UserMod Light

Jetzt hab ich doch Mitleid , mach dir ein Punkt auf den Rücken dann weiß ich wer du bist. kann mir auch eine Glocke um den Hals binden, so das du mich Anschleichen hörst

1

Schwäne ziehen in wärmere Gebiete, einige Enten ebenfalls.

Was möchtest Du wissen?